whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)



Sweden Rock Festival 2012 - Burnin' Sky (Tag 4)

Am vierten Tag kehrt die Sonne endgültig zurück nach Sölvesborg. Die Sonne brennt. Auf dem trockenen Boden wird viel Staub aufgewirbelt. Musikalisch fegen Orange Goblin, Bad Company, Lynyrd Skynyrd und Mötley Crüe über das Gelände von Sölvesborg. Es wird in jeder Hinsicht ein heißer Tag.

Die gefühlt älteste rein weibliche Hardrockband Girlschool kann sich mittlerweile auch Golden Girlschool nennen, so viele Jahre haben sie mittlerweile auf dem Buckel. Die 'Mädels' sind noch gut drauf, bemühen sich aber zu offensichtlich, ihr Hardrock-Image mit mackerhaftem Gehabe zu pflegen. 'Oh, this beer is good', konstatiert Kim McAuliffe reichlich unauthentisch und sorgt damit für Lacher im Publikum. Denn das Zeug will so gar nicht schmecken.

Krönung des kurzen Sets ist natürlich 'Race With The Devil', auf das (mal wieder) alle gewartet haben. Anschließend lässt Kim dann noch Lemmy grüßen, der ja schon gestern auftrat. Schade eigentlich. Denn hätten Girlschool am gleichen Tag wie Motörhead gespielt, hätten die beiden Bands vielleicht Headgirl und 'Please Don't Touch' aufleben lassen. Fraglich ist aber eher, warum Girlschool nach 60 Minuten aufhören, wenn sie 75 haben, obwohl so viele Leute schon um 12 Uhr vor der Bühne stehen.

Auf der großen Bühne geben Return ihr Comeback. (Schon wieder gilt: Nomen est omen. Hoho!) Außerhalb ihrer Heimat weniger unbekannt, sind die Schweden mit dem Umhänge-Keyboard zuhause wahre Helden. Ihre Setlist ist offensichtlich gespickt mit zahlreichen Superhits (in Schweden), darunter 'Ridin' On A Rainbow', 'The Loner' und 'Friends Will Be Friends'. Die überwiegend schwedischen Festivalbesucher singen begeistert mit, die Nicht-Schweden lässt es trotz des warmen Wetters eher kalt.

 

Mal schauen, ob es möglich ist, einen Absatz über Fish zu schreiben, ohne Marillion zu erwähnen. Oh, zu spät! Aber der schottische 2-Meter-Mann bringt mit 'Assassing' und 'Fugazi' gleich zwei gefeierte Marillion-Sons in seinem Set unter, das er mit 'Faithhealer' von der Sensational Alex Harvey Band gestartet hat. Viele Zuhörer liegen in der Sonne und lauschen entspannt den Neo-Prog-Klängen. Andere tanzen sogar dazu. Doch genau wie vor zwei Jahren bei Fishs Ex-Bandkollgegen will sich auch bei ihm das Feld vor der Rock Stage nicht so recht füllen. Wahrscheinlich ist die Musik einfach zu anspruchsvoll, als dass man damit die 'Laufkundschaft' des Festivals binden könnte.

Weiter im Programm. Orange Goblin wurden zweifelsohne schon vorher als einer der Höhepunkte des Sweden Rock Festivals 2012 gehandelt. Schließlich sieht man die Briten, die schon seit über 15 Jahren aktiv sind, nicht so häufig. In Schweden sind sie zuletzt vor 10 Jahren aufgetreten. Und als sie in Sölvesborg endlich die Bühne betreten, kommt ein Sturm auf - musikalisch und am Himmel.

Das Publikum ist überschaubar, aber beinahe extatisch, als 'Red Tide Rising' aus den Boxen dröhnt. Die mächtige Soundwand von Orange Goblin überrollt sie geradezu mit 'Quincy The Pigboy', 'The Fog' und 'They Come Back'. Das gut gelaunte Kraftpaket Ben Ward reißt alle mit. Dem kann man sich nur schwer entziehen, doch Bad Company beginnt leider gleich.

Mit 'Can't Get Enough Of Your Love' spielen Bad Company gleich zum Start ihren wohl bekanntesten Hit. Der ewig jungegebliebene Paul Rodgers stürmt dazu den Laufsteg, und das Publikum ist sofort da. Na klar, Bad Company in Beinahe-Originalbesetzung (minus Boz Burrell, R.I.P.) sind ein echter Hochkaräter. Ihr lockerer Rhythm'n'Blues/Rock'n'Roll-Sound ist genau das richtige für die späte Nachmittagssonne. Schon wieder ist da dieser unglaubliche Spaßfaktor, der von der Band ausgeht, insbesondere natürlich von Showman Rodgers, der sich auf dem Laufsteg ausgesprochen wohlfühlt.

