whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

Vestigial
Lo!
Vestigial
(Metal)

Engines Of Gravity
My Soliloquy
Engines Of Gravity
(Progressive Rock)

Proud Like A God XX
Guano Apes
Proud Like A God XX
(Alternative)



Element Of Crime - Die unerträgliche Leichtigkeit des Coverns

Vielfältig war das künstlerische Tun von Element Of Crime schon immer. Die Mischung aus Pop und Jazz, aus Melancholie und Witz funktioniert seit 25 Jahren, textlich bewegt man sich im Deutschen so sicher wie im Englischen und nicht zuletzt hat sich Sänger Sven Regener seit 'Herr Lehmann' in die Riege der Lieblingsschriftsteller der Deutschen geschrieben. Ebenso vielfältig sind, wenig überraschend, die eigenen musikalischen Vorlieben und Einflüsse der Bandmitglieder, was jetzt auf dem Coveralbum 'Fremde Federn' nachzuhören ist.

Das vereint Songs, die man sonst nicht so leicht in direkten Zusammenhang gebracht hätte. Hier stehen Wham! und die Pet Shop Boys neben den Beatles und den Bee Gees, Can neben Franz-Josef Degenhardt, Arlo Guthrie neben Andreas Dorau, Brecht und Weill nicht zu vergessen. Die wilde Mischung erklärt sich unter anderem damit, dass all die Aufnahmen über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren entstanden sind, mal aus einer Laune heraus, mal als Auftragsarbeiten. Eine enge Bindung haben die Musiker von Element Of Crime an jeden einzelnen, so Sven Regener im Interview mit whiskey-soda.de: 'Wir mögen die Lieder alle, ja. Wir haben uns selbst ausgesucht, sie zu spielen, und das, weil sie uns gefallen.'

 

Dabei hat man den einen oder anderen von außen geäußerten Wunsch bedient. Leander Haußmann etwa wollte für seinen Film 'NVA' einen Dylan-Song in der Interpretation von Element Of Crime, und tatsächlich scheint das beim Hören des Endprodukts 'It's All Over Now Baby Blue' einfach naheliegend. Genauso eine typische Wahl ist Freddy Quinns 'Heimweh', das auf dem Soundtrack zu 'Die fetten Jahre sind vorbei' landete. Potentielle Auftraggeber verbinden einfach schon einen gewissen Stil mit der Band, die sich 1985 gegründet hat.
Haben Element Of Crime freie Hand, weichen sie doch gern von dem ab, was das breite Publikum von ihnen erwartet, erklärt Regener: 'Die naheliegenden Sachen werden oft angefragt, die bizarre Wahl aber geht eher von uns aus. Da, wo wir völlig frei waren, bei Aufnahmen für B-Seiten - Dehenhardts 'Espressomaschine' zum Beispiel - da wird es ein bisschen abwegiger.'

Und von so manchem Projekt war die Band erst gar nicht begeistert: 'Was Udo Lindenberg angeht, da wollten wir erst gar nicht mit auf den Sampler 'Hut ab!', den man zu seinem 25-jährigen Jubiläum vorbereitete. Wir haben uns aber breitschlagen lassen und dann eben ein Lied gesucht, das uns die Sache leicht machen würde. Und womit wir uns auf der gesamten Compilation auch nicht blamieren würden. Jakob (Friedrichs, Gitarrist bei EoC; Anm. d Red.) kannte sich am besten von uns mit dem Lindenberg-Werk aus und hatte die Idee zu 'Leider nur ein Vakuum'.'
Das klingt nach einer Herausforderung. Die stellt sich aber bei jeder Neuinterpretation eines schon existierenden Songs, meint Regener: 'Das Grundgerüst ist ja schonmal da. Aber es bringt ja nichts, solche Lieder aufzunehmen, wenn man nicht den eigenen Stempel aufdrücken kann, wenn ich ihnen nicht den Element Of Crime-Stil verpassen kann. Letztlich sind die Aufnahmen aber nicht wesentlich anders, als bei den eigenen Songs, nur dass die Aufgabenteilung anders ist, etwa das Texten entfällt. Man ist also persönlich nicht beteiligt am Entstehen. Daher liegt die Aufgabe in den stilistischen Möglichkeiten der ausübenden Musiker. Der eigene, neue Beitrag, den wir zu diesem Stück leisten können, das macht dann unseren Stil aus.'
Und so hat jede einzelne dieser Coverversionen tatsächlich auch seinen Einfluss auf die Entwicklung der Band ausgeübt: 'Das ist eine komplizierte Wechselbeziehung. 'Heimweh' zum Beispiel, das stammt ja schonmal gar nicht von Freddy Quinn, sondern ist eigentlich 'Memories Are Made Of This', was damals durch Dean Martin so bekannt wurde. Als Freddy Quinn ihn gesungen hat, wurde der Song schon weltweit interpretiert. Das heißt: Dieses Lied ist schonmal da und es funktioniert. Das weiß man schon. Die Frage ist nun: Was passiert, wenn auch noch DIESE Band sich den Song vornimmt?

Element Of Crime - Die unerträgliche Leichtigkeit des Coverns Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

betty blue
© 11/2010 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Element Of Crime

Homepage:
- Element Of Crime

Artikel:
- Element Of Crime - Die unerträgliche Leichtigkeit des Coverns

Rezensionen:
- Romantik
- Immer da wo du bist bin ich nie
- Fremde Federn
- Lieblingsfarben Und Tiere

Kurzinfos: Whiskey-Soda

Artikel:
- Whiskey-Soda – Ein ganz persönlicher Jahresrockblick 2005, Teil 1
- Whiskey-Soda – Ein ganz persönlicher Jahresrockblick 2005, Teil 2
- Whiskey-Soda - Mario Schattner
- Whiskey-Soda - Ingo Gießmann
- Whiskey-Soda - Saskia Sell
- Whiskey-Soda - Oliver Wirtz
- Whiskey-Soda - Jürgen Beck
- Whiskey-Soda - Michael Knoll
- JahresROCKblick 2007 Whiskey-Soda
- Whiskey-Soda - Christian Schott
- Jahres-ROCK-Blick 2009
- Espirita
- PUSSY SISSTER - Im Interview mit Whiskey-Soda-TV
- Whiskey-Soda - Ein Rück- und Ausblick der Macher 2013 - Retro und Wühlen nach den Perlen des Undergrounds
- Whiskey-Soda - Ein Rück- und Ausblick der Macher 2013 Teil 2 - Der Blick in die Rock-Kristallkugel
- Da ist das Ding!
- Metal, Bier und gute Laune: Jacks Jahresrückblick 2015
- Die Großen überzeugen, die Kleinen noch mehr: Ingos Jahresrückblick 2015
- For Today bei Whiskey-Soda TV
- Whiskey-Soda.de - Abmahnkanzlei bedroht unsere Existenz
- Großes Rettet-Whiskey-Soda-Gewinnspiel mit über 150 Preisen

Kurzinfos: Pet Shop Boys

Homepage:
- Pet Shop Boys - Homepage

Rezensionen:
- Elysium
- Electric

Kurzinfos: Beatles

Kurzinfos: Andreas Dorau


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de