whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Hurricane Festival 2010 - Scheeßeler Ampeln auf grün-blau-rot (Teil 2)

Es ist das Niedliche unter den Großen, der Sympath mit der gelungenen Mischung aus verspieltem Indie über handfestem Rock bis hin zum massenverträglichen Punk. Mit einem sehr jungen und lokal geprägten Publikum fungiert das Hurricane mehr denn je als Einstiegsdroge in die wilde Welt der Festival-Riesen, zumal der Angebotshorizont in diesem Jahr um das Electronic Circle-Zelt erweitert worden war - mit unerwartet großem Erfolg. Dass man am letzten Festivaltag schließlich wieder ein 'Ausverkauft' verkünden konnte und auch sonst alles sehr rund über die Bühne(n) lief, ist inzwischen ja alles andere als eine Überraschung.

Den ernteten auch Florence and The Machine, deren Frontfrau wie eine Fee mit Zauberstab über die blaue Bühne huschte und das Publikum zu verzaubern trachtete. Perfekt choreografiert wirkten ihre Wirbel und Tanzeinlagen, klar und punktgenau echote ihre Stimme. Nur ein kleines, versprengtes Häufchen konnte sich dem entziehen und kam ins Zelt, Cymbals Eat Guitars zu sehen. Von der euphorisierten Timid Tiger-Menge war nichts übrig geblieben, aber jetzt gab es auch weniger eingängige Songs zu hören, sondern ziemlich wütenden, experimentellen und sehr lauten Rock, in den die Newcomer selbst sich irgendwie auch erst reinfinden mussten. Anders die eingespielten Coheed & Cambria, die jetzt sehr eindrucks- und durchaus wirkungsvoll gegen den erneut aufkommenden Regen anspielten. Da ließ sich wohl auch Petrus von den metaltypischen Posen an der Gitarre beeindrucken.

Auf der blauen Bühne hatten The White Lies, zunächst arg rückkopplungsgeplagt, den Synthie-Indie-Reigen vorerst geschlossen und Platz gemacht für Element of Crime. Die Grand Monsieurs der deutschen Popmusik nahmen sich eigenartig aus im flippigen Festival-Line up, setzten aber einen erfrischenden intellektuellen Kontrapunkt und sorgten mit einem streckenweise sehr ruhigen Set für eine entspannte, fast exotischen Atmosphäre. Unmittelbar danach ging aber das große Gedränge los, als Jack Johnson auf dem Plan stand. Der weckte mit seinem sonnigen Gemüt und Surfpop die Sehnsucht nach dem Sommer bei allen, die gerade von der letzten Regenhusche durchgefroren waren. Warm wurde es dann in der Tat schnell in der Menge, die sich dicht gedrängt über das gesamte Feld versammelte und deren Zustrom einfach nicht enden wollte - klare Fehlentscheidung, Mr. Johnson nicht auf der Hauptbühne spielen zu lassen.

 

Hier hatte sich gerade noch Chino mit den Deftones seinen tiefen Emotionen hingegeben und damit die Reihe der Kultbands eröffnet, die sich an diesem Abend auf der Hauptbühne die Ehre gaben. Das interessierte die Masse der jungen Hurricane-Crowd allerdings herzlich wenig. Skunk Anansie sorgten noch für ordentlich Stimmung und Skin hatte das Publikum derart im Griff, dass es sie bei 'Weak' stehend auf Händen trug. Porcupine Tree hingegen sprachen eine eher ausgewählte und daher kleine Fangemeinde an und auch bei Stone Temple Pilots, der im Vorfeld so bejubelten Wiedervereinigung und von den Veranstaltern stolz als eine der teuersten Bands präsentiert, blieb die Zuschauerzahl überschaubar, konnte man problemlos bis in den Ring direkt vor der Bühne schlendern. Erst mit Billy Talent, dem letzten Act an diesem Abend, kam wieder eine Band auf die Hauptbühne, die einen großen Teil der Besucherschaft anzusprechen vermochte. Der verteilte sich dann wieder gleichmäßiger auf deren punkigen Rock und den elektrisierenden Melodien von The Xx.
Vorher waren die Massen, für die Veranstalter überraschend, dahin gedrängt, wo am wenigsten Platz war. Das Konzert von Two Door Cinema Club auf der roten Zeltbühne war schon überlaufen und bei den folgenden Bonaparte herrschte schlicht Ausnahmezustand. Von dem 4000 Leute fassenden Zelt hätten keine zwei gereicht, um den Andrang abzufangen. Ganz Ähnliches spielte sich derweil in dem zweiten, weißen Zelt ab, der diesjährigen Neuerung im Festivalprogramm.

