whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)



Sweden Rock Festival 2013 - You Wanted The Best (Tag 2)

Neben den etwa 70 Bands, die in diesem Jahr in Sölvesborg auf der Bühne stehen, gibt es einen weiteren Star: Das Wetter. Bei strahlendem Sonnenschein rockt es sich doch noch viel besser. Und während die Sonne von oben aufs Festivalgelände lacht, erleben wir gleich mehrere Festival-Premieren. Außerdem steht ein heiß ersehnter Sweden-Rock-Rückkehrer auf dem Programm, der auch als TV-Star erfolgreich ist.


Für das Whiskey-Soda-Team beginnt der Tag mit Demon. Die etwas andere Band der New Wave Of British Heavy Metal serviert zur Mittagszeit eine Setlist mit alten und neuen Songjuwelen, darunter "Standing On The Edge" oder "Heart Of Our Time" - all das in wirklich exzellentem Sound, sodass die Party schon zu früher Festivalstunde in vollem Gange ist. Und es ist wirklich eine Party.

Nach dem letzten Sweden-Rock-Auftritt 2009 waren Sänger Dave Hill und seine Kollegen so begeistert, dass sie getreu dem Festivalmotto den Song "Fill Your Head With Rock" schrieben, der natürlich gut ankommt. (Angeblich soll er auch als Gratis-Download auf der Demon-Website stehen.) Demon verschenken keine Zeit. "Wir haben noch drei Minuten!" ruft Hill nach dem unverzichtbaren "Don't Break The Circle" und legt, anstatt sich zur Zugabe bitten zu lassen, direkt mit "Blackheath" los. Das verdient die Höchstnote.

 

Mit Survivor feiert das Sweden Rock Festival mal wieder eine tolle Premiere. Und die Supergroup der 80er reist gleich mit beiden Leadsängern an! Eine echte Sensation, gab es doch früher oft Streitigkeiten zwischen Bandleader Frankie Sullivan und dem jeweiligen Ex-Sänger. Doch jetzt herrscht Harmonie auf der Bühne. Die teilt sich Dave Bickler, der auf den ersten vier Alben (darunter "Eye Of The Tiger") sang, mit Jimi Jamison, der Survivor mit zahlreichen Hitsingles durch die kommerziell erfolgreichere zweite Hälfte der 80er führte und für Rocky IV "Burning Heart" sang. Die Band performt herrliche AOR-Klassiker aus beiden Phasen: "Take You On A Saturday", "Rebel Girl" oder "Feels Like Love".

Gitarrist Sullivan kaut hektisch Kaugummi und wirkt etwas seltsam. Anders die beiden Sänger, die sich mal mit den Strophen abwechseln, mal mit den Songs abwechseln. Jamison ist heute wie damals der stimmgewaltigere Frontmann. Bickler, der die Band damals aufgrund gesundheitlicher Probleme verließ, singt angestrengt, aber dennoch gut. Während er eher zurückhaltend agiert, ist Jamison ganz der Frontmann. Mit "Eye Of The Tiger" kommt zum Schluss doch noch Bicklers Moment - und das Sweden-Rock-Publikum feiert. Nach der Verabschiedung deutet Keyboarder Walter Tolentino noch eine Zugabe an, doch die meisten Besucher wandern schon weiter. Schade!

So bleibt noch etwas Zeit für Huntress, der Band um Ex-Playmate Jill Janus. Die Frontfrau geizt auch auf der Bühne nicht mit ihren Reizen und spielt gern mit ihrem Sex-Appeal, besonders beim drastischen "I Want To Fuck You To Death". Den Text dazu, so erzählt sie, habe ihr Kumpel Lemmy Kilmister auf ihren Wunsch geschrieben. Mit Metal-Posen und Hexen-Gestik singt die Huntress über "Blood Sisters", "Spell Eater" und "Nightrape". Böse, aber unterhaltsam!

 

Sänger, Rocker, TV-Star: Rick Springfield sorgte beim Sweden Rock 2010 mit einer sportlichen Show für Stimmung. Euphorisch wurde deshalb auch sein Auftritt in diesem Jahr erwartet. Seinen eingängigen Poprock-Sound hat er auch auf dem aktuellen Album "Songs For The End Of The World" hinbekommen. Aber natürlich sind es die alten Hits, "Celebrate Youth", "Love Somebody" oder "Affair Of The Heart", die am meisten bejubelt werden. Dabei ist Rick wieder voll im Geschäft. Er erzählt von der TV-Serie "Californication", in deren dritter Staffel er sich selbst spielt, und von Dave Grohl, mit dem er den Song "The Man That Never Was" für den Film "Sound City" aufnahm. Klar, dass er den spielt.

