whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Rob Zombie - Musikkritiken sind Bullshit!

Rob Zombie ist ein wahres künstlerisches Multitalent: Horrorfilm-Regisseur, Kult-Rockmusiker, Drehbuch- und Comicautor. Der eigenwillige 49jährige ist auf der Bühne Rob Zombie, eine Kunstfigur, die Alice Cooper nicht unähnlich ist. Abseits der Bühne ist die ungekünstelte Mischung aus Althippie und Rastafari ein sympathischer und umgänglicher Zeitgenosse, mit dem man vor allem als Film-Nerd fantastisch fachsimpeln kann und den so schnell nichts aus der Ruhe bringt. Zumindest nicht, solange man die richtigen Fragen stellt. Vor dem Konzert in Zürich haben wir dem Gruselrocker trotzdem ein paar provokante Fragen gestellt.

Hallo Rob, danke, daß du etwas von deiner Zeit den Lesern von Whiskey-Soda schenkst. Du bist ja immer noch sehr aktiv als Musiker, Filmregisseur und so weiter obwohl du demnächst 50 wirst? Gibt's dann ne große Party und danach lässt du es etwas langsamer angehen?

Ich glaube, mein ganzes Umfeld will viel lieber eine große Party als ich selbst. Und was das langsamer machen betrifft, vergiss es! Es wird mehr. Mein neuer Film kommt im Oktober heraus und wir sind dabei, unserem neuen Album den letzten Schliff zu geben. Also nicht weniger, sondern mehr.

In dem Fall, wenn du es nicht langsamer angehen lassen wirst, kannst du uns vielleicht etwas über dein nächstes Album erzählen?

Wir arbeiten noch dran, wir haben vor ein paar Monaten angefangen und ein paar Songs sind im Kasten, aber ich hab noch nicht entschieden, ob die auf das Album kommen werden. Wenn diese Tour in einer Woche oder so zu Ende ist, werden wir weiter dran arbeiten. Ich kann dir noch gar nicht so viel darüber sagen. Die Songs die wir bisher geschrieben haben, sind vielleicht etwas härter als zuletzt, ein bißchen schräger und grooven mehr. Aber das kann sich auch noch ändern. Es fühlt sich jedenfalls gut an.

Weil wir nicht so viel Zeit haben heute, habe ich mir was einfaches ausgedacht. Ich nenne dir zwei Personen oder Bands in einer Art Gegenüberstellung, die Namen dürften dir aufgrund deiner Tätigkeit als Musiker und Regisseur mehr als nur bekannt sein. Du entscheidest, welche davon dir näher steht oder sympathischer ist und warum. Bereit? Los geht's! Alice Cooper oder Marilyn Manson?

Ich LIEBE Alice Cooper, schon immer, einer meiner absoluten Lieblingskünstler! Seit ungefähr zwanzig Jahren sind wir auch gute Freunde. Er ist der netteste Typ, den man sich vorstellen kann und ich liebe absolut ALLES, was er tut. Wir haben uns erst kürzlich gesehen auf dem Sweden Rock Festival. Wir haben beide mit unseren Bands gespielt und ich bin dann bei seinem Auftritt als Überraschungsgast zu 'School's Out" auf die Bühne gekommen und wir haben den Song im Duett gemacht. War Spitze!

Okay, weiter geht's! Rammstein oder Danzig?

 

Naja, ich kenne Danzig schon seit Ewigkeiten! Aber Rammstein sind auch großartig, von daher kann ich hier eigentlich keinem den Vorzug geben. Glenn kenne ich eben auch schon lange persönlich, wir waren zusammen auf Tour und so weiter. Wenn ich mich richtig erinnere, war unsere erste Europa-Tour zusamenn mit Danzig, das ist bestimmt schon 25 Jahre her. Damals noch mit White Zombie. Ich liebe Glenn und seine Bands, Misfits und Samhain. Glenn ist großartig!

Iron Maiden oder Metallica?

Auf jeden Fall Metallica. Ich habe als Jugendlicher nie viel Iron Maiden gehört, aber Metallica mag ich wirklich sehr. Seit sie "Ride The Lightning" gemacht haben, bin ich ein Fan. Das ist zwar schon ne ganze Weile her, aber es ist immer noch meine Lieblingsscheibe von ihnen.

Ich hab auch ein paar Filmregisseure: Takashi Miike oder Sion Sono?

