whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Highfield 2010 - Feuer- und Wassertaufe bestanden!

Es ist nicht ungewöhnlich, dass man am Tag vor dem Anreisen nochmal die Neuigkeiten über das Festival überprüft, doch es kommt zum Glück nur selten vor, dass man plötzlich nicht anreisen soll. Dieses Jahr hat sich das Überprüfen dee E-Mails wirklich bezahlt gemacht und gleichzeitig für Verwirrung gesorgt. Das Gelände sei durch den Regen der letzten Tage leider noch nicht begehbar hieß die Meldung am Vortag....

Dennoch versammelten sich an den nächsten Tag Massen von Menschen auf dem neuen Gelände am Störmthaler See bei Leipzig. Tausende waren angereist und bereit die Nacht im Auto zu vebrringen, doch gegen 15 Uhr, als sich bereits die ersten ihren Autonachbarn vorgestellt hatten, wurde ein Teil des Camping-Geländes zum Zelten frei gegeben. Dieses Hin und Her hatte zwar für anfängliches Chaos bei der Organisation gesorgt,aber die Highfield-Mitarbeiter haben das schnell in den Griff bekommen und glänzten durch ihre Hilfsbereitschaft.

Per SMS-Ticker blieb man auf dem Laufenden und auch die abgesagte Zeltdisco wunderte keinen mehr. Das trübte die Feierlaune auf dem Campingplatz kein Stück. Am nächsten Tag reisten auch die restlichen Besucher an und nahmen murrend zur Kenntniss, dass sie doch eine wunderbare Nacht verpasst hatten, aber bei den ersten Klängen der Livebands war alles schnell vergessen. Das Wetter war auf der Seite des Highfields und auch die restlichen Matschecken wurden mit Schotter oder Sägespänen überschüttet. Schon am ersten Tag ging es mit langersehnten Bands los. Eine der Ersten waren Millencolin, die gleich eingeheizt haben. Es folgten The Gaslight Anthem, die leider erstaunlich Viele erst bei ihrem Hit 'American Slang' erkannten.

 

Das Line Up hätte kaum kontrastreicher gestaltet sein können, denn auf die Band Fotos folge nur kurze Zeit später Wizo, die gekonnt sarkastisch für gute Laune sorgten und an Wir Sind Helden weitergaben, die man auch seit Jahren nicht mehr live bewundern konnte. Deutlich älter und teilweise bärtiger geworden, verzauberten sie auch diesmal mit neuen und alten Songs das Publikum. Viele pilgerten danach zu Archive in das Konzert-Zelt, die sogenannte 'Red Stage'. Erstmalig seit es das Highfield gibt, gab es nämlich zwei große Bühnen, aber durch das kontrastreiche Programm fiel die Wahl meistens nicht schwer, außerdem überschneideten sich die Bands oft nur um eine halbe Stunde, so dass man immer beide Bands sehen konnte. Finale des ersten Tages waren schließlich Billy Talent, mit einem soliden, aber leider etwas überraschungsfreien Konzert.

Auch am zweiten Tag schien die Sonne unerbittlich vom blauen Himmel herunter, trocknete zur Freude der Veranstalter zunehmend den Schlamm und sorgte bei vielen Gästen für den ein oder anderen Sonnenbrand. Auf den Trampelwegen beim Campingplatz bildeten sich daher schon früh Sitzgruppen, die es nicht mehr im Zelt ausgehalten haben und nun die Passanten mit kleinen Spielchen in Schach hielten, bis es am frühen Nachmittag mit den ersten Bands wieder los gehen konnte. Zur großen Enttäuschung vieler Fans gab es sowohl bei Skindred, als auch bei Black Rebel Motorcycle Club Absagen auf Grund von Todesfällen in der Familie.

Nachmittags spielten Revolverheld in der bratenden Sonne und auch wenn die Band mit Eifer versuchte Stimmung zu erzeugen, kam das Publikum erst gegen Ende des Konzertes in Bewegung, als die alten Hits gespielt wurden. Es folgten Parkway Drive im Zelt und Danko Jones auf der Hauptbühne. Wer Letztere noch nicht live gesehen hat, sollte das dringend nachholen. Es ist erstaunlich, wie charismatisch auch der Rest der Kanadier um den Namensgeber und Frontmann Danko sind. Sprechchöre, Laola-Wellen und Circle-Pits auf Kommando mit dem kleinen Finger - beeindruckend!

