whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Return From The Shadows
Within Silence
Return From The Shadows
(Metal)

Forn
Kaunan
Forn
(Mittelalter)

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)



Sahg - Die Macht aus den Wäldern Norwegens

Es ist eine der diesjährigen Überraschungen im Progressive-Metal-Dunstkreis: Das neue Studioalbum von Sahg vereint doomigen Heavy-Rock, psychedelische Klänge und eine sehr atmosphärische, progressive Ausrichtung. "Delusions Of Grandeur" heisst das hervorragende Konzeptalbum und beschäftigt sich damit, wie sich der namenlose Protagonist vom Streben nach Macht und Erfolg angetrieben in sich selbst verliert. Sänger und Gitarrist Olav Iversen stand uns zum neuen, vierten Album im Detail Frage und Antwort und liess es sich auch nicht nehmen, einige Geheimtipps aus der innovativen Metal-Szene in Norwegen preiszugeben.

Hallo Olav, danke, dass du dir die Zeit nimmst, unseren Lesern ein paar Fragen zu beantworten. Das wichtigste zuerst: Whiskey-Soda oder ein norwegischer Aquavit?

Hallo zusammen, mache ich doch gerne. Ich bin ein grosser Single Malt Whisky Enthusiast, von daher erübrigt sich wohl eine Erklärung, warum ich kein grosser Fan von Whiskey-Soda bin. Aquavit dagegen ist einer meiner Lieblings-Spirituosen und eine Tradition, auf die wir Norweger stolz sind. Der rauchige Geschmack und der scharfe Abgang - ich liebe das Zeug wirklich!

Warum stellst du zu Beginn nicht dich und deine Band mal vor? Ihr habt zwar gerade euer viertes Album veröffentlicht und auch schon eine gewisse Bekanntheit erlangt, aber ich wette, viele Rockmusik-Freunde kennen Euch trotzdem noch nicht.

Sagh gibt es seit 2004, wir kommen aus Bergen in Norwegen. Zu Beginn haben wir mit doomigem, von den 70ern inspirierten Heavy Metal gespielt. Unsere Alben Sahg I (2006), Sahg II (2008) und Sahg III (2010) haben alle sowohl von den Fans als auch renommierten Magazinen wie Metal Hammer, Rock Hard oder Terrorizer sehr gute Kritiken bekommen. Wir haben in Europa, Amerika und Asien getourt und auf Festivals wie Wacken, Sweden Rock, Metal Camp und Great Indian Rock Festival mit Bands wie Motörhead, Celtic Frost, W.A.S.P., Dimmu Borgir und Whitesnake gespielt. Kürzlich haben wir unser viertes Studioalbum herausgebracht. Es heisst "Delusions Of Grandeur" und wir haben damit erstmals eine progressivere, psychedelische Richtung eingeschlagen. Den Fans scheint unserer stilistische Veränderung nichts ausgemacht zu haben, im Gegenteil: Die Reaktionen waren überwältigender als je zuvor!

Wer seid ihr Jungs genau und könnt ihr unseren Lesern was über euren Bandnamen erzählen?

Wir sind einfach vier Heavy-Rocker aus Norwegen, den der Rock in die Wiege gelegt wurde. Harte Musik liegt uns sehr am Herzen und mit Sahg Musik zu machen ist unsere wahre Bestimmung. Der Bandname stammt von einer alten norwegischen Tradition. Das 'Sahg' war ein mächtiges Werkzeug, das die alten Nordmänner schmiedeten und in den tiefen Wäldern von Norwegen verwendet haben, um Holz zu sägen. Wer gut damit umgehen konnte, verdiente sich in der Dorfgemeinschaft grossen Respekt und wurde "Woodmaster" genannt.

Du hast es schon etwas allgemeiner angesprochen, aber was macht eure Musik im Kern aus?

Richtig, wie gesagt, am Anfang spielten wir doomigen, 70er Heavy Metal. Dieser Sound ist immer noch die Basis unserer Musik, aber mit dem aktuellen Album haben wir eine progressivere Richtung eingeschlagen und unser Spektrum um psychedelische, experimentelle und atomsphärische Elemente erweitert. Was uns sicher einzigartig macht ist unser Signature-Sound. Uns ist bewusst geworden, dass wir uns stilistisch sehr verändern könnten, aber durch unseren speziellen Sound würde man uns immer eindeutig als Sahg erkennen.