Ich würde Takashi sagen, vor allem wegen "Audition". Den Film liebe ich wirklich. Ich hatte davor lange keinen Horror-Film gesehen, der mich auf so vielen unterschiedlichen Ebenen verstört hatte. Normalerweise breche ich oft Filme ab, weil sie mich langweilen. Aber "Audition" ist fantastisch. "Ichi the Killer" und ein paar andere Sachen von ihm sind wirklich auch gut, aber mit "Audition" hat er mich wirklich beeindruckt. Sono kenne ich ehrlich gesagt gar nicht.

Papst Franziskus oder der Dalai Lama?

Oh Mann! Ich finde den Papst lächerlich! Ich bin ein ziemlicher Religions-Gegner, aber da ich über den Dalai Lama weniger weiß als über den Papst, würde ich ihn wählen. Aber eigentlich finde ich den ganzen Bereich den reinsten Irrsinn.

Dann wird dir das nächste Paar auch nicht besonders gefallen. Jesus Christus oder Mohammed?

Die kümmern mich beide nicht. Religion ist mir egal. Religion hat die Welt zerstört. Stell dir irgendeine Abscheulichkeit vor. Egal was du nimmst, es hat mit Religion zu tun. Stell dir vor, es gäbe sie nicht. Das wäre nett, oder? Man könnte Dinge einfach tun, ohne darüber nachzudenken. Stattdessen bringen sich Leute gegenseitig um, vergewaltigen sich. Alles im Namen der Scheiß-Religion. Ist die dümmste Sache, die es jemals gab. Ich hasse das alles.

Quentin Tarantino oder Buster Keaton?

Das ist echt ne lustige Gegenüberstellung! Ich liebe Buster Keaton. Mein Haus in Kalifornien, wo ich früher gewohnt habe war direkt neben dem Haus, in dem Keaton früher lebte. Ich wohne da zwar nicht mehr, ich brauche diese Nähe auch nicht um ihn toll zu finden. Ich liebe Stummfilme allgemein: Buster Keaton, Charlie Chaplin und Konsorten. Also sage ich Buster Keaton. Wobei natürlich Quentin auch gut ist und ich viele seiner Filme sehr mag. Aber ich LIEBE Buster Keaton.

Mary Shelley oder Neil Gaiman?

(Denkt nach) Hmmm, ich mag sie beide, aber Neil kenne ich persönlich. Ich habe ihn zwar eine Weile nicht gesehen, das erste Mal als wir uns trafen, sind wir zusammen Jet-Ski gefahren. Wir waren beide bei Alice Cooper in Mexiko. Das war wirklich schräg! Ich zusammen mit Neil Gaiman am Strand von Mexiko beim Jet-Ski! Neil ist echt ein klasse Typ, ich mag ihn sehr. Mary Shelley kenne ich dagegen eben wieder nicht. Ich kenne sie nur von einem einzigen Buch! Frankenstein! Trotzdem denke ich, daß Neil mehr auf die Beine gestellt hat. Aber Frankenstein ist natürlich nicht zu verachten! (Lacht)

Was bringt dich mehr auf die Palme: Filmkritiker oder Musikkritiker bzw. deren Artikel?

Das kümmert mich beides wirklich nicht. Ich betrachte beides übrigens genau gleich. Weil es ohnehin alles Mist ist. Ist es wirklich. Was mir über die Jahre aufgefallen ist, ist folgendes: Jemand stellt mit Ernsthaftigkeit etwas auf die Beine, egal ob Musik oder Film. Und dann fällt einem mit der Zeit auf: Vor zwanzig Jahren haben alle diese Platte gehasst. Jetzt mag sie jeder! Vor 15 Jahren haben alle diesen Film gehasst. Jetzt mag ihn jeder! Und das ist nicht nur bei meinen Sachen so, sondern fällt mir andauernd auf. Jeder einzelne von Stanley Kubrick's Filmen wurden als sie erschienen, von allen Kritikern zerrissen. "Shining" oder "2001" wurden richtig schlecht gemacht. Und heute wird er für den gleichen Film als genialer Filmemacher verehrt. Oder nimm Led Zeppelin. Die wurden auch zerrissen. Es ist alles ein großer Haufen Mist!

Das heißt es kümmert dich nicht, du liest also auch keine Kritiken zu deinen Werken?

Nein. Weil ich weder die guten noch die schlechten Kritiken wirklich glaube. (Lacht)

Du machst also einfach dein Ding, ohne nach rechts und links zu sehen?

