whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



An Autumn For Crippled Children - Geheimnisvolle Depressionen

Post-Black Metal, oder wie immer man es benennen will, hat in den letzten Jahren den metallischen Underground gehörig in Bewegung versetzt und tut dies nach wie vor. Verschiedenen Bands gelang und gelingt es, den alten Geist des Frühneunziger Black Metal aus Norwegen aufzugreifen und mit anderen Stilarten zu verknüpfen - und dabei etwas Neues zu erschaffen, das gleichermaßen abnorm wie einnehmend klingt. Enslaved machen das mit Prog- und Krautrock-Elementen, Alcest mit Shoegaze, zahlreiche andere Bands mit verschiedenartig gestalteten Post-Rock-Elementen. Die enigmatischen An Autumn For Crippled Children lassen sich grob dieser Kategorie zuordnen, bemühen sich aber auf ihrem ersten Album 'Lost' gekonnt darum, mit Doom Rock-Anleihen und sorgsam gestreuten Referenzen an alte My Dying Bride und Anathema eine eigene Nische für sich zu schaffen. Wir nahmen Kontakt mit der Band auf, die (zurzeit) gern weitgehend anonym bleiben will. Ein paar erhellende Antworten erreichten uns - angefangen mit diesem doch sehr seltsamen Bandnamen.

Klar, all die wirklich griffigen Bandnamen sind vergeben, da kommt man um längere und obskurere Betitelungen nicht herum. Aber An Autumn For Crippled Children? Wieviele Drogen (und vor allem welche!) braucht es, um auf so eine Idee zu kommen und diese dann auch durchzuziehen?

'Meine Drogentage sind leider vorbei', lautet die nicht ganz ernstgemeinte(?) Reaktion. 'Ich hörte mir Ebony Lake an und dieser eine Songtitel, 'An Autumn To Cripple Children' blieb einfach als großartiger Bandname hängen. Also haben wir das ein wenig geändert und voilà: An Autumn For Crippled Children!'

Allein der Bandname erzeugt sicherlich schon einige Aufmerksamkeit. Aber überraschend ist es schon, dass man bei den Recherchen zur Band vor dem Interview praktisch keine Informationen über Bandaktivitäten vor 'Lost' findet. Wie steht es denn um die musikalische Erfahrung der Beteiligten?

'Wir haben alle jahrelang in anderen Bands oder Projekten gespielt oder sind sogar zurzeit noch aktiv. Es gibt also keinen Mangel an Erfahrung', kommt die Erklärung des Sängers, Gitarristen und Tastenbedieners, der sich kryptisch nur MXM nennt. 'Wir haben einfach mit den Aufnahmen für An Autumn For Crippled Children angefangen und einige Tracks auf MySpace gestellt. ATMF kontaktierte uns daraufhin. Ein Demo haben wir daher nie herausgebracht.'

Der Titel des ersten Albums erscheint programmatisch, beschäftigt sich das Album doch mit allen möglichen Formen von Verlust - des Lebens, der Hoffnung, der Perspektive, der Freude. Harter Stoff für zarte Seelen und verdammt depressiv in seiner Ausstrahlung. Aber wie depressiv sind die Bandmitglieder eigentlich drauf? Oder handelt es sich bei An Autumn For Crippled Children vielleicht um einen Haufen Spaßmacher, die diese Musik nur als Katharsis verwenden?

'Ja, wir nutzen die Musik, um negative Emotionen loszuwerden', gibt mir MXM teilweise recht. 'Ich würde sagen, wir sind wie jeder andere auch: mal depressiv, mal freudvoll. Manchmal nimmt die depressive Seite etwas zu viel Raum ein. Aber ich würde nicht sagen, dass ich eine depressive Person bin; ich bin heute viel stabiler als früher.'

Wo viele andere Bands sich mit Fantasy-Themen auf abstrakte Ebenen begeben oder sich mit allgemeinen politischen und gesellschaftlichen Zuständen beschäftigen, zeigen An Autumn For Crippled Children einen Ansatz, der sich mehr um intime persönliche Gedanken dreht. Führt das nicht dazu, dass man sich damit verletztlich zeigt und fühlt? Ist dies vielleicht auch einer der Gründe, warum so viele Informationen zur Band und ihren Protagonisten im Dunkeln gelassen werden?

'Vielleicht ein bisschen', meint MXM. 'Es ist tatsächlich sehr persönlich, was wir da darbieten. Deswegen gestalten wir es ein wenig abstrakt, um eine gewisse Distanz zu schaffen. Ich würde niemals die Texte mit anderen teilen. Und selbst wenn ich dies täte, würden die anderen Leute nicht wissen, was ich wirklich meine. Ich mag das so.'