Ihr habt ja wie schon erwähnt habt ihr Ende Oktober euer viertes Album "Delusions Of Grandeur" veröffentlicht. Das Album ist ein Kracher, hat viele grossartige Kritiken erhalten und ist auch eines meiner Highlights des Jahres. Ich weiss, es ist nicht so einfach und teils auch nicht beliebt, aber willst du versuchen, es zu beschreiben? Was sind die konkreten Unterschiede zu seinem Vorgänger und was findest du noch wichtig, darüber zu erfahren? Gibt es vielleicht etwas, auf das ihr besonders stolz seid?

 

Ich denke, es ist komplexer und progressiver als unsere bisherigen Alben. Wir haben uns bewusst entschieden, es etwas aufwändiger und auch herausfordernder zu machen, sowohl für uns selbst als auch für den Hörer. Gleichzeitig hat es sich aber ganz natürlich als nächster Entwicklungsschritt angefühlt. Der klassische Heavy-Rock ist noch da, aber wir haben einen neuen, markanten Weg eingeschlagen, diesen Einfluss zu nutzen. Zudem haben wir wie gesagt auch ganz neue Elemente eingebracht. Wahrscheinlich fällt es den Musikkritikern dadurch nun auch schwerer, unsere Musik einzuordnen. Unser Ausdruck hat sich deutlich erweitert und besteht nun bei weitem nicht mehr nur aus Doom und Metal. Es ist proggiger, psychedelischer und wir sind sehr stolz darauf, dieses uns selbst gesetzte Ziel erreicht zu haben. Wir wollten unseren Sound auffrischen, auch wenn das ein langer Weg war, haben wir es geschafft.

Das Konzept hinter dem Album handelt ja von einer Person, die dem Grössenwahn (engl. "Delusions Of Grandeur") verfällt. Habt ihr persönliche Erfahrungen mit psychischen Krankheiten oder wir kamt ihr auf dieses Thema?

Wenn ich ehrlich bin, bin ich selber ein bisschen verrückt. Es ist also selbst-inspiriert. Hehe. Nein, Grössenwahn ist etwas, was uns allen doch immer und überall begegnet. Es ist eine Art Instinkt, eine treibende Kraft, nach Macht und Kontrolle zu streben. Bei manchen ist dieser Instinkt nur stärker als bei anderen. Schaut euch doch mal die 'Grossen' Eroberer und Diktatoren an. die die Geschichte hervorgebracht hat. In einem kleineren Massstab sehen wir es täglich um uns herum: Menschen, die versuchen uns zu kontrollieren, zu manipulieren und sich mehr zu nehmen, als das, worauf sich ein Anrecht haben. Es ist eine weit verbreitete Angelegenheit und daher ist es auch wichtig, sich dessen bewusst zu sein. Das war der Grund, ein Konzeptalbum in diese Richtung zu schreiben.

In der Pressemitteilung zu euren neuen Album steht auch, dass euch dabei auch Science-Fiction-Filme und -bücher inspiriert haben. Kannst du unseren Lesern denn ein gutes Science-Fiction-Buch empfehlen, das vielleicht noch nicht jeder kennt. Und sag uns doch, warum du es empfehlenswert findest.

Versucht mal 'Ender's Game' von Orson Scott Card. Es ist eigentlich eine klassische Geschichte, in der Ausserirdische die Erde angreifen, aber auf eine sehr fesselnde Art erzählt. Es wird auch sehr stark auf Schlachtstrategien eingegangen und natürlich auf den grossen Helden Ender Wiggin.

Star Trek oder Star Wars? Und begründe bitte deine Wahl!

Star Wars. Hat mich seit meiner Kindheit gepackt und davon wird mich auch nichts mehr abbringen. Ich finde Star Wars eindrucksvoller und epischer als Star Trek und mir gefällt, dass die dunkle Dimension, das Imperim, der Geschichte mehr Tiefe und Substanz verleiht. Ich freue mich sehr auf die neuen Verfilmungen, die bald kommen sollen.

Die Beatles oder die Rolling Stones? Und begründe bitte deine Wahl!