Naja, manchmal denke ich mir schon, daß es ganz schön schwer sein muss, Kritiker zu sein. Manchmal sehe ich mir einen Film an und denke danach: Ich weiß jetzt eigentlich noch gar nicht, was ich darüber denken soll. Und wenn ich dann bis morgen eine Filmkritik schreiben müsste, wow. Es ist mir schon oft passiert, daß ich mir einen Film angesehen habe und ihn nicht besonders mochte. Dann habe ich ihn nochmal gesehen und meine Meinung geändert. Und mit Musik geht's mir oft genauso: Manchmal kriege ich eine Platte und mag sie nicht besonders. Ich stell sie zur Seite und nach einer Weile krame ich sie wieder raus und denke mir: Die Platte ist verdammt großartig. Warum habe ich sie nicht gleich gemocht? Und wenn ich dann eine Kritik geschrieben hätte, hätte ich gesagt, daß die Platte Scheiße ist. Deshalb ist das einfach alles Mist.

Okay. Also wenn dir Kritiker und ihre Meinung egal sind: Wessen Feedback zu deiner Arbeit bedeutet dir etwas?

Jeder hat nur ein paar Menschen, denen er wirklich vertraut. Und die Hauptperson, auf die man hören muß, ist man selbst. Das was mir am nächsten steht, ist mein eigenes Bauchgefühl. Das sagt mir sehr schnell, ob etwas fürchterlich ist. Aber manchmal sind die Dinge nicht so richtig greifbar, vor allem wenn einem die Zeit davon läuft. Darüber hinaus gibt es noch zwei Personen, die zu allem was ich tue eine beständige Meinung haben. Als erstes meine Frau Sherri. Ihr erster Eindruck, denn um Details geht es bei solchen Dingen am Anfang eh nicht. Und mein Manager Andy, der seit zwanzig Jahren mit mir zusammen arbeitet. In der Regel tue ich das Gegenteil von dem, was er mir rät! Wenn er sagt, daß ihm etwas gefällt, weiß ich sofort, das es nicht gut ist. Und wenn er sagt, er hasst etwas weiß ich mit Sicherheit, daß mir etwas gelungen ist! Ich mache also immer das Gegenteil.

 

Was auch noch eine witzige Sache in dem Zusammenhang ist, sind Test-Vorführungen von Filmen. Ich weiß nicht, ob man das in Europa auch so macht, aber bei uns in den Staaten läßt man ausgewählte Leute den Film ansehen und ihre Meinung dazu sagen. Wenn man auf die ersten Dinge hört, die dann gesagt werden, liegt man oft korrekt, um den Film zu verbessern. Manchmal muss man nicht einmal hören, was die Leute sagen, sondern sie einfach beim Zusehen beobachten. Da sieht man sehr schnell: Die sind gelangweilt, sie verstehen etwas nicht oder es ist nicht lustig oder gruselig genug. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen: Sobald sie etwas sagen, nützt es nicht mehr viel. Sie mögen vielleicht spüren, daß ihnen etwas nicht gefällt, aber in der Regel haben die Leute nicht die Fähigkeit, das auszudrücken oder an etwas konkretem festzumachen. So kann man Filme echt kaputt machen! Die Studios denken: Der 15jährige mag es vielleicht nicht, aber er kann es auch nicht an was festmachen, also gut. Was ist wie wenn man sagt: Hey, das Auto läuft nicht, lass mal den Zweijährigen mal ran! Und der findet dann heraus, daß das Auto nicht läuft. Das ist dann der Punkt, wo so was echt schräg werden kann. Ich setze mich darum auch nicht mit den Zuschauern nach so einer Test-Vorführung zusammen, man spürt es einfach. Das ist wie bei einem Konzert. Spiel ein Lied und du merkst, wenn es den Leuten nicht gefällt. Ich muss nicht erst noch mit ihnen drüber reden. Man spürt das einfach.

Dann sind wir schon bei der letzten Frage. Hast du noch unerreichte künstlerische Ziele oder Träume? Du bist ja an so vielen Fronten aktiv, daß die Frage nicht ganz einfach ist. Manche Musiker sagen: Ich würde gerne einmal ein Musik Video drehen, aber du machst ja auch Filme. Trotzdem: Gibt es etwas aufregendes, von dem du sagst: Das ist etwas, was ich irgendwann unbedingt noch machen möchte?

