whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Return From The Shadows
Within Silence
Return From The Shadows
(Metal)

Forn
Kaunan
Forn
(Mittelalter)

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)



Sweden Rock Festival 2011 - Alive And Kickin' (Tag 3)

Zum 20jährigen Jubiläum haben die Organisatoren des Sweden Rock Festivals wieder die Creme de la Creme des Rock nach Sölvesborg gelockt. Am dritten Tag des Festivals scheint endlich die Sonne. Neben der Temperatur steigt auch die Stimmung, u.a. mit Mr. Big, Stryper, Rob Zombie und Doc Holliday.


Der Tag beginnt mit den Schweden von Houston. Richtig gelesen. Das Duo Hampus 'Hank' Erix und Freddie Allen hat mit seinem Debütalbum die AOR-Welt verzückt. Das selbstbetitelte Houston-Album klingt live nicht mehr ganz so seicht. Die jungen Schweden in den skurrilen 80er-Outfits begeistern ihre stetig wachsende Fangemeinde mit Songs wie 'Truth Slips', 'One Chance' und 'She's A Mystery'. Es reicht sogar schon für ein paar Mitsing-Momente.

Im Anschluss steigt das Stahlduell. Parallel spielen Agent Steel und Steelheart. Für die kalifornische Metalkombo Agent Steel hat sich eine überschaubare Menge an der Sweden Stage versammelt. Der verlorene Sohn John Cyriis zeigt mit absoluter Stimmgewalt, dass seine Rückkehr ein Segen für die Band ist. Die Namensstreitigkeiten sind damit nun auch vorbei. Hoffentlich bleibt es so. Mit 'Bleed For the Godz' und 'Guilty as Charged' beenden Agent Steel ein Set, dass die Fans euphorisiert hat.

Steelheart spielen auf der größeren Rock Stage und genießen wahrscheinlich den 80er- oder Hairmetal-Faktor. Denn über die Weite des Rasens hat sich ein umfangreiches Publikum eingefunden. Und es hat fast so viel Spaß wie Frontmann Michael Matijevic, der mit einem breiten Grinsen die große Show abzieht, die bei 'Everybody Loves Eileen' ihren tanzbaren Gipfel erreicht. Eine nette Überraschung sind 'Blood Pollution' und 'Stand Up And Shout', zwei Nummern der fiktiven Band Steel Dragon aus dem Film 'Rockstar'. Matijevic hatte auch im Film gesungen.

Am Bass hilft mit Rev Jones ein alter Bekannter aus. Der Mann mit den wilden Frisuren war auch schon für die Michael Schenker Group und für Kottak aktiv. Zwischen den Gigs arbeitet er aber als Roadie, zuletzt für Bryan Adams. Nicht ganz so wie Bryan, aber dennoch in beachtlichem Maße begeistern Steelheart die weiblichen Fans. Bei der Ballade 'Save Me' hört man einen sehr lauten weiblichen Chor in Sölvesborg. Steelheart, die seit 1996 nur ein Album ('Good 2B Alive', 2009) veröffentlicht haben, gehören sicherlich zu den Überraschungen in diesem Jahr.

 

Besonders antizipiert wurde die Rückkehr von Mr. Big. Wenn man da nicht von einer Supergroup sprechen kann, wann dann? Das Quartett übernimmt vom ersten Ton an die Bühne, als wär es nie weggewesen. Der vielleicht beste Bassist der Welt Billy Sheehan fällt weniger durch sein lila-farbenes Seidenhemd auf, als durch die Art, wie er den Bass im Griff hat. Daneben Sympathling Paul Gilbert mit den großen Kopfhörern und einem ab und zu zum Grinsen mutierenden Catfish-Ausdruck im Gesicht. 'Your daddy, your brother, your lover and a little boy', singt Eric Martin mit Gipsarm, während im Hintergrund Pat Torpey auf sein Schlagzeug einschlägt. Der Song hat nicht umsonst der verlängerten Titel 'The Electric Drill Song'. Billy und Paul holen den Plektrum-Bohrer raus und spielen damit. Ein echter Hingucker.

Billy Sheehan und die alte Speedmetal-Ikone Paul Gilbert liefern sich unterhaltsame Saitenduelle. Selten sind Instrumental-Soli so angebracht wie bei dieser Band. Offenbar gelingt Mr. Big alles. Sei es mit 'Undertow' oder 'American Beauty' vom hervorragenden neuen Album, oder mit Klassikern wie 'Alive And Kickin'' (wie passend) und der Ballade 'Just Take My Heart', die von der Damenwelt mit Zwischenapplaus und Jubelarien quittiert wird. 'Es ist kein Gerücht mehr. Es ist keine Reunion mehr. Mr. Big ist wieder da!', verkündet Frontmann Eric zur hörbaren Begeisterung der Menge. Manche hatten auch vergessen, dass Mr. Big eine Hardrockband sind. Schuld daran ist womöglich der Megahit, den sich die Supergroup fürs Finale aufspart. Bei 'To Be With You' gibt es wohl niemanden, der nicht mitsingt. Das war ein wirklich fantastisches Konzert.

Im Anschluss kehren Iced Earth nach vier Jahren zurück. 2007 hatten sie an gleicher Stelle mit dem leider erfolglosen Tim Owens einen durchwachsenen Auftritt abgeliefert. Mit Matt Barlow sieht das kaum anders aus. Der Bass ist dermaßen laut, dass er den restlichen Sound völlig verwässert. Von Beginn an kostet es wirklich Anstrengung, Songs wie 'Burning Times', das ansich großartige 'Declaration Day' oder 'Vengeance Is Mine' überhaupt zu erkennen. Etwas überspitzt formuliert. Was ist da nur los.

