whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Lapin Helvetti
Lapin Helvetti
Lapin Helvetti
(Hardcore)

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)



Summer Breeze 2015 - Im Gespräch mit den Organisatoren

Es gibt viele Synonyme für das Summer Breeze Festival im bayerischen - aber dennoch schwäbischen - Dinkelsbühl. So wird es oft als das Wacken des Süden oder als Schwaben-Metal-Festival betitelt. Aber es ist und bleibt ein eigenständiges Festival mit individuellem Flair.


Musikalisch findet man nicht allzu viel Power-Metal, hier und da etwas Gruftiges und eine ausgewogene Mischung der härteren Gangarten des Metals. Aber es ist nicht nur die musikalische Mischung, die das Festival so einmalig macht. Besucher und Crewmitglieder sind jedes Jahr aufs Neue entspannt und versprühen überwiegend gute Laune. Selbst als es 2014 nach acht Jahren Mal wieder so richtig geregnet hatte, konnte das Wetter niemandem die gute Stimmung nehmen. Sanitäre Einrichtungen sind größtenteils sauber und überall gut erreichbar. Seit 2008 wird kontinuierlich daran gearbeitet, die Geländesituation zu optimieren. So konnte auch whiskey-soda nichts Negatives über die neue Aufteilung berichten. 2014 wurde zudem erstmals einen Green-Camping-Bereich angeboten. Aufgrund der großen Nachfrage musste diese Zone 2015 erweitern werden. Auch das Programm des Summer Breeze wird von Jahr zu Jahr besser. So auch beispielsweise das neu gestaltete Line-Up der Camel Stage. Eigentlich mehr als "Spaßprogramm" konzipiert, hat es sich nunmehr als vierte vollwertige Bühne etabliert. 2013 gab es mittwochs erstmals den "Riot of the Underground" mit mehreren Underground-Metal-Bands – was so gut ankam, dass 2015 insgesamt knapp 40 Bands auf der Camel-Stage zu sehen sein werden. Eine gute Plattform für kleine, unbekannte Bands also, die vom Laufpublikum profitieren.

Grund genug für uns, sich mal bei den Organisatoren über das Summer Breeze, das dieses Jahr vom 12.08. bis 15.08. stattfindet, zu unterhalten. Ralf Nüsser, den wir bereits im Rahmen eines Interviews auf einer Record Release Party der V8 Vankers kennen lernen durften und der nun einer der Mitorganisatoren des Festivals ist, stand uns Rede und Antwort.

WS: Euer Festival wird immer beliebter und dadurch auch immer größer. Die große Nachfrage nach Green Camping veranlasste Euch sogar dazu, mit dem Green Camping umzuziehen. Ergo habt Ihr immer wieder einen großen logistischen Aufwand und es ist eine Menge Stress. Was motiviert Euch immer wieder aufs Neue, ein so großes Festival auf die Beine zu stellen?

Erst mal ist es ja so, dass der Job unglaublichen Spass macht. Das ist schon Motivation genug. Dazu kommt, dass es sich nicht einfach nur um Musik handelt. Es geht ja auch um Musik, die man mag. Zählt also doppelt. Man schafft durch den Job ja ein einmaliges Erlebnis, Atmosphäre, Emotionen. Wenn man dann Samstagabend auf dem Platz steht und alles läuft, das ist schon ein Kracher.

WS: Zu vielen Festivals, gerade zum Wacken Open Air, pflegt Ihr ja gute Kontakte. Jedes Festival hat seine eigenen Schwerpunkte. Dennoch tauchen ja immer wieder Begriffe wie "Wacken Open Air des Südens" auf. Und einige Wacken-Gänger wechseln zum Summer Breeze. Wie geht Ihr untereinander als Veranstalter damit um?

Ich glaube, die Szene kann beides vertragen, Wacken Open Air und Summer Breeze. Die Szene ist ja Gott sei Dank nicht so einseitig. Klar ist: Es gibt auch in Wacken-Leute, die es dort dem Breeze vorziehen.

 

Ralf betont weiter, dass sich die Veranstalter untereinander immer wieder austauschen. Tipps und Probleme sowie Erfahrungen werden besprochen und keiner redet über den anderen schlecht. Es gibt immer wieder Bereiche, in denen man sich gut ergänzen kann und sich dadurch eventuelle Themen gemeinsam besser lösen lassen. Letztendlich führt Ralf aber diplomatisch aus, dass das Breeze ein Festival sei, das man gesehen haben sollte. PR-Arbeit beherrscht er. Aber wir geben ihm natürlich Recht.