Hurricane Festival 2010 - Scheeßeler Ampeln auf grün-blau-rot (Teil 2) Seiten 1 2 3

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

betty blue
© 07/2010 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Hurricane Festival

Artikel:
- Hurricane Festival 2004 - Die Ruhe vor dem Sturm
- Hurricane Festival 2004 - Rocken bis die Sonne scheint Teil I
- Hurricane Festival 2004 - Rocken bis die Sonne scheint Teil II
- Hurricane Festival 2004 - Rocken bis die Sonne scheint Teil III
- Hurricane Festival 2004 - Rocken bis die Sonne scheint Teil IV
- Hurricane Festival 2006 - Mainstream goes Indie-Rock
- Hurricane Festival 2006 - Die Welt zu Gast in Scheeßel
- Hurricane Festival 2007 - Zurück zu großen Namen
- Hurricane Festival 2007 - Chuck's, Gummistiefel und die richtige Nacht für eine alte Liebe (Teil 1)
- Hurricane Festival 2007 - Chuck's, Gummistiefel und die richtige Nacht für eine alte Liebe (Teil 2)
- Hurricane Festival 2007 - Chuck's, Gummistiefel und die richtige Nacht für eine alte Liebe (Teil 3)
- Hurricane Festival 2008 - Sex, Chucks and Rock’n’Roll die Zwölfte
- Hurricane Festival 2008 - Im Auge des Hurricanes (Tag 1)
- Hurricane Festival 2008 - Im Auge des Hurricanes (Tag 2)
- Hurricane Festival 2008 - Im Auge des Hurricanes (Tag 3)
- Hurricane Festival 2009 - Die Dreizehnte
- Hurricane Festival 2009 – Es lebe der Rock (Tag 1)
- Hurricane Festival 2009 – Es lebe der Rock (Tag 2)
- Hurricane Festival 2009 – Es lebe der Rock (Tag 3)
- Hurricane Festival 2010 - Scheeßeler Ampeln auf grün-blau-rot (Teil 1)
- Hurricane Festival 2010 - Scheeßeler Ampeln auf grün-blau-rot (Teil 2)

Kurzinfos: Hurricane

Artikel:
- Hurricane Festival 2008 - Im Auge des Hurricanes (Tag 1)
- Hurricane Festival 2008 - Im Auge des Hurricanes (Tag 2)
- Hurricane Festival 2008 - Im Auge des Hurricanes (Tag 3)
- Hurricane Festival 2009 - Die Dreizehnte
- Hurricane-Festival 2010 - If we ever get through this alive...
- Hurricane Festival 2010 - Scheeßeler Ampeln auf grün-blau-rot (Teil 1)
- Hurricane Festival 2010 - Scheeßeler Ampeln auf grün-blau-rot (Teil 2)

Kurzinfos: Zebrahead

Homepage:
- Zebrahead

Artikel:
- Zebrahead - Werden Punk-Rock-Fans immer jünger?

Rezensionen:
- Playmate Of The Year
- Phoenix

Kurzinfos: White Lies

Homepage:
- White Lies MySpace
- White Lies Deutsche Seite

Artikel:
- White Lies - Tod, Factory und Scott Walker
- White Lies - Düstere Zukunft?

Rezensionen:
- To Lose My Life
- Ritual
- Big TV

Kurzinfos: Vampire Weekend

Homepage:
- Official
- MySpace

Artikel:
- Vampire Weekend - Heiße, heiße Hitze

Rezensionen:
- Vampire Weekend
- Contra


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de