Aber Lyrics braucht es auch nicht unbedingt, um die Musik auf 'Lost' auf sich wirken zu lassen. Dazu trägt vielmehr auch das Artwork bei. Wie wichtig ist der Band der bildliche Teil ihrer Darstellung eigentlich?

 

'Wir haben das Album-Artwork zwar nicht selbst gestaltet, haben aber das Cover-Bild und einige Photos aus dem Booklet ausgewählt', berichtet MXM. 'Ich denke, bildliche Darstellungen können dem Hörerlebnis einen Schub geben, daher sehe ich das Drumherum als wichtig an.'

Das Album erinnert in seinem Stil an Bands wie Amesoeurs, Wolves In The Throne Room oder eine düstere Version von Alcest. Wie stehen An Autumn For Crippled Children zu diesen Bands oder auch zu Interpreten wie Shining (den Schweden) und Forgotten Tomb, die ähnlich verzweifelt klingen wie die Geheimniskrämer aus den Niederlanden?

'Wir sind alt', erwidert MXM. 'Wir können nicht die ganzen neuen Sachen verfolgen und wollen es auch gar nicht wirklich. Amesoeurs... na ja. Ich denke Wolves In The Throne Room sind okay; Alcest sind schwul; Shining oder Forgotten Tomb habe ich nie verfolgt. Ich höre lieber alte Anathema oder Chorus Of Ruin oder nicht-metallische Musik.'

Wie sieht es dann allgemein mit dem Interesse am Black Metal aus, der ja eine unüberhörbare Basis des Sounds von An Autumn For Crippled Children darstellt.

'Ich steckte mal ganz tief im Black Metal drin. Dann habe ich in den Mitneunzigern komplett das Interesse verloren als das ganze langweilig wurde und es begann von Trittbrettfahrern zu wimmeln.'

Mit den (nicht nur) von mir herausgehörten Referenzen an alte Anathema und My Dying Bride kann auch MXM gleich viel mehr anfangen: 'Und ob! Diese zwei Bands zählen zu meinen absoluten Lieblingskünstlern. Auch wenn ihre neueren Alben nicht ganz so interessant sind', wie er zugibt. Zumindest im Falle Anathema kann ich zustimmen.

Zum Ende noch ein Blick in die Zukunft: An einem neuen Album wird angeblich schon gearbeitet. Was kann man da erwarten?

'Es gestaltet sich ein bisschen anders, aber das ist gut so! Es bringt ja nicht ein 'Lost II' aufzunehmen. Das neue Material hat immernoch das gleiche depressive Gefühl, aber es sind auch ein paar mehr erhebende Momente mit dabei. Ich denke wir waren erfolgreich darin, bessere Songs zu schreiben.'

Wenn sich dieser Eindruck bestätigt, sollte man den Nachfolger des bereits guten ersten Albums auf keinen Fall verpassen.


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Antal
© 06/2010 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: An Autumn For Crippled Children

Homepage:
- An Autumn For Crippled Children - MySpac

Artikel:
- An Autumn For Crippled Children - Geheimnisvolle Depressionen

Rezensionen:
- Lost
- Everything

Kurzinfos: Wolves In The Throne Room

Homepage:
- Wolves In The Throne Room - MySpace-Seit
- Wolves In The Throne Room - offizielle W

Rezensionen:
- Celestial Lineage
- Celestite

Kurzinfos: Shining

Homepage:
- Shining - MySpace-Seite
- Shining (Norwegen) - MySpace-Seite

Rezensionen:
- Blackjazz
- VII: Född Förlorare

Kurzinfos: My Dying Bride

Homepage:
- My Dying Bride

Artikel:
- My Dying Bride - Märchenhafte Geschichten der sterbenden Braut
- My Dying Bride - Die Könige bewahren ihre Mystik
- Alles schwarz: Jürgens Jahr 2015

Rezensionen:
- Meisterwerk I + II ("Doppelrezension")
- The Light at the end of the world
- 34.788%...complete
- The Dreadful Hours
- The Voice Of The Wretched
- Songs Of Darkness, Words Of Light
- A Line Of Deathless Kings
- An Ode To Woe
- For Lies I Sire
- Bring Me Victory
- The Barghest O'Whitby
- A Map Of All Our Failures
- Feel The Misery

Kurzinfos: Enslaved

Homepage:
- Enslaved - offizielle Website
- Enslaved - MySpace-Seite

Artikel:
- Vreid und Enslaved - auch ohne Sturm mit kräftigem Tosen zu rechnen
- Enslaved in München: Eine glänzende Armada von Wikingern
- Enslaved - Jenseits aller Vernunft in Musik verliebt

Rezensionen:
- Ruun
- Vertebrae
- Axioma Ethica Odini
- RIITIIR
- In Times


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de