whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Y&T - Wir können nicht aufhören

In Isernhagen bei Hannover sind Y&T aus San Francisco jedes Jahr ein gern gesehener Gast. Auch in diesem Herbst pielten Meniketti und Co. in der Bluesgarage. Und während sich der gemütliche Rockklub mit dem nostalgischen Charme langsam mit Hardrock-Fans füllte, nahm Gitarrist John Nymann auf dem gemütlichen Sofa Platz, um mit Whiskey-Soda-Redakteur Philip Dethlefs über die Geschichte von Y&T und über das neue Live-Album zu sprechen.


Zwar ist Nymann erst seit 2001 offizielles Y&T-Mitglied, doch eigentlich gehört er schon seit den frühen 80ern zur Band. Als Background-Sänger und Keyboarder ging er mit Meniketti und Co. auf Tour, tauchte auch in einigen Album-Credits auf. Für Nymann ist es die zehnte Europa-Tournee und der fünfte Auftritt in der Bluesgarage.

Was ist denn eigentlich das Besondere an der Bluesgarage? "Henry," lacht John, weil gerade in diesem Moment der Besitzer, ein kerniger Mitfünziger, an uns vorbeigeht. Er trägt eine völlig zerschlissene Jeans, die einfach an den falschen Stellen Haut zeigt. "Siehst du die Hose? Das ist das Besondere an der Bluesgarage. [lacht] Deswegen hab ich auch meine zerschlissene Jeans an." Glücklicherweise sind die Risse bei Johns Hose deutlich kleiner. "Aber im Ernst, natürlich die Atmosphäre hier, die ganze Deko, das zelebriert ja den Rock und Blues der vergangenen 50 Jahre.

 

"Da steckt einfach viel Herzblut drin. Manche Konzerthallen sind so steril und kalt, das hat mit Rock'n'Roll nichts mehr zu tun. Aber hier? Schau dir das an!" An den Wänden hängen Bilder von Jimi Hendrix, Frank Zappa und andere Größen. Ein amerikanisches Polizeiauto ragt aus der Wand. Und über der Bühne hängt eine überdimensionale Gibson Les Paul. Stimmt, das ist Rock'n'Roll. "Und das merkt hier einfach jeder. Hier steigt die Party. Außerdem gibt's hier keine Sperrstunde." Die Party steigt endgültig, als Y&T gegen 21 Uhr die Bühne betreten. "In Athen sind wir gestartet. Das ist unsere 25. Show in 45 Tagen. Yeah!", ruft Frontmann Dave Meniketti. "Weil wir nicht rumtrödeln! Aber wann zahlt sich das ... ach egal", scherzt er und haut in die Saiten.

Aber Lockenkopf Meniketti hat Recht. Warum hat sich das nie so ausgezahlt wie bei anderen Bands? Man kann nicht oft genug betonen, dass Y&T eine exzellente Hardrockband sind, deren Repertoire unzählige starke Songs umfasst. Das Publikum erlebt in der Bluesgarage mal wieder ein absolutes Hardrock-Feuerwerk mit "Black Tiger", "Mean Streak", "Rescue You", "Winds Of Change" oder "Forever". Aber wie ist es möglich, dass Y&T trotz eines solchen Katalogs und einer fast 40jährigen Geschichte immer noch sowas wie ein Geheimtipp sind? "Ja, wir sind immer noch ein bisschen Underground. Wir hatten nie den Status von Mötley Crüe oder solchen Bands. Aber wir sind auch nicht eine 'solche Band'. Wir kommen aus Nord-Kalifornien ... aus einer anderen Ecke.

Bands wie Metallica oder Van Halen haben bei Y&T im Vorprogramm gespielt, haben von Y&T gelernt. Das sagt natürlich schon eine Menge über die Bedeutung unserer Band aus. Diese Bands respektieren uns und sagen wahrscheinlich dasselbe wie du: 'Ihr müsstet doch eigentlich die großen Hallen füllen - genau wie wir!' Aber wir haben den großen Sprung nie geschafft und wissen auch genau, woran das lag, nämlich am Radio. Die wollten uns einfach nicht. Das liegt vielleicht auch daran, dass wir kein 'fertiges Produkt' waren wie Mötley Crüe, die du nur noch auf den Weg bringen musst. Y&T hatten kein Image, sie hatten immer nur ihre Musik.