Naja, ich mache die Sachen die ich tun will ja schon. So gesehen ist mein Ziel, diese Dinge noch besser zu machen als bisher. Die einzige andere Sache, es ist nicht unbedingt ein Traum oder ein Ziel, aber eine Idee, die mich immer wieder mal gedanklich beschäftigt. Und zwar, meinen ersten Film, "Haus der Tausend Leichen" (Anm: Zombie war für Regie, Drehbuch und Soundtrack des in Deutschland indizierten, sehr unkonventionellen Horrorfilms verantwortlich) als Broadway-Musical neu zu bearbeiten. Eigentlich hasse ich die meisten Musicals und auch mit Theaterstücken kann ich nicht viel anfangen. Aber ich habe das Gefühl, daß das trotzdem gut funktionieren könnte. Der Film ist völlig überzeichnet und man könnte die Sache so im Stil von "Rocky Horror Picture Show" aufziehen.

Ist das nur eine Idee oder etwas, an dem du bereits arbeitest?

Nein, ich arbeite noch nicht daran, aber es kommt mir immer wieder in den Sinn. So gesehen ist die Wahrscheinlichkeit, daß ich das irgendwann tatsächlich einmal umsetze recht groß!

Vielen Dank für deine Zeit und alles Gute für den Rest der Tour und der Heimreise.



Interview und Übersetzung: Daniel Frick
Fotos: Daniel Strub





 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

DanielF
© 07/2014 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Rob Zombie

Homepage:
- Rob Zombie

Artikel:
- Rob Zombie - House of Horrors
- Rob Zombie - Zombiekalypse in der Schweiz
- Rob Zombie - Musikkritiken sind Bullshit!

Rezensionen:
- The Sinister Urge
- Past, Present & Future
- House of 1000 Corpses
- Hellbilly Deluxe 2

Kurzinfos: Alice Cooper

Homepage:
- Alice Cooper

Artikel:
- Alice Cooper - Welcome To His Horrorshow
- Alice Cooper - Emsdetten unter Schockrock
- Alice Cooper & Whitesnake - Schock-Rock, Rhythm And Blues
- Alice Cooper - Alice im Werderland
- Rock the Ring - Judas Priest und Alice Cooper als Headliner
- Alice Cooper - Rock-Legende auf Besuch in der Schweiz

Rezensionen:
- Brutal Planet
- Dragontown
- The Eyes Of Alice Cooper
- Dirty Diamonds
- Collector's Edition
- Along Came A Spider
- Theatre Of Death - Live At Hammersmith 2009
- Welcome 2 My Nightmare
- Raise The Dead - Live From Wacken
- Paranormal

Kurzinfos: Danzig

Homepage:
- Danzig

Rezensionen:
- 6:66 - Satan's Child
- Deth Red Sabaoth
- Skeletons

Kurzinfos: Iron Maiden

Homepage:
- Iron Maiden

Artikel:
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, Pt. 1
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, Pt. 2
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, The Last Part
- Iron Maiden - Offiziell nun die beste Band der Welt
- Iron Maiden - Progressiv an die Spitze
- Iron Maiden - Mit dem Goldalbum im Gepäck
- Iron Maiden und Steven Wilson ganz weit vorn: Michaels Jahresrückblick 2015
- ROCKAVARIA 2016 - Der Sonntag mit IRON MAIDEN

Rezensionen:
- Rock In Rio
- Edward The Great - The Greatest Hits
- Dance Of Death
- Part 1: The Early Days
- Death On The Road
- Death On The Road
- A Matter Of Life And Death
- Live After Death
- Somewhere Back In Time
- Flight 666 - The Film
- The Final Frontier
- From Fear To Eternity - The Best Of 1990 - 2010
- En Vivo!
- Maiden England '88
- The Book Of Souls
- The Book of Souls: Live Chapter

Kurzinfos: Led Zeppelin

Homepage:
- Led Zeppelin

Artikel:
- The Futureheads - Led Zeppelin ohne Gitarren-Soli?
- Led Zeppelin - Wandlungsworte vom Rock-Olymp (Rückblick Teil I)
- Led Zeppelin - Wandlungsworte vom Rock-Olymp (Rückblick Teil II)
- Led Zeppelin - Wandlungsworte vom Rock-Olymp (Rückblick Teil III)
- Led Zeppelin - Wandlungsworte vom Rock-Olymp (Rückblick Teil IV)

Rezensionen:
- Early Days
- How The West Was Won


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de