whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Return From The Shadows
Within Silence
Return From The Shadows
(Metal)

Forn
Kaunan
Forn
(Mittelalter)

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)



Progression Tour 2014 - Mehr Metalcore geht kaum

Die Impericon Progression Tour 2014 wartet mit einem dicken Lineup auf und macht dabei natürlich auch in der Hauptstadt halt, um es dort ordentlich krachen zu lassen.


Die Eröffnung für diesen derben Metalcoreabend macht ein Quintett aus der Schweiz. Breakdown of Sanity heißen die jungen Burschen und wissen gekonnt den schwierigen Part der ersten Band eines langen Abends zu meistern. Dank ihrer zahlreichen mitge- brachten Fans schaffen sie es sogar auf Anhieb in der Menge für reichlich Gepoge und chaotische Circle Pits zu sorgen. Das soll ihnen als Opener erstmal einer nachmachen. Sänger Carlo suchte dabei immer schön die Nähe zum Publikum, indem er sich zum Beispiel zu ihnen an den Wellenbrecher begab, um dort gemeinsam mit ihnen zu singen. Das war nicht nur schick anzusehen, sondern steigerte ungemein die Laune und die Lust auf das, was an dem Abend noch alles möglich sein könnte.

Also an dieser Stelle mal ein dickes Lob an die Schweizer.

 

Als nächstes war der Fünfer aus Süd-Australien an der Reihe. In knapp 30 Minuten spielte I Killed The Prom Queen gut sechs Songs. Dabei waren unter anderem 'Beginning of the End', 'Thirty One & Sevens' und als Abschluss gab es 'Say Goodbye'. Die Herren um Sänger Lee Stacey schmetterten voller Energie ihre Lieder gen Menge, doch leider wollte der zuvor in Flammen stehende Haufen nicht mehr so richtig mitgehen. Eventuell könnte es an dem schlecht eingestellten Mikro Lees gelegen haben. Alles an I Killed The Prom Queen hämmerte und strotzte nur so Härte, aber durch den zu leisen Lee gingen die Lyrics bzw. das Geshoute total unter, was echt mies war. Zum Ende hin ist dies beim Herrn des Mischpults zwar auch angekommen, nur brachte das bei den wenigen Stücken dann auch kaum noch was. Trotzdem war es schick die Ballköniginnenmörder mal live zu sehen. Hat auf jeden Fall was und ich hoffe, dass sie das nächste Mal bei der Technik mehr Glück haben.

Für die nächste halbe Stunde bestiegen The Devil Wears Prada die Bühne. Die US Amerikaner holten dann wieder etwas mehr aus der inzwischen gut gefüllten Halle des Berliner Huxleys heraus. Mike Hranica wirbelte dabei von einem Fleck der Bühne zur anderen, um ja sicherzugehen, dass er bloß keinen Zentimeter auslässt. Während- dessen brüllte er die Texte zu Songs, wie dem Setlist-Opener 'Gloom', 'War' oder 'First Sight', mit voller Inbrunst in sein Mikro, wobei man ihm die Anstrengung des Ganzen kaum anmerke. Die damit mitgehende Fangemeinde sang bei ihren Titeln kräftig mit, während sie im Zentrum des Moshpits kräftig die Sau rausgelassen haben. Allerdings war bis dahin noch immer keine Wall of Death zustande gekommen. Allerdings lag dies weniger an der Performance von The Devil Wears Prada, sondern wahrscheinlich eher an der Menge an sich. Diese war so drin im moshen, dass sie von selbst gar nicht drauf kamen, doch mal kurz zur Seite zu treten, um anschließend mit einem mächtigen Schwung in sein Gegenüber hineinzupreschen. Aber was nicht ist, konnte ja noch werden. Jedenfalls schrie Mike sich durch die acht Songs, bis mit 'Mammoth' auch ihr Abend ein Ende fand und sie sich verdient in die Duschen zurückziehen konnten.

Progression Tour 2014 - Mehr Metalcore geht kaum Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Tarantinofreak
© 05/2014 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: I Killed The Prom Queen

Artikel:
- Progression Tour 2014 - Mehr Metalcore geht kaum

Kurzinfos: Caliban

Homepage:
- Caliban

Artikel:
- Caliban - Die Differenzierung zu Slayer
- Caliban - rockten das SO36 in Berlin
- Caliban - Die melodische Härte aus dem Pott
- Caliban - Berlin Got Infected!
- Progression Tour 2014 - Mehr Metalcore geht kaum

Rezensionen:
- vent
- Shadow Hearts
- The Opposite From Within
- The Awakening
- Say Hello To Tragedy
- Coverfield
- I Am Nemesis
- Ghost Empire

Mediathek:
- The Beloved And The Hatred
- Live vom Hellfest
- E- Card
- The Seventh Soul

Kurzinfos: The Devil Wears Prada

Homepage:
- The Devil Wears Prada bei Myspace

Artikel:
- Progression Tour 2014 - Mehr Metalcore geht kaum

Kurzinfos: The Ghost Inside

Homepage:
- Myspace

Artikel:
- Progression Tour 2014 - Mehr Metalcore geht kaum

Rezensionen:
- Dear Youth

Kurzinfos: Breakdown of Sanity

Artikel:
- Progression Tour 2014 - Mehr Metalcore geht kaum


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de