Die Beatles. Sie haben einige der besten Lieder in der Geschichte der Rockmusik geschrieben. Ausserdem haben sie neue Standards für Songwriting gesetzt und überhaupt für die Rockmusik im Allgemeinen. Damit haben sie die Rockmusik bis heute geprägt und verändert.

Mastodon auf einer Kreuzfahrt durch die skandinavischen Fjorde oder Opeth in der Wüste von Colorado? Du musst dich für eine Band entscheiden, und sag uns bitte, warum du dich so entscheidest!

So sehr ich Mastodon und auch die Fjorde mag, ich würde mich trotzdem für Opeth in der Wüste entscheiden. Momentan höre ich gerade sehr viel Opeth, aber frag mich an einem anderen Tag und ich gebe dir wahrscheinlich eine andere Antwort. Ausserdem ist die Wüste von Colorado für mich eine exotischere Ort, den ich sehr gerne mal sehen würde. Und wenn dann Opeth in dieser Kulisse den Soundtrack spielen würde, wäre es ohne Zweifel eine berauschend-inspirierende Erfahrung.

Stell dich vor du wärst Besitzer deines eigenen Plattenlabels. Gibt es talentierte Bands, die du unterstützen würdest oder falls nicht, würdest du eine neue Band auf die Beine stellen?

Ich würde ohne einmal zu überlegen Skaarv und Ilti Milta unter Vertrag nehmen. Skaarv sind eine junge, talentierte Band aus Norwegen, die düsteren Sludge spielen. Ilti Milta sind zwar nicht mehr so jung, aber auch sehr talentiert. Sie machen progressiven Old-School-Thrash. Hört mal im Internet rein, beide Bands sind absolut grossartig.

Du hast ja selbst gesagt, dass euer neues Album eine progressive Ausrichtung hat. Auf eurer Facebook-Seite beschreibt ihr euren Stil selbst als 'Space Doom'. Was bedeutet der Begriff 'progressiv' für dich?

Ich denke, der Ausdruck 'progressiv' beschreibt unser neues Album sehr passend. Für mich hat progressive Musik unkonventionelle Songstrukturen und wird auf untraditionelle Art komponiert. Ausserdem nimmt 'progressive' Musik unerwartete Wendungen. Sie soll ganz explizit Begrenzungen aufbrechen und originell und anders klingen. Es hat natürlich auch viel mit der Tonart und so weiter zu tun. Oft steht Prog musiktheoretisch dem Jazz, Orientalischer oder anderen nicht-westlichen Musikstilen nahe. Ich bin eigentlich kein grosser Jazz-Fan, aber für mich beinhaltet Prog das beste vom Jazz.
Wenn du einen Neuling für Progressive Rockmusik überzeugen müsstest und davon, wie aufregend es sein kann, sich auf Musik einzulassen die Konventionen und Grenzen überschreitet, welche Band oder welches Album würdest du ihm empfehlen? Hast du vielleicht auch noch einen Prog-Geheimtipp aus Skandinavien für unsere Leser? In Skandinavien und vor allem in Norwegen gibt es ja eine sehr innovative Rockmusik-Szene.

Die erste Band, die mir in den Sinn kommt sind Rush, um zwar mit ihrem Album "Moving Pictures". Auf diesem Album sind nur grossartige Lieder mit sehr einprägsamen Melodien, die aber trotzdem sehr viele 'proggige' Takt- und Tempowechsel und Liedstrukturen haben. Was Tipps aus der Norwegischen Metal-Szene betrifft, würde ich den Leuten Ribozyme empfehlen. Sie machen alternativen Metal, der ein wenig an Tool erinnert. Und dann gibt es noch Krakow, die machen gewaltigen Post-Metal.

Ihr habt ja offensichtlich grosse Freude daran, Musik zu machen und die Rückmeldungen beweisen, dass ihr das auch wirklich gut könnt. Habt ihr denn noch andere verborgene Talente, ausser leidenschaftliche, innovative Musiker zu sein? Oder gibt es etwas, in dem ihr absolut überhaupt nicht talentiert seid?