Er sieht nicht aus wie 63, dieser sympathische Rick Springfield, der einen einzigartigen Draht zum Publikum hat. Irgendwann hält es ihn nicht mehr auf der Bühne. Er springt hinab in den Fotograben und lässt sich dann samt Gitarre von einem Ordner auf den Schultern durchs Publikum tragen. Auch dort steigt er schnell ab und läuft wie selbstverständlich durch die begeisterte Menge, bevor er den Soundturm erklimmt. Da ist auch der härteste Metaller begeistert und singt zum Abschluss inbrünstig zu "Human Touch" und "Jessie's Girl" mit. Wie schon 2010 ist Rick Springfield ein absoluter Höhepunkt des Festivals.

Anschließend animieren Status Quo auf der zweitgrößten Festivalbühne mit ihrem legendären Rock'n'Roll- und Boogie-Sound zum Tanzen. "Caroline", "Paper Plane", "Hold You Back", schon steht niemand mehr ruhig auf seinen Füßen. Stark! Erstaunlich, dass Parfitt, Rossi und Co. nicht anderthalb Stunden später für die große Bühne eingeplant wurden. Dort spielen Five Finger Death Punch, die im Verhältnis zu Quo ja fast ein Newcomer sind. Dass um diese Zeit eine relativ junge Band (FFDP gibt es seit 2005) spielt und dann auch ein so großes Publikum bindet, gehört zu den Überraschungen des Festivals. Stolz erzählt Frontmann Ivan Moody von der Zusammenarbeit mit Rob Halford. Heute muss "Lift Me Up" aber ohne den Metalgott auskommen.

Hier geht's weiter.

(Fotos: Philip Dethlefs)

Sweden Rock Festival 2013 - You Wanted The Best (Tag 2) Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Philip
© 06/2013 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Sweden Rock Festival

Homepage:
- Sweden Rock

Artikel:
- Sweden Rock Festival 2005 - Fill Your Head With Rock
- Sweden Rock Festival 2006 - Weltmeister des Rock (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2006 - Weltmeister des Rock (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2006 - Weltmeister des Rock (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2007 - Cum On Feel The Noize (Tag 1-2)
- Sweden Rock Festival 2007 - Cum On Feel The Noize (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2007 - Cum On Feel The Noize (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2008 - Stand Up For Rock And Roll (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2008 - Rock Hard, Ride Free (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2008 - Let's Get Rocked (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2008 - Nothin' But A Good Time (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2009 - Wake The Sleeper (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2009 - Come Out And Play (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2009 - Cold As Ice (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2009 - The Final Countdown (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2010 - Let's Get Wasted (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2010 - Sweet Emotion (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2010 - Armed And Ready (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2010 - On Your Knees (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2011 - 20 Jahre und kein bisschen leise
- Sweden Rock Festival 2011 - The Eagle Has Landed (Tag 1 und 2)
- Sweden Rock Festival 2011 - Alive And Kickin' (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2011 - Mama, I'm Coming Home (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2012 - Breaking The Silence (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2012 - (You Can Still) Rock In Sweden (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2012 - Everybody Have A Good Time (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2012 - Burnin' Sky (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2013 - Turn It Up Loud (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2013 - You Wanted The Best (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2013 - Let The Good Times Rock (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2013 - Grand Finale (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2014 - Let There Be Guitar
- Sweden Rock Festival 2014 - Remember Tomorrow (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2014 - Cumin' Atcha Live (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2014 - As Far As The Eye Can See (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2014 - Just What The Doctor Ordered (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2015 - Rock Of Ages (Tag 1-2)
- Sweden Rock Festival 2015 - On With The Show (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2015 - You've Got Another Thing Comin' (Tag 4)

Rezensionen:
- Sweden Rock Festival
- Official Bootleg: Live At Sweden Rock Festival 2009

Kurzinfos: Amon Amarth

Homepage:
- Amon Amarth

Artikel:
- Amon Amarth – Sänger Johan Hegg analysiert die neuen Songs…
- Amon Amarth - Wohlgesonnene Nornen
- Amon Amarth, Wintersun, Tyr - Hilfe, die Wikinger kommen!
- Amon Amarth - Wikinger, LKW-Fahrer, Weltreisende und Fußballfans
- Amon Amarth - 'Wir mögen unseren Sound'
- Amon Amarth & Obituary - Full of Hate in Berlin
- Amon Amarth - Superlative wird groß geschrieben!
- Amon Amarth mit Magiern und der Bruderschaft der Schlange

Rezensionen:
- Versus The World
- Fate Of Norns
- With Oden On Our Side
- Twilight Of The Thunder God
- Surtur Rising
- Deceiver of the Gods
- Jomsviking

Mediathek:
- Masters Of War
- Metalwrath
- Ride For Vengeance
- Death In Fire

Kurzinfos: Demon

Homepage:
- http://the-demon.com/
- Official Demon Website

Rezensionen:
- Better The Devil You Know!
- Cemetary Junction

Kurzinfos: Devin Townsend Project

Artikel:
- Devin Townsend - Geschlechtsteile unspezifizierter Herkunft

Rezensionen:
- Deconstruction
- Ghost
- Z2
- Transcendence

Kurzinfos: Five Finger Death Punch


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de