whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)

InZENity
Jen Majura
InZENity
(Hardrock)



Sweden Rock Festival 2015 - You've Got Another Thing Comin' (Tag 4)

Letzter Tag des hervorragenden Sweden Rock Festivals 2015: Am schwedischen Nationalfeiertag gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Ex-Kiss-Gitarrist Ace Frehley, Hardcore Superstar, Riot, Five Finger Death Punch oder The Darkness waren alle schon in Sölvesborg. Judas Priest hatten sich vor zwei Jahren beinahe endgültig verabschiedet und sind doch zurück. Ihre Premiere feiern hingegen Extreme und die Original-Besetzung von Exciter.


Wenn die schwedischen Metal-Helden von Mustasch ausnahmsweise schon um 12 Uhr mittags auftreten, dann ist der Platz vor der Bühne voll, erst recht am Nationalfeiertag. Den zelebriert Frontmann Ralph Gyllenhammar in blau-gelbem T-Shirt und mit der Nationalhymne, bevor Mustasch mit einem lauten Zehn-Song-Set sogar die sanitären Anlagen zum Beben bringen. Nach "Double Nature", "Bring Me Everyone" und "Down In Black" steigt Ralph zum Publikum hinab, verschenkt Fahnen, umarmt Landsleute und macht Selfies. Was für ein Typ! (Foto: Christian Andersson/Swedenrock.com)

 

Der Name Exciter ist nicht neu beim Sweden Rock. Aber erstmals tritt die Band in Originalbesetzung auf schwedischem Boden auf. Der kanadische Speed-Metal-Sound macht das zur Mittagszeit noch träge Publikum so langsam wach - mit "Heavy Metal Maniac", "Violence & Force" oder "Evil Sinner". Exciter müssen dabei gegen die beliebten Hardcore Superstar (auf der großen Bühne) anspielen. Doch das Trio lässt nichts anbrennen. Was Schlagzeuger und Sänger Dan Beehler an doppelter Front rausholt, ist beeindruckend. Genauso wie seine Frisur, die sich seit den frühen 80ern nicht verändert hat. Alles zusammen ergibt ein frühes Festival-Highlight an diesem letzten Tag.

Bei schier unerträglicher Hitze liefern auch Riot V ein klassisches Metal-Set. In Sachen Besetzung das absolute Gegenteil von Exciter, ist bei der "Nachfolge-Band" von Riot inzwischen kein Originalmitglied an Bord, nachdem Gründer und Boss Mark Reale vor drei Jahren gestorben ist. Trotzdem bleibt die Band dem alten Riot-Sound und den Klassikern treu. "Narita", "Outlaw" oder "Road Racin'" kommen in Sölvesborg gut an. Einen Tag, bevor Mark Reale 60 Jahre alt geworden wäre, widmet die Band ihm "Swords And Tequila", bevor "Thundersteel" das Set gebührend abschließt. Riot V sind die bestmögliche "Coverband".

 

Mit "Rocket Ride" startet Ex-Kiss-Gitarrist Ace Frehley seine Show. Es ist eine ausgewogene Mischung aus Solo- und Kiss-Klassikern, Material von Frehley's Comet und zwei Nummern vom aktuellen Album. Gefeierte Höhepunkte der Show sind "New York Groove", "Cold Gin", "Rip It Out" und "Shock Me", bei dem Ace die Gitarre noch mal im wahrsten Sinne des Wortes rauchen lässt. An seiner Seite ist Richie Scarlet, einst Sänger und Gitarrist bei Frehley's Comet, der heute aussieht wie Keith Richards und nicht so überzeugend singt. Kult-Ikone Ace dagegen ist bestens drauf, amüsiert sich über seine eigenen Ansagen und genießt offenbar den Zuspruch. Schließlich sind sogar Sprechchöre zu hören: "ACE! ACE! ACE!" Die Zugaberufe sind aber vergeblich.

