whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)



Spock´s Beard - Fühlen sich auf ihrem neuen Album ganz euphorisch

Mit „Feel Euphoria“ stellt die erfolgreiche Prog-Rock-Band Spock´s Beard nun ihr siebtes Studioalbum an den Start. Diesmal ohne den ehemaligen Sänger Neal Morse, der wegen religiösen Gründen die Band verlassen hatte. Startschuss für das Album war der 30. Juni 2003 und kurz vor dem Veröffentlichungstermin war noch Zeit für ein kurzes Interview mit der Band.

Viel Zeit hatten sich die verbliebenen vier Beards mit dem Album allerdings nicht gelassen. Das letzte Album "Snow" wurde erst im August des letzten Jahres veröffentlicht und währenddessen tauschte man den Sänger, schrieb neue Songs und produzierte ein neues Album. Eigentlich eine ziemlich kurze Zeit? "Kein Problem! Nein, es war wirklich nicht so schwer. Es war einfacher als man vielleicht denkt. Wir haben ja schon viel zusammen gearbeitet. Wir sind ein ziemlich gutes Team und war deswegen nicht besonders schwer." Allerdings erhielten die Jungs auch Hilfe von außerhalb! Als Verstärkung beim Songwriting holte Alan seinen langjährigen Freund John Boegehold mit ins Boot: "Er ist seit Anfang an ein guter Freund von mir und der Band. Ich habe schon früher ein paar Sachen bei ihm aufgenommen, er hat nämlich ein kleines Studio bei sich zu Hause. Ich arbeite besser, wenn ich mir anderen Menschen zusammenarbeite. Und als die restlichen Bandmitglieder alle mit anderen Dingen beschäftigt waren, da haben ich einfach ihn angerufen und wir haben angefangen, gemeinsam zu schreiben. Und er ist auch ein sehr guter Produzent! Er scheint eine weitere natürliche Entscheidung gewesen zu sein, gemeinsam mit ihm zu arbeiten." Und auch ihr langjähriger Tontechniker Rich Mousser war bei diesem Album mehr involviert gewesen: "Ja, wir haben fast das gesamte Album bei ihm im Studio aufgenommen, was - meiner Meinung nach - sehr den Sound der Gitarre zum Positiven beeinflusst hat. Denn Rich ist wirklich sehr gut darin einen hervorragenden Klang für die Gitarre zu zaubern. Es ist zwar ein bisschen teurer alles im Studio aufzunehmen, aber es war es wert es zu machen." Ich frage ihn, welche der beiden unterschiedlichen Arbeitsweisen er denn bevorzugen würde und Alan entscheidet sich sofort für die neue Methode: "Es ist für mich die beste Aufnahme-Erfahrung in Vergleich zu allen anderen Platten. Es ist zwar wirklich hart, es dauert schrecklich lange und es ist zum Teil extrem langweilig - aber das ist der Preis, den man eben dabei zahlen muss!"

 

Als nächstes frage ich Alan über seine Meinung zu den restlichen Bandmitgliedern, angefangen beim Schlagzeuger Nick D’Virgilio, der sich entschlossen hatte, als neuer Sänger der Band aufzutreten: "Es war eine gut Wahl, denn Nick hat wirklich eine großartige Arbeit abgeliefert." Auch Keyboarder Ryo Okumoto wird mit Lorbeeren überhäuft: "Ryo hatte ein paar Sachen mehr zu tun und ich glaube, dass er damit nicht unglücklich ist. Ich denke, dass dies eine seine besten Arbeit für Spock´s Beard ist, die er jemals gemacht hat. 'East To Eden, West Of Memphis' ist der Hammer - es ist wirklich das beste, was er jemals für Spock´s Beard gespielt hat." Und auch Bassist Dave Meros wird gelobt: "Es war kein großer Unterschied für ihn. Er war auf vielen Touren zwischendurch und hat das Album noch nicht mal in endgültiger Version gehört, aber ich glaube, dass es ihm gefällt." In gewisser Weise gebührt Alan der meiste Respekt. Ihm sind nicht nur viele der Songs und die hervorragenden Gitarrensolos zu verdanken, sondern er hat (nach Nick) den weitesten Schritt nach Vorne gewagt. Ich frage ihn, über die Gerüchte in den Internet-Foren, dass er den Gesangspart bei einem der Bonus-Tracks übernommen habe, und Alan bestätigt mir dann: "Ja, die Gerüchte sind wahr. Ich trete aus mir selbst heraus und übernehme die Leadvocal für einen Song - und das klingt recht lustig." Alan lacht laut und fügt dann noch hinzu: "Das hätte ich jetzt nicht sagen sollen. Der Song ist wirklich gut! Er ist echt gut geworden. Ich als Sänger - Das war auch für uns eine andere Erfahrung." Also gibt es nun einen weiteren Sänger, der weitersingen könnte, falls auch Nick sich entschließen sollte, die Band zu verlassen? "Ja richtig! (lacht) Ich glaube aber nicht, dass du das wirklich willst!"

Fortsetzung Spock´s Beard - Fühlen sich auf ihrem neuen Album ganz euphorisch Seiten 1 2 3

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Beelzebübchen
© 07/2003 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Spock´s Beard

Homepage:
- Spock´s Beard

Artikel:
- Spock´s Beard - Fühlen sich auf ihrem neuen Album ganz euphorisch
- Spock´s Beard - Die InsideOut 10th Anniversary Tour
- Spock´s Beard - Jede Band, die geliebt wird, hat auch ihre Gegner

Rezensionen:
- Feel Euphoria
- Octane
- Gluttons for Punishment
- Brief Nocturnes And Dreamless Sleep

Kurzinfos: Neal Morse

Homepage:
- Neal Morse

Artikel:
- The Flower Kings & Neal Morse Band feat. Mike Portnoy - Ein Meer progressiven Wohlgefühls
- Neal Morse & Roine Stolt diskutieren über Prog
- Neal Morse Band - Beobachtungen eines großen Experiments
- Neal Morse - 'Gott ist meine Inspiration'
- Neal Morse - Einladung nach Nashville

Rezensionen:
- Testimony
- Testimony Live
- One
- ?
- Live Momentum
- Songs From November
- The Grand Experiment
- Morsefest! 2014 live
- The Similitude Of A Dream
- Morsefest 2015 Sola Scriptura & ? Live

Kurzinfos: Fates Warning

Homepage:
- Fates Warning offizielle Website

Artikel:
- Prog-Metal-Herbst mit Fates Warning
- Fünf Fragen an Jim Matheos von Fates Warning

Rezensionen:
- Live In Athens
- Darkness In A Different Light
- Theories Of Flight
- Awaken The Guardian Live

Kurzinfos: Enchant

Homepage:
- Enchant

Rezensionen:
- Juggling 9 Or Dropping 10
- Tug Of War
- Live At Last
- The Great Divide

Kurzinfos: California Guitar Trio


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de