whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Hot Water Music - The Restless Rock Syndrome

Was soll man noch groß diese Band erklären, bei der 'Emo' auch mal ganz geil ist, und das obwohl es nicht inflationär und missbilligend benutzt wird. Da leere Zeilen an dieser Stelle aber blöd aussehen, setzten wir alles zurück auf Anfang, und starten mit einem Bukowski-Zitat, aus den Namensgebenden 'Hot Water Music'-Erzählungen. 'Ich hab keine Lust, bloß auf den Tod zu warten. Komm, wir gehn...Was essen. Trinken. Was Erleben.' Genau das haben sich wohl auch Hot Water Music gedacht, auf einer Couch irgendwo in Florida, vor gut 15 Jahren.

So erzählen uns Chris Wollard und Chuck Ragan mit einer Bierflasche in der Hand, in die quietschgemütlichen Sessel des Nightliners gefläzt, der so manche Wohnzimmerausstattung in Sachen Luxusgehalt glatt übertrumpfen würde: 'Viele der frühen Sachen haben wir auf akustischen Gitarren, auf der Veranda sitzend, geschrieben. 90% entstand auf akustischen Gitarren. Wir saßen einfach zusammen haben Akustik-Songs geschrieben und beim Spielen einfach Spaß gehabt. Damals hat sich da keiner drum gekümmert. Heute ist das anders.'

Stimmt schon, die Schubladenschieber werden den Teufel tun und gleich mehrere gleichzeitig öffnen. Man hat sich doch bitte als Musiker zu entscheiden wo man hineingehören möchte. Wegdiskutieren lässt sich aber auch bei noch so großem Bemühen und zurechtlegen von Argumenten nicht, dass es eine neue Folkbewegung gibt, eine Rückbesinnung auf Kritik der Verhältnisse wie es Bob Dylan und Joni Mitchell betrieben haben, ganz weit weg von Nashville. Ob Folknik oder nicht, Chuck Ragan findet: 'Folk Music ist auch nur ein ungefähres Genre, genau wie Rock'n'Roll. Es gibt so viele unterschiedliche Rock'n'Roll Bands, die sich alle unter diesem Dach zusammenfinden. Und dabei ist es ja so, dass die ursprüngliche Definition von Folk Music ja einfache Musik von Menschen für die Menschen ist. Ich denke es gibt eine Menge Gemeinsamkeiten zwischen Punk und Folk Music. Beides ist klar, gerade heraus und auf den Punkt. Nur einfache Songs, mit einfachen Texten, und die Leute sprechen aus ihren Herzen, erzählen Geschichten. Je älter man wird, desto entspannter ist es einfache Songs zu spielen als dir den Kopf mit einem lauten Amp wegzublasen. Aber auch das lieben wir noch immer.'

'Ich habe das nie als wütend betrachtet. Sicher gab es als wir noch jünger waren Zeiten, wo wir wirklich wütend waren, aber wir haben immer über unsere Gefühle geschrieben. Das konnte aber genauso über die Empfindung sich als König der Welt zu fühlen sein. Wir sind einfach mit Musik aufgewachsen die sehr von Aggression und Angst beeinflusst war, was aber nicht zwangsläufig negativ gemeint sein muss. Für mich war das immer eng mit der Erleichterung verknüpft, etwas das dich bedrückt loszuwerden, und dabei ist es ganz egal ob das fröhlich oder anklagend ist, Hauptsache Du legst alles was Du hast hinein. Das bedeutet manchmal natürlich schon, die Frustrationen oder angestauten Emotionen hinauszuschreien. Es war für uns immer etwas, dass uns bewegt hat, und es wert war eine Story darüber zu erzählen und in einen Song zu packen.' Und Chris Wollard nuschelt vom Sessel nebenan in seinen nicht vorhandenen Bart: 'Die Hälfte unserer Songs handeln von Mädchen. Da hat sich nicht viel an der Thematik geändert. Die Intensität hat sich nicht verändert, und auch das was wir dabei fühlen nicht.' Chuck Ragan verdeutlicht das noch: 'die Musik, die wir solo und abseits von Hot Water Music machen ist runtergefahren, aber die Gefühle sind dieselben, genau wie bei Dir?' Chris Wollard: 'ja, stimmt. Auch mit den Mädchen, da hat sich nichts verändert!' lacht er.

Hot Water Music - The Restless Rock Syndrome Seiten 1 2 3

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

tofuschnitzel
© 03/2010 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Hot Water Music

Homepage:
- Hot Water Music
- Hot Water Music bei Myspace

Artikel:
- Hot Water Music - Die Großväter des Emo am Siedepunkt
- Hot Water Music - glühend verehrt
- Hot Water Music - The Restless Rock Syndrome
- Hot Water Music - Immer wieder montags

Rezensionen:
- A Flight And A Crash
- Caution
- The New What Next
- No Division (Re-Release)
- Exister
- Live in Chicago
- 20th Anniversary Collection LP-Box
- Light It Up

Mediathek:
- End Of The Line von The New What Next

Kurzinfos: Ramones

Homepage:
- offizielle Homepage

Rezensionen:
- We're outta here
- Brats On The Beat: Ramones For Kids
- It's Alive 1974 - 1996

Kurzinfos: Chuck Ragan

Homepage:
- Chuck Ragan

Artikel:
- Chuck Ragan - Tief verwurzelt
- Chuck Ragan - Hop on/Hop off - Stage
- Chuck Ragan - Solo, dieses andere Wort für Freundschaft

Rezensionen:
- Loz Feliz
- Gold Country
- Live At Hafenkneipe Zürich
- Destined To Be Worth The Blood
- Covering Ground
- Live at Skaters Palace
- Till Midnight
- Kindred Spirit

Kurzinfos: Chris Wollard

Homepage:
- Chris Wollard and The Ship Thieves

Artikel:
- Chris Wollard & The Ship Thieves und Drag The River - Grandioser Tourabschluss

Kurzinfos: Bob Dylan

Artikel:
- Brutal Truth - Bob Dylan Wrote Propagandasongs

Rezensionen:
- Modern Times
- Tell Tale Signs - The Bootleg Series Volume 8
- Together Through Life
- Tempest
- Trouble No More - The Bootleg Series Vol. 13 (2-CD)


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de