Mother's Finest bringen den Funk zum Sweden Rock. Skurril: Den Soundcheck macht die Band aus Atlanta unmittelbar vor ihrem Auftritt selbst, bevor sie klanggewaltig loslegt - und stimmgewaltig! Sängerin Joyce Kennedy, mittlerweile 67 (!) Jahre alt, betritt im engen Korsett die Bühne, was ihren starken Gesang aber nicht beeinträchtigt. Mit dem aktuellem Album "Goody 2 Shoes & The Filthy Beast" im Gepäck geben Mother's Finest eine Lektion in Sachen Funkrock. Und spätestens, als nach etwas mehr als der Hälfte des Konzerts "Baby Love" ertönt, merkt auch der letzte, dass er eine Kultband vor sich hat.

Hier geht's weiter!

(Fotos: Philip Dethlefs/außer Mustasch)

Sweden Rock Festival 2015 - You've Got Another Thing Comin' (Tag 4) Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Philip
© 06/2015 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Sweden Rock Festival

Homepage:
- Sweden Rock

Artikel:
- Sweden Rock Festival 2005 - Fill Your Head With Rock
- Sweden Rock Festival 2006 - Weltmeister des Rock (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2006 - Weltmeister des Rock (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2006 - Weltmeister des Rock (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2007 - Cum On Feel The Noize (Tag 1-2)
- Sweden Rock Festival 2007 - Cum On Feel The Noize (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2007 - Cum On Feel The Noize (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2008 - Stand Up For Rock And Roll (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2008 - Rock Hard, Ride Free (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2008 - Let's Get Rocked (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2008 - Nothin' But A Good Time (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2009 - Wake The Sleeper (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2009 - Come Out And Play (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2009 - Cold As Ice (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2009 - The Final Countdown (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2010 - Let's Get Wasted (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2010 - Sweet Emotion (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2010 - Armed And Ready (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2010 - On Your Knees (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2011 - 20 Jahre und kein bisschen leise
- Sweden Rock Festival 2011 - The Eagle Has Landed (Tag 1 und 2)
- Sweden Rock Festival 2011 - Alive And Kickin' (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2011 - Mama, I'm Coming Home (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2012 - Breaking The Silence (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2012 - (You Can Still) Rock In Sweden (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2012 - Everybody Have A Good Time (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2012 - Burnin' Sky (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2013 - Turn It Up Loud (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2013 - You Wanted The Best (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2013 - Let The Good Times Rock (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2013 - Grand Finale (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2014 - Let There Be Guitar
- Sweden Rock Festival 2014 - Remember Tomorrow (Tag 1)
- Sweden Rock Festival 2014 - Cumin' Atcha Live (Tag 2)
- Sweden Rock Festival 2014 - As Far As The Eye Can See (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2014 - Just What The Doctor Ordered (Tag 4)
- Sweden Rock Festival 2015 - Rock Of Ages (Tag 1-2)
- Sweden Rock Festival 2015 - On With The Show (Tag 3)
- Sweden Rock Festival 2015 - You've Got Another Thing Comin' (Tag 4)

Rezensionen:
- Sweden Rock Festival
- Official Bootleg: Live At Sweden Rock Festival 2009

Kurzinfos: Ace Frehley

Homepage:
- Offizielle Website von Ace Frehley

Artikel:
- Ace Frehley wirft das Handtuch

Rezensionen:
- Space Invader
- Origins Vol. 1

Kurzinfos: Avatar

Kurzinfos: Behemoth

Homepage:
- Behemoth
- MySpace-Seite

Artikel:
- Behemoth - Futter für die Löwen
- Behemoth - Wir wollen den ganzen Kuchen
- Behemoth - Die frohe Botschaft für die Welt

Rezensionen:
- Demigod
- The Apostasy
- At The Arena Ov Aion - Live Apostasy
- Live Eschaton - The Art Of Rebellion
- Evangelion
- The Satanist

Kurzinfos: Eluveitie

Homepage:
- Eluveitie - offizielle Website
- Eluveitie - MySpace-Seite

Artikel:
- Eluveitie - Schoggi, Käse und Historie im Blut
- Eluveitie - Mal was Anderes
- Eluveitie - Voll im Stress und dumm am Rumsitzen
- Eluveitie - Eine Folk-Metal-Band kommt selten allein
- Epica, Eluveitie und Scar Symmetry - Die Nuclear-Blast-Wundertüte

Rezensionen:
- Slania
- Evocation I - The Arcane Dominion
- Everything Remains (As It Never Was)
- Helvetios
- Origins
- Evocation II: Pantheon


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de