whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

You're Not As __ As You Think
Sorority Noise
You're Not As __ As You Think
(Emo)

Robert Cray & Hi Rhythm
Robert Cray
Robert Cray & Hi Rhythm
(Rock)

Beyond the Human Mind
Vandroya
Beyond the Human Mind
(Melodic/Progressive)

Spare Parts For Broken Hearts
Paul Menel
Spare Parts For Broken Hearts
(Artrock)

A Place Where There's No More Pain
Life Of Agony
A Place Where There's No More Pain
(Metal)

The Source
Ayreon
The Source
(Progressive Rock)

Colours Not Found In Nature
Steve Hogarth Isildurs Bane
Colours Not Found In Nature
(Progressive Rock)

Back For More
The Voodoo Fix
Back For More
(Rock)

Awaken The Guardian Live
Fates Warning
Awaken The Guardian Live
(Progressive Metal)

Instruction for Destruction
Comaniac
Instruction for Destruction
(Thrashmetal)



A Day To Remember - 'Wir genießen unsere Freiheit!'

Wer wagt gewinnt. Dem Sprichwort haben A Day To Remember alle Ehre gemacht. Nach einem langen Rechtsstreit mit ihrem Label Victory Records sind sie aktiver und erfolgreicher denn je. Sie haben für ihre Unabhängigkeit gekämpft, gewonnen und ihr aktuelles Album 'Common Courtesy' ganz aus eigener Tasche finanziert. Nicht ohne Risiko. Dass sie dafür ihren Fans unheimlich dankbar sind, zeigen sie auf ihrer aktuellen Tour durch Europa. Wenige Bands gelingt es, solch innigen Kontakt von der Bühne aus mit dem Publikum zu knüpfen und sowohl schmachtende Mädchen als auch wilde Jungs mit ihrer Musik zu begeistern. So auch am 2. Februar 2014 im Berliner Club 'Huxley's Neue Welt'. Selbst die hintersten Reihen, welche die Vorbands Every Time I Die und The Story So Far nicht erreichen konnten, ließen sich schließlich von der Energie von A Day To Remember anstecken - zweifellos 'a night to remember'. Vor der Show sprachen wir mit einem zufrieden dreinblickenden Jeremy McKinnon, Frontmann des Quintetts auf Florida (zweiter von links).


Ich bin sehr froh, dass ich heute hier sein kann. Denn ich habe gerade noch so mitbekommen, dass das Konzert von der Columbiahalle in Huxley's Neue Welt verlegt wurde.

Oh da bin ich auch froh. Nun, wir haben gehört, dass sich unsere Fans beschwert haben, sie wollen auf keinen Fall auf die Sitzplätze in den oberen Rängen der Columbiahalle. Unsere Fans wollen eigentlich nie sitzen, sie wollen immer Teil der Show sein. Also tauschten wir die Location.

Was sind bisher deine persönlichen Highlights auf dieser Tour?

Ich bin eigentlich von der ganzen Tour überrascht. Wir wussten nicht genau, was uns erwartet, denn wir haben einige unserer neuen Songs zum ersten Mal live gespielt. Aber die Reaktionen waren einfach unglaublich! Warte, es gab ein Konzert in Italien, was uns total umgehauen hat. Wir haben nicht viele Leute erwartet, aber es kamen so viele und es wurde richtig wild. Wir waren an dem Tag ein wenig niedergeschlagen, aber als wir dann auf der Bühne standen, hat uns diese Menge einfach mitgenommen. Das war cool!

Das Rolling Stone Magazin hat euch kürzlich als einer von '10 New Artists You Need to Know: January 2014' aufgelistet. Natürlich seid ihr bei weitem keine neue Band mehr. Aber dennoch: Wie hat sich das angefühlt?

Das war großartig. Es ist cool, dass sie uns endlich bemerkt haben.

 

In dem Artikel stand, dass man nicht nur wegen eurer Musik auf euch aufmerksam werden sollte, sondern auch wegen eures 'do-it-yourself spirit'. Ihr habt eurer aktuelles Album 'Common Courtesy' selbstständig aufgenommen und herausgebracht, nachdem ihr im Rechtsstreit mit eurem Label Victory Records gesiegt habt. Gab es denn eine Zeit, wo ihr gezweifelt habt: War das die Sache wert?