Unser Drummer ist ein sehr fähiger Gitarrenbauer, er schnitzt wirklich grossartige Gitarren. Ich selber interessiere mich sehr für Grafik und Kunst. Ich mache das auch beruflich. Und natürlich sind wir alle sehr begabte Trinker!

Habt ihr denn noch unerreichte künstlerische Wünsche oder Träume abseits von Musik? Ihr scheint euch ja auch für Pop-Kultur, Literatur und Filme zu interessieren? Vielleicht was in die Richtung?

 

Unser Herz schlägt absolut für die Musik. Aber da kann man sich ja auch noch neuen Herausforderungen stellen und neues erreichen. Mit Sahg haben wir jedenfalls noch einiges vor und sind darum alles andere als besorgt, dass uns mal die Ideen, auf neue Art Musik zu machen, ausgehen. Allerdings würde es mich schon reizen, visuelle Kunst und Musik zu verbinden, und zwar auf anderen Ebene als durch eine traditionelles Musikvideo. Was interaktives, bei der Fans oder die Hörer ganz allgemein sich am Schreiben von Songs beteiligen können? So was in der Art wäre wirklich grossartig auszuprobieren!

In der Rock-Musik-Welt wird ja viel geflucht. Hast du einen Lieblingsfluch oder wie würdest du jemanden mit Stil beleidigen? Falls dir nichts einfällt, könntest du unseren Lesen ja auch ein paar norwegische Schimpfwörter beibringen. Ich finde, den meisten Interviews fehlt ohnehin der Bildungscharakter, also leg los!

Stilvoll beleidigen? Dazu fällt mir nichts ein, weder in norwegisch noch in einer anderen Sprache. Aber für den Fall, dass eure Leser mal in die Verlegenheit kommen, jemanden auf Norwegisch beschimpfen zu müssen, dürften sie für den Anfang mit 'fittetryne', 'bikkjekuk' oder 'hesteræv' ganz gut ausgerüstet sein!

Was liegt in deinem Wohnzimmer gerade auf dem Boden rum?

Bestimmt Tonnen von gesundheitsgefährdenden Bakterien und Bazillen. Aber was man mit dem blossen Auge erkennen kann, ist recht enttäuschend. Hier liegt ein Teppich und ein paar Staubflusen.

Wann hast du das letzte Mal das Gesetz gebrochen und wessen wurdest du beschuldigt?

Tut mir leid, wieder ganz langweilig. Ein Strafzettel für falsches Parken vor ein paar Wochen.

Ich stelle mir vor, Musik mit einem künstlerischen Anspruch zu schaffen, hat Parallelen mit der Unvorhersehbarkeit einer Reise oder sogar dem Leben selbst. Welche Momente auf dieser Reise waren für euch bisher die wichtigsten oder bedeutendsten?

Wenn man Musik komponiert geht man durch verschiedene Phasen. Ich persönlich habe sehr viel Spass daran, herumzujammen, um Ideen und Riffs zu finden, das stimmige Feeling und dann alles zusammenzusetzen. Aber das ändert sich auch ständig und klingt dann am Ende doch oft ganz anders als zu Beginn.

Habt ihr Pläne für eine Europa-Tour im kommenden Jahr?

Ja, grosse Pläne. Wir haben im kommenden Jahr vor, viel live unterwegs zu sein, auf Tour und auch auf Festivals. Momentan kann ich noch nicht viel mehr sagen, aber es wird bald die ersten Ankündigungen geben. (Inzwischen haben Sahg ihre Teilnahme am Summer Breeze Festival im August bekannt gegeben.)

Was möchtest du unseren Lesern am Ende des Interviews noch mitteilen?

Hört euch unser neues Album an und besucht dann unsere Facebook-Seite, um uns eure Meinung dazu zu sagen. Ausserdem wäre es toll, wenn ihr uns mitteilt, welche Songs von uns ihr Live gerne hören möchtet.

Vielen Dank für das Interview und Alles Gute Euch. Bis bald auf deutschen Konzertbühnen!

Alle Bilder von Sahg, Copyright by Jarle Hovda Moe.


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

DanielF
© 12/2013 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Sahg

Homepage:
- Sahg - offizielle Website

Artikel:
- Sahg - Die Macht aus den Wäldern Norwegens

Rezensionen:
- Sahg III
- Delusions Of Grandeur
- Memento Mori


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de