Da lohnt sich ein Wechsel zur klitzekleinen Rockklassiker-Bühne. Hier sollen angeblich Alien einen Unplugged-Gig spielen. Doch schwedische 80er-Jahre-Band, die unter AOR-Kennern mehr als ein Geheimtipp ist, spielt zu unserer Freude ein 'echtes' Konzert. Muskulöse, tättowierte Biker stimmen auf einmal bei Balladen mit ein. Männer liegen sich bei 'Only One Woman' singend (aber auch mit einem Augenzwinkern) in den Armen. Der Kult wird zelebriert! Der Alien-Slot ist mit einer Stunde zwar sehr kurz bemessen, aber Melodic-Rock-Perlen wie 'Go Easy' oder 'Tears Don't Put Out The Fire' endlich mal live zu hören, ist eine Offenbarung. Da stört es auch nicht die Bohne, dass die Band sichtbar (und optisch nicht gut) gealtert ist.

 

Es geht weiter mit Stryper. Die christliche Hardrock-Band (einst als Christian Metal tituliert) sollte schon vor Jahren in Schweden spielen, musste dann aber kurzfristig absagen. 2011 hat es endlich geklappt. Mit dem Cover-Album 'The Covering' im Gepäck 'missionieren' sie in Schweden. Einer der ersten Songs ist dann ausgerechnet Ozzy Osbournes 'Over The Mountain'. Und dann beginnt das groteske Schauspiel. Frontmann Michael Sweet, der eine wirklich tolle Stimme hat, wirft haufenweise Bibeln ins Publikum. Glücklicherweise nicht im Hardcover. Die Jungs haben auch noch fette Riffs dabei. Die Stimmung könnte im Himmel nicht besser sein.

Weitere Cover-Versionen sind 'Breaking The Law' von Judas Priest und - wie passend - 'Heaven And Hell' von Black Sabbath in der Dio-Version. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, nennt man das. Denn ein Dio-Tribut funktioniert immer. Weitere Bibeln fliegen. Als ich etwas in mein Notizbuch schreibe, kommt ein Schwede auf mich zu und fragt, ob er meine vermeintliche Bibel haben kann. Als die schwarz-gelb Gestreiften am Ende die Zugaben 'To Hell With The Devil' und 'Soliders Under (God's) Command' spielen, singt die begeisterte Menge ironiefrei mit. Ein großer Spaß, der in einem von Michael Sweet gesprochenen Gebet sein Ende findet. Amen!

Hier geht's weiter.

Noch mehr Fotos vom dritten Tag:



(Fotos: Philip Dethlefs)

Sweden Rock Festival 2011 - Alive And Kickin' (Tag 3) Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Philip
© 06/2011 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Sweden Rock Festival

Homepage:
- Sweden Rock

Artikel:
- Sweden Rock Festival 2005 - Fill Your Head With Rock
- Sweden Rock Festival 2006 - Weltmeister des Rock (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2006 - Weltmeister des Rock (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2006 - Weltmeister des Rock (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2007 - Cum On Feel The Noize (Tag 1-2)
- Sweden Rock Festival 2007 - Cum On Feel The Noize (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2007 - Cum On Feel The Noize (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2008 - Stand Up For Rock And Roll (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2008 - Rock Hard, Ride Free (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2008 - Let's Get Rocked (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2008 - Nothin' But A Good Time (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2009 - Wake The Sleeper (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2009 - Come Out And Play (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2009 - Cold As Ice (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2009 - The Final Countdown (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2010 - Let's Get Wasted (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2010 - Sweet Emotion (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2010 - Armed And Ready (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2010 - On Your Knees (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2011 - 20 Jahre und kein bisschen leise
- Sweden Rock Festival 2011 - The Eagle Has Landed (Tag 1 und 2)
- Sweden Rock Festival 2011 - Alive And Kickin' (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2011 - Mama, I'm Coming Home (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2012 - Breaking The Silence (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2012 - (You Can Still) Rock In Sweden (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2012 - Everybody Have A Good Time (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2012 - Burnin' Sky (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2013 - Turn It Up Loud (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2013 - You Wanted The Best (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2013 - Let The Good Times Rock (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2013 - Grand Finale (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2014 - Let There Be Guitar
- Sweden Rock Festival 2014 - Remember Tomorrow (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2014 - Cumin' Atcha Live (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2014 - As Far As The Eye Can See (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2014 - Just What The Doctor Ordered (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2015 - Rock Of Ages (Tag 1-2)
- Sweden Rock Festival 2015 - On With The Show (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2015 - You've Got Another Thing Comin' (Tag 4)

Rezensionen:
- Sweden Rock Festival
- Official Bootleg: Live At Sweden Rock Festival 2009

Kurzinfos: Whitesnake

Artikel:
- Whitesnake - Here's a song for ya
- Alice Cooper & Whitesnake - Schock-Rock, Rhythm And Blues

Rezensionen:
- Live ... In The Still Of The Night
- Remasters
- Live ... In The Shadow Of The Blues
- Good To Be Bad
- 30th Anniversary Collection
- Forevermore
- Box 'o' Snakes
- Little Box 'o' Snakes
- The Purple Album
- 1987 - 30th Anniversary Deluxe Edition 2-CD

Kurzinfos: Tim Owens

Kurzinfos: Stryper

Homepage:
- Stryper - Offizielle Website

Rezensionen:
- Murder By Pride
- No More Hell To Pay
- Live at the Whisky
- Fallen

Kurzinfos: Steelheart

Homepage:
- Website von Steelheart

Rezensionen:
- Still Hard
- Good 2B Alive
- Through Worlds Of Stardust


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de