 

Es folgten Madsen, dessen Sänger auf Grund eines Handgelenkbruches Anfang des Jahres die Gitarre an einen Ersatzmann abgegeben hat. Dennoch kochte das Publikum bis in die hinteren Ecken des Konzert-Geländes. Dort konnte man übrigens eine Fülle an Einkaufsständen genießen, oder bei diversen Sponsoren vorbei sehen. Auch Essen und Trinken kam nicht zu kurz. Auf dem Campingplatz gab es auch dieses Jahr das beliebte Bierdosen-Zelt mit günstigem Bier und anderen Erfrischungen, den Uncle Emma Laden und den Helga Shop, wo man vom Zelt bis zum Campingstuhl alles günstig kaufen konnte. Auch an sanitären Anlagen hat es nicht gefehlt, nur war der Laufweg zum fließenden Wasser teilweise echt weit.

Sonntag begann wie die Tage zuvor mit verkaterten Menschen, die aus ihrem Zelt geschlüpft waren, weil es zu heiß wurde, oder nie in ihrem Zelt angekommen sind. Man sollte vielleicht erwähnen, dass das Publikum fantastisch war. Viele freundliche, offene und feierwütige Besucher haben das Wochenende geprägt. Wärend es auf den Bühnen wieder weiter ging mit Bands wie Jennifer Rostock, Melissa auf der Maur und OK GO, feierten die restlichen Besucher auf dem Campingplatz wie gewohnt weiter. Entweder mit ihren Nachbarn zusammen am Wegrand oder bei einem der vielen Flashmobs, hin und her wandernd. Vermutlich haben viele auch die Mad Caddies dadurch verpasst, die aber eine wirklich gute Show geliefert und den Spätsommer genossen haben. Auch Bela B. mit neuer Rockabilly-Tolle schekerte sich durch sein Programm, gefolgt von NOFX, die zwar ihre Vorband nicht aussprechen konnten, aber sichtlich angetan waren.

Und wer zu diesem Zeitpunkt schon enttäuscht die Gummistiefel weggepackt hatte, ist zu voreilig gewesen. Fettes Brot hatten gerade erst mit Pauken und Trompeten die Bühne geentert, als eine Unwetterwarnung über die Bildschirme rollte, der Himmel sich verdunkelte und starker Wind über das Hghfield fegte, der sogar das Banner an der Hauptbühne zur Hälfte abriss. Nach 20 Minuten musste das Festival aus Sicherheitsgründen pausieren. Regen prasselte auf die Menschenmassen herunter, die unsicher war, ob sie zum Zelt zurück gehen sollte oder ob es gleich weiter gehen würde, doch es ging weiter. Fettes Brot setzten gekonnt an, wo sie aufgehört hatten, der Regen hörte auf und die Festivalbesucher tanzten später noch ausgelassen zum Hauptact Blink 182. Die Dreiercombo heizte wie in alten Zeiten ein und lieferte ein gekonntes Finale.

Die gute Organisation, die abwechslungsreiche Auswahl der Künstler und die neue Location, wo man ab nächstem Jahr hoffentlich auch baden darf, führt zum Schluss, dass das Highfield 2010 alles andere als langweilig und vielleicht sogar das beste bisher gewesen ist.


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Schnubbe
© 09/2010 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Highfield

Homepage:
-
- Highfield

Artikel:
- Highfield-Festival 2004 - Rock am Stausee (Teil 1)
- Highfield-Festival 2004 - Rock am Stausee (Teil 2)
- Highfield Festival 2004 - Rock am Stausee (Teil 3)
- Highfield Festival 2005 - Das finale furioso der Festival-Saison
- Highfield Festival 2007 - 10 Jahre Highfield
- Was ist das Highfield ohne Hohenfelden?
- Highfield Festival 2009
- Highfield - Wie ein Festival strippen gelernt hat
- Highfield 2010 - Feuer- und Wassertaufe bestanden!
- Größer, besser, Highfield 2011!
- Highfield 2011 - größer, schlauer, neuer!

Kurzinfos: Blink 182

Homepage:
- Blink 182

Rezensionen:
- Take Off Your Pants And Jacket
- The Mark, Tom & Travis Show
- Enema of the state
- The Uretha Chronicles II
- Blink 182
- Greatest Hits
- Neighborhoods

Mediathek:
- Dwon

Kurzinfos: Bela B.

Homepage:
- Bela B

Artikel:
- Bela B. - Wenn der Tourbus während einer Listening Session bei Curry 36 vorfährt...
- Bela B. y Los Helmstedt - Im Bett mit Bela B.

Rezensionen:
- Bingo
- Code B

Kurzinfos: Wizo

Artikel:
- WIZO - Nachruf auf eine Punklegende

Rezensionen:
- Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)

Kurzinfos: Wir sind Helden

Homepage:
- Wir sind Helden - offizielle Website
- Wir sind Helden - MySpace-Profil

Rezensionen:
- Soundso
- Bring Mich Nach Hause


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de