WS: Es ist meist schwer, die Nachbarn, also die Dorfbewohner in das Festival mit einzubeziehen. Wie macht Ihr das? Wie viele Dörfer sind eigentlich vom "Lärm" betroffen und wie gehen die Dorfbewohner damit um? Neben Lärm gibt es ja auch Straßensperren, mehr Verkehr und allgemein eine Art Belästigung.

Die beiden Dörfer, die direkt an das Gelände angrenzen, sind nicht unbedingt der Hauptanlaufpunkt der Zuschauer. Bei uns spielt sich viel in Dinkelsbühl ab, das ja einige Autominuten entfernt ist. Die Anwohner des Summer Breeze gehen allerdings dennoch sehr gut mit dem Festival und den Zuschauern sowie der Mehrbelastung durch Lärm und Sperrungen um.
Wir haben zu denen meisten ein sehr gutes Verhältnis und beziehen besonders die etwas älteren Anwohner in das Festival mit ein. Wir bieten zum Beispiel eine Führung über das Gelände an, bei der wir auch über die Bühnen laufen, wenn es passt. Für viele eine durchaus nicht alltägliche Erfahrung.

WS: Größere Nachfrage, Alternative zu anderen Festivals, zusätzlich gute Organisation, freundliche Hilfskräfte, etc. – ohne in die Zukunft zu schauen, ich denke schon, dass immer mehr Leute zu Euch kommen werden. Seid Ihr darauf vorbereitet?

Das sind Überlegungen, die wir erst anstellen, wenn der Bedarf wirklich da ist. Im Moment passen die Flächen so, wie sie sind. Wir haben den verfügbaren Platz optimal genutzt und haben Spielraum für leichte Veränderungen. Ob diese nur aufgrund gestiegenen Kapazitätbedarfs stattfinden, muss man sehen.

WS: Wenn Du unschlüssigen Festivalgängern Dein Festival schmackhaft machen wollen würdest, was würdest du Ihnen sagen – oder anders herum: Was ist so besonders am Summer Breeze, dass man da unbedingt hingehen sollte?

Ich denke, es wesentlicher Punkt ist die Atmosphäre. Wir haben uns doch den Geist der alten Zeiten bewahren können. Ich glaube, das macht viel aus. Mit 99 Euro sind wir sicherlich weit unter anderen Festivals dieser Größenordnung. Auch der "Stil des Hauses" ist bei uns etwas anders. Wir legen schon sehr viel Wert auf Details und versuchen wirklich an jede Kleinigkeit zu denken. Das macht den Ablauf des Festes sicher reibungsloser und damit angenehmer für den Gast. Dieser ist im Übrigen ohnehin extrem wichtig für uns und wo wir können, versuchen wir die Meinung der Fans zu berücksichtigen. Dazu kommt, dass wir ein sehr breites musikalisches Spektrum haben. Bei uns kann man sich wohlfühlen.

Und damit hat Ralf eigentlich alles auf den Punkt gebracht. Selten fühlt man sich so wohl auf einem Festival wie in Dinkelsbühl. Die Freundlichkeit und familiäre Atmosphäre, die gute Organisation, angefangen von den sanitären Anlagen bis hin zur Versorgung mit Getränken und Essen. Alles passt. Man kann nur hoffen, dass es so bleibt und das Summer Breeze nicht zu einer großen Kommerzveranstaltung verkommt wie so manch ein anderes Festival. Wir jedenfalls freuen uns schon aufs Breeze und drücken die Daumen, dass alles wieder reibungslos abläuft. Nur: Machine Head als Headliner 2014 zu toppen, ist den Veranstaltern 2015 nicht ganz gelungen. Dafür ist man mit Kreator, Opeth, Trivium und Cradle of Filth aber sicherlich auch gut bedient.