Mann, wir waren die ganze Zeit total besorgt. Je nachdem wie die Situation war, haben wir immer versucht, die bestmöglichen Entscheidungen zu treffen. Wir dachten, wir machen das so. Und dann kam jemand und meinte, das macht ihr verdammt noch mal nicht. Das war das Label. Und wir sagten, OK dann eben anders. Wir machten das Beste aus einer schlechten Lage. Und ich kann gar nicht genug unterstreichen, wie sehr uns unsere Fans unterstützt haben. Wir würde ohne sie keine Band mehr sein, wenn sie nicht das neue Album gekauft hätten. 'Common Courtesy' ist tatsächlich das Album, was sich in kürzester Zeit am besten verkauft hat. Und es war unabhängig!

Herzlichen Glückwunsch! Die Musik ist zweifelsfrei euer Weg um Danke zu sagen. Aber dennoch: Es war sicherlich ein schwieriger Weg bis zur Unabhängigkeit.
Ich sage es mal so: Ich entdecke mehr und mehr graue Haare auf meinem Kopf. Ich habe mit meinen Leuten nicht viel darüber geredet, aber ich dachte eine Zeit lang wirklich, dass es mit uns zu Ende gehen würde. Wenn man das Album genau anhört, bemerkt man das. Es gibt viele Songs, wo ich mich zurückerinnere an die Zeit, wo wir angefangen haben, an all das, was wir erlebt haben auf den Touren. Als ich das Album mit den Texten anlegte, wollte ich etwas Abschließendes produzieren, falls meine Vorahnung sich wirklich bestätigt. Ich habe damals von keinem selbst veröffentlichten Album gehört, dass die Fans erfolgreich unterstützt hätten. Bis wir das eben gemacht haben. Meistens gingen die Leuten zurück zum Label.

Finanziell gesehen war das doch ein gewaltiges Risiko. Du hast dir ja auch ein Aufnahmestudio direkt in deine Wohnung einbauen lassen.

Aber das war der einzige Weg, um das überhaupt finanzieren zu können. Ich meine, es ist so verdammt teuer, sich in ein Studio für acht Monate einzumieten mit allem drum und dran. Und was haben wir bezahlt? Vielleicht 30.000 Dollar für das Studio und dann noch etwas für den Tontechniker und das war's.

Wollt ihr diesen Weg nun auch weiterhin beschreiten oder habt ihr überlegt, euch doch wieder einem Label anzuschließen?

Das wissen wir noch nicht. Wenn der Verkauf und die Touren erst einmal zu Ende sind, dann werden wir sehen: Wie hat sich das ergeben, sind wir daran gewachsen, war es ein Misserfolg? Wenn es weiterhin gut läuft, warum sollten wir nicht noch einmal ein Album selbständig produzieren? Gerade konzentrieren wir uns aber eher auf die Shows und das Schreiben neuem Materials. Und auf eine Live-DVD vom Konzert in London, wo wir gerade gespielt haben. Wir nutzen gerade all unsere Freiheit, um den Fans etwas zurückzugeben. Wir wollen all das Geld in eine DVD stecken, die wir in der Qualität sonst nie hätten produzieren können. Darauf freuen wir uns sehr

A Day To Remember - 'Wir genießen unsere Freiheit!' Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

jakob
© 02/2014 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: A Day To Remember

Artikel:
- Millencolin – Musik und andere Drogen
- A Day To Remember - Keine Zeit zum Entspannen
- A Day To Remember - Nicht immer ein unvergessliches Erlebnis
- A Day To Remember @ Eastpak Antidote - Dem Namen wird alle Ehre gemacht
- A Day To Remember - 'Wir genießen unsere Freiheit!'

Rezensionen:
- Homesick
- What Separates Me From You
- Common Courtesy

Kurzinfos: Memphis May Fire

Homepage:
- Myspace

Rezensionen:
- Memphis May Fire

Kurzinfos: Every Time I Die

Homepage:
- Every Time I Die
- Every Time I Die - MySpace-Seite

Rezensionen:
- Hot Damn!

Kurzinfos: Bring Me The Horizon

Homepage:
- Bring Me The Horizon bei Myspace

Artikel:
- Bring Me The Horizon ohne Stimme
- That's The Spirit: Jakobs Jahresrückblick 2015

Rezensionen:
- That's The Spirit


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 04/17
Fourteenseventysix - Our Season Draws Near

Fourteenseventysix - Our Season Draws Near


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de