 

Auch in den 80ern haben sich Y&T nie angepasst. Okay, da gab's mal ganz kurz Make-Up, aber das war eine Auflage der Plattenfirma. Die wollten das so, das passte aber nicht zu Y&T. Und 'Summertime Girls', das war eine Hitsingle. Aber die wurde für die Plattenfirma geschrieben, weil die ungebindet so einen Radiosong wollten, hat ja auch funktioniert. Y&T hätten es also gekonnt. Aber es ging immer viel mehr um die Musik. Und das ist auch gut so. Schau dir Metallica an, die kommen ja aus unsere Ecke, deswegen kennen wir die ganz gut. Und die haben es auch so gemacht wie wir. Da gab's kein Image, keinen Look, die haben einfach ihre Musik durchgezogen und sich von niemandem reinreden lassen. Und bei denen hat es geklappt. Bei uns eben nicht. Uns fehlte wohl auch so ein Superhit wie 'Enter Sandman' zum Beispiel."

"Rescue Me" hätte dieser Song sein können oder müssen. Aber auch der hat kein Airplay oder zu wenig davon bekommen. Nymann sieht aber keinen Grund unzufrieden zu sein. "Klar, größere Hallen bedeuten mehr Erfolg, mehr Geld. Das wäre natürlich nicht schlecht. Aber ehrlich gesagt, wir fühlen uns mit der Situation sehr wohl. Wir spielen gerne in Clubs wie diesen und es geht uns gut. Wir sind dankbar für das, was wir haben. Es könnte schlimmer sein. [lacht] Wir könnten gar nicht spielen. Und so war's ja auch, als die Band nämlich gar nicht existierte, kurz bevor ich dazukam. Und jetzt ist Y&T wieder da. Für mich ist es sowieso ein Traum. Ich bin mein ganzes Leben mit den Jungs befreundet gewesen. Background-Gesang und Keyboard-Spielen auf Tour war klasse, aber als Gitarrist dabei zu sein, ist einfach großartig."

Nach Gründungsmitglied und Frontmann Dave Meniketti ist John Nymann nun der dienstälteste Y&T'ler. Auf den Anfang 2011 verstorbenen Bassisten Phil Kennemore folgte Brad Lang. Mike Vanderhule sitzt seit 2006 hinterm Schlagzeug. Deshalb wurde es laut John auch Zeit für ein neues Live-Album. Eins, das die Band, deren Name ursprünglich Yesterday & Today war, im Hier und Jetzt zeigt. "Live At The Mystic" ist natürlich dem verstorbenen Kennemore gewidmet - ihm und den Fans, die Y&T seit Jahrzehnten die Treue halten.

Hier geht es weiter.

(Fotos: Philip Dethlefs)

Y&T - Wir können nicht aufhören Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Philip
© 11/2012 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Y&T

Homepage:
- Y&T

Artikel:
- Y&T - Meniketti und das erderschütternde Wunschkonzert
- Y&T - Wir können nicht aufhören

Rezensionen:
- One Hot Night
- Facemelter
- Unearthed Vol. 1
- Live At The Mystic

Kurzinfos: Van Halen

Homepage:
- Van Halen

Artikel:
- Van Halen - Ain't Talkin' 'Bout Vergangenheit
- Von Neuaufnahmen, Comebacks, Überraschungen und Abschieden: Philips Jahresrückblick 2015

Rezensionen:
- III
- The Best Of Both Worlds
- A Different Kind Of Truth
- Tokyo Dome In Concert

Kurzinfos: Mötley Crüe

Homepage:
- Mötley Crüe Homepage

Artikel:
- Mötley Crüe - Heute ist nicht alle Tage
- Mötley Crüe - The Final Tour
- In Farbe und bunt: Christines Alben des Jahres 2015

Rezensionen:
- Carnival Of Sins Live
- Saints Of Los Angeles
- Dr. Feelgood (Deluxe Edition)
- Greatest Hits
- Too Fast For Love (Re-Release)
- Shout At The Devil (Re-Release)
- Theatre Of Pain (Re-Release)

Kurzinfos: Metallica

Homepage:
- Metallica Fanpage
- Metallica
- Metallica - MySpace-Seite

Artikel:
- Metallica - sie waren in Berlin und rockten...
- Metallica - Auf gutem Wege zum Rückverdienst des Bandnamens
- Metallica - Außergewöhnliches in der Waldbühne Berlin
- Tribute to Metallica - Von alt bis neu alles inklusive bei Wellica und Co.
- Metallica in der O2 World - WE DIE HARD!
- Metallica, Machine Head, The Sword - Audience Magnetic

Rezensionen:
- Garage Inc.
- RE-Load
- S&M
- St.Anger
- Death Magnetic
- Quebec Magnetic
- Hardwired...To Self-Destruct
- Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition

Kurzinfos: Jimi Hendrix

Homepage:
- Jimi Hendrix

Rezensionen:
- The Dick Cavett Show
- Valleys of Neptune
- Experience Hendrix (2017 Vinyl-Reissue)


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de