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Jack_D
© 08/2015 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Summer Breeze

Homepage:
- Summer Breeze
- Summer Breeze Facebook Seite

Artikel:
- Summer Breeze 2002 - Das Dark und Metal Open Air Festival der Superlative
- Summer Breeze 2005 – Die Ruhe vor dem Sturm
- Summer Breeze 2007 - ein Jubiläum der Extraklasse
- Summer Breeze 2007 - 10 Jahre Dosenbier
- Summer Breeze 2008 – Dudelsack und Doublebass
- Summer Breeze 2008 - Auf dass der Mond verdunkelt werde
- Summer Breeze 2009 - Franken rockt
- Summer Breeze 2009 - Sommer, Sonne, Schwermetall
- Summer Breeze 2012 - Breeze in, Breeze out
- Summer Breeze 2014 - Vier Tage Schwerstmetall & Co. in Dinkelsbühl
- Summer Breeze 2014 - MMM - Metal, Matsch und Met Teil 1
- Summer Breeze 2014 - MMM - Metal, Matsch und Met Teil 2
- Summer Breeze 2015 - Im Gespräch mit den Organisatoren
- Summer Breeze 2016 mit Slayer, Sabaton, Queensryche, Asking Alexandria u.v.m.

Kurzinfos: Cradle Of Filth

Homepage:
- Cradle Of Filth
- Cradle Of Filth - MySpace-Seite

Artikel:
- Sepultura Vs. Cradle Of Filth - Das große Konzert-Event im April
- Cradle Of Filth - Mit Nymphetaminen ab nach Hawaii
- The Haunted, Moonspell und Cradle Of Filth – Das Böse auf Hauptstadtbesuch
- Cradle Of Filth - ...und immer wieder die Zensur!
- Cradle Of Filth - Die Zeiten der faulen Kompromisse sind vorbei
- Cradle of Filth - Nebel ist Black Metal!
- Cradle Of Filth - Demokratie per Serviette
- Cradle Of Filth - Aufstehen, weitermachen, überziehen

Rezensionen:
- Bitter Suites To Succubi
- Midian
- Damnation And A Day
- Nymphetamine
- Thornography
- Eleven Burial Masses
- Godspeed On The Devil's Thunder
- Darkly, Darkly, Venus Aversa
- The Manticore And Other Horrors
- Hammer Of The Witches
- Cryptoriana - The Seductiveness Of Decay

Mediathek:
- Nymphetamine
- Gilded Cunt

Kurzinfos: Kreator

Homepage:
- Kreator
- Kreator - MySpace-Seite

Artikel:
- Kreator - ein Leben für die Musik
- Kreator - Die Feinde Gottes in Berlin!
- Kreator - Es wird ja niemand gezwungen
- Kreator - Kein Massenmord in der Columbia Halle
- Kreator - Moses zeigt den Weg

Rezensionen:
- Violent Revolution
- Live Kreation
- Enemy Of God
- Enemy Of God Revisited
- Hordes Of Chaos
- Hordes Of Chaos - Ultrariot
- Phantom Antichrist
- Dying Alive
- Love Us Or Hate Us - The Very Best of the Noise Years 1985-1992
- Gods Of Violence

Kurzinfos: Opeth

Homepage:
- Opeth
- Opeth - MySpace-Seite

Artikel:
- Bleed The Sky - Ein Gig mit Opeth war erst der Anfang...
- Opeth - Warme Atmosphäre an kalten Herbsttagen
- Opeth - Da scheiden sich die Geister oder sie träumen nur...
- Swallow the Sun: neuer Angstgegner für Katatonia und Opeth?
- Opeth – Es wäre mir egal, wenn Ozzy Osbourne mich morgen anrufen würde!
- Opeth - Auf natürliche Weise anders
- Opeth - Von Gott, Alkohol und der Last, ein netter Schwede zu sein
- Opeth auf Sorceress-Tour: Synthese abgeschlossen

Rezensionen:
- Deliverance
- Damnation
- Ghost Reveries
- The Roundhouse Tapes
- Watershed
- The Roundhouse Tapes (DVD)
- Blackwater Park - Legacy Edition
- Heritage
- Pale Communion
- Book of Opeth
- Sorceress
- Orchid (Re-Release)
- Morningrise (Re-Release)
- My Arms, Your Hearse (Re-Release)

Kurzinfos: Trivium

Homepage:
- Trivium

Artikel:
- Trivium - Sunshine State Metal Nachwuchs
- Trivium bringt den Kreuzzug nach Berlin
- Trivium: Emo? Da sehen alle gleich aus und machen einen auf wehleidig.
- Trivium schlagen Wellen in Berlin
- Trivium begeistern mit Beigeschmack

Rezensionen:
- Ember To Inferno
- The Crusade
- Shogun
- In Waves
- The Sin And The Sentence

Mediathek:
- Like Light To The Flies
- Pillars Of Serpents
- Ember To Inferno (Live)


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de