Der Sänger erzählt von der 70ern, sieht aber trotz seiner 62 Jahre nicht so aus, als hätte er da schon Musik gemacht. Und er hört sich auch nicht so an, so perfekt und glatt klingt seine Stimme. Wie macht er das nur? Damit veredelt er die insgesamt 17 Klassiker geradezu, darunter 'Feel Like Making Love', 'Shooting Star' und 'Burnin' Sky', bei denen das Publikum teilweise lautstark mitsingt. Großartig!

 

Eine Band wie Slaughter, aus der Asche der Vinnie Vincent Invasion hervorgegangen, hat sicherlich nur selten so ein dankbares Publikum zu erwarten wie auf dem Sweden Rock Festival. Hier wird der Poser-Hardrock der 80er kultisch verehrt. Damit auch jeder weiß, wer Slaughter sind und waren, laufen vorher auf dem großen Bildschirm neben der Bühne alte Musikvideos. Geholfen hat es nicht. Die Band um Mark Slaughter und Originalbassist (und mittlerweile auch Manager) Dana Strum erweist sich in Sölvesborg nicht als Publikumsmagnet.

Daran dass der einstige Frauenschwarm Mark deutlich zugenommen hat, liegt es garantiert nicht. Eher daran, dass der Katalog von Slaughter nicht gerade reich an brillanten Songs ist. 'Burnin' Bridges' ist sicherlich einer, die anderen beiden sind 'Fly To The Angels' und 'Up All Night'. Die Band ist sich dessen wohl selbst bewusst und spielt nur 70 der geplanten 90 Minuten. Schade, denn Mark hat immer noch eine tolle Stimme. Man stelle sich vor, er hätte die Songs vom zweiten Vinnie Vincent-Album im Set. Das wäre ein musikalischer Quantensprung ...

Hier geht's weiter.

Noch mehr Fotos vom vierten Tag:



(Fotos: Philip Dethlefs)

Sweden Rock Festival 2012 - Burnin' Sky (Tag 4) Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Philip
© 06/2012 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Sweden Rock Festival

Homepage:
- Sweden Rock

Artikel:
- Sweden Rock Festival 2005 - Fill Your Head With Rock
- Sweden Rock Festival 2006 - Weltmeister des Rock (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2006 - Weltmeister des Rock (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2006 - Weltmeister des Rock (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2007 - Cum On Feel The Noize (Tag 1-2)
- Sweden Rock Festival 2007 - Cum On Feel The Noize (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2007 - Cum On Feel The Noize (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2008 - Stand Up For Rock And Roll (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2008 - Rock Hard, Ride Free (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2008 - Let's Get Rocked (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2008 - Nothin' But A Good Time (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2009 - Wake The Sleeper (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2009 - Come Out And Play (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2009 - Cold As Ice (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2009 - The Final Countdown (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2010 - Let's Get Wasted (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2010 - Sweet Emotion (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2010 - Armed And Ready (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2010 - On Your Knees (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2011 - 20 Jahre und kein bisschen leise
- Sweden Rock Festival 2011 - The Eagle Has Landed (Tag 1 und 2)
- Sweden Rock Festival 2011 - Alive And Kickin' (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2011 - Mama, I'm Coming Home (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2012 - Breaking The Silence (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2012 - (You Can Still) Rock In Sweden (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2012 - Everybody Have A Good Time (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2012 - Burnin' Sky (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2013 - Turn It Up Loud (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2013 - You Wanted The Best (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2013 - Let The Good Times Rock (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2013 - Grand Finale (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2014 - Let There Be Guitar
- Sweden Rock Festival 2014 - Remember Tomorrow (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2014 - Cumin' Atcha Live (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2014 - As Far As The Eye Can See (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2014 - Just What The Doctor Ordered (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2015 - Rock Of Ages (Tag 1-2)
- Sweden Rock Festival 2015 - On With The Show (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2015 - You've Got Another Thing Comin' (Tag 4)

Rezensionen:
- Sweden Rock Festival
- Official Bootleg: Live At Sweden Rock Festival 2009

Kurzinfos: Bad Company

Rezensionen:
- Live At Wembley
- Bad Company (Deluxe Edition)
- Straight Shooter (Deluxe Edition)
- Live 1977 & 1979

Kurzinfos: Blackfoot

Homepage:
- http://www.blackfootrocks.com
- Offizielle Blackfoot Website

Kurzinfos: Bonafide

Rezensionen:
- Bonafide

Kurzinfos: Cannibal Corpse

Homepage:
- Jack Owen verlässt Cannibal Corpse
- Cannibal Corpse - MySpace-Seite

Artikel:
- X-MAS-Metal-Meeting 2001
- No Mercy Festival 2004 - Evil Osterfest im Berliner Halford

Rezensionen:
- Evisceration Plague
- Torture
- A Skeletal Domain

Mediathek:
-


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de