whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Summer Rain
Dudley Taft
Summer Rain
(Rock)

Automatic For The People - 25th Anniversary Edition
R.E.M.
Automatic For The People - 25th Anniversary Edition
(Alternative)

Diamonds
Elton John
Diamonds
(Pop)

Delicate Sound Of Thunder
Pink Floyd
Delicate Sound Of Thunder
(Progressive Rock)

A Collection Of Great Dance Songs - 2017 Vinyl Remaster
Pink Floyd
A Collection Of Great Dance Songs - 2017 Vinyl Remaster
(Progressive Rock)

Bohemian Boogie
Basement Saints
Bohemian Boogie
(Rock)

Et Liber Eris
Adimiron
Et Liber Eris
(Progressive Metal)

Blues From Hell
Stray Train
Blues From Hell
(Rock)

For The Demented
Annihilator
For The Demented
(Metal)

Grounded
Jessica Wolff
Grounded
(Rock)



Eine bunte Reise in die 80er mit HAKEN

Sie werden oft bemüht und genau deshalb wirken Superlative oft recht abgedroschen. Grösste Band, lauteste Band, erfolgreichste Band, schnellste Band - das alles sind im Rock- und Metalzirkus oft gehörte Kategorien. Doch was ist mit Bands, die gelungen eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart schlagen? Die frisch und gleichzeitig irgendwie Retro sind? Professionelle, hervorragende Musiker, aber total bodenständig? Deren Musik viele Assoziationen zu bekannten Bands hervorruft und trotzdem unverwechselbar eigenständig sind? Ja. Solche Bands sind eher selten. Eine davon sind die Progressive-Metaller Haken aus London, über die wir in den letzten Jahren öfter berichtet haben und die aktuell auf Europa-Tour sind.

Haken haben auf ihrer aktuellen Tour zwei Supportbands dabei, von denen Arkentype aus Norwegen den Abend im Mini Z7 eröffneten. Zum Ärger mancher Besucher 20 Minuten vor dem offiziell bekannt gegebenen Beginn um 20 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren allerdings auch erst rund 40 Konzertbesucher eingetrudelt, die als Lohn für ihr frühes Eintreffen ein junges, talentiertes und enorm energiegeladenens Quartett aus Kristiansand in Norwegen erleben durften. Letzten Herbst haben die Jungs ihr Debütalbum "Disoriented" veröffentlicht, das für den "neuen Progressive Metal" der 2010er Jahre steht. Der Einfluss vom Hardcore bzw. Metalcore ist eindeutig da, aber auch die sehr ruhigen, zarten Passagen, die von Streicher-Samples vom Keyboard akzentuiert werden. Alle Musiker sind talentiert und haben Biss, beim Sänger Kevin Augestad kommt die Klasse der Band aber besonders zum tragen. Die Stimme des bärtigen Blondschopfs hat eine beeindruckende Bandbreite von lieblichem Tenor-Gesäusel bis zu ultra-derben Deathcore-Screams - und all das setzt der Mann auch ein. Währenddessen machen sich Bassist Simen und Gitarrist Simen eine Riesengaudi daraus, von der Bühne zu hüpfen und Ihre Instrumente spielend zwischen den in lockeren Gruppen zusammenstehenden Zuschauern wie von der Tarantel gestochen umherzulaufen. Sehr zum allgemeinen Amüsement der Besucher. Gut 30 Minuten dauert das Spektakel, mit dem die jungen Skandinavier eine hervorragende Visitenkarte abliefern. Wer Leprous und Bands wie Animals As Leaders oder Between the Buried and Me mag, der liegt bei den durchaus vielversprechenden Arkentype goldrichtig.

 

Special Providence aus Ungarn dürften vor allem den Jazz-Fusion-Fans aus der Progressive-Rock-Fangemeinde ein Begriff sein. Anders als die Neulinge von Arkentype sind die Musiker ein paar Jahre älter und haben bereits vier Alben im Gepäck. Im letzten Jahr traten die Mannen aus Budapest unter anderem auf dem bekannten "Night of the Prog Festival" auf der Loreley auf, das heutige Konzert ist der erste zweite Auftritt bei den Eidgenossen. Die Musik der Herren aus dem Land des Gulasch ist das, was man landläufig als "anspruchsvoll" bezeichnet. Eine sehr jazzlastige Variante des Progressive-Metal, rein instrumental, dafür mit exzellenten Musikern und ebenfalls ordentlich Power unter der Haube. Vor allem der sehr klare Keyboard-Sound erinnert an Prog-Bands der 80er, aber auch die wunderbaren Gitarrensoli begeistern. Das Publikum ist inzwischen auf rund 100 Mann angewachsen, das fast andächtig-staunend den "Verrenkungen" der Band lauscht. Der grosszügige Applaus nach rund 45 Minuten beweist, dass das heutige Publikum mit extravaganten Klängen nicht überfordert ist.

Ende April 2016 war das vierte Haken-Album "Affinity" veröffentlicht worden, das auf dieser Tour präsentiert werden sollte. Bereits der Vorgänger "The Mountain" von 2013 war exzellent, so dass man sich im Vorfeld fragen konnte, wie das neue Album werden würde. Nicht, dass die bisher erschienenen Alben nicht schon sehr gut gewesen wären, aber mit "The Mountain" hatten die Briten ihren eigenen Sound gefunden. Und nun? "Affinity" geht in eine andere Richtung und schlägt so allen, die ein "The Mountain II" erwarteten, ein Schnippchen. "Affinity" flirtet unverschämt mit Sound und Optik der 80er Jahre. Unverschämt gut, nämlich im wundervollen "Haken-Style"! Die grossen Dream Theater zehren vom Erfolg der früheren Jahre, Innovation ist anders. Haken sind innovativ und man muss sich unweigerlich fragen, warum diese Band nicht grösser ist. Wobei unverkannbar ist, dass die Band auch in der Schweiz einiges an Fans gewonnen hat seit ihrem letzten Auftritt vor 2,5 Jahren. Das bemerkt auch Sänger Ross Jennings höchsterfreut bei seiner Begrüssung nach dem Auftakt mit 'Initiate' vom neuen Album. Schätzungsweise 150 Besucher stehen ungefähr 30 beim letzten Mal gegenüber. Eine satte Steigerung zum Fünffachen!

Eine bunte Reise in die 80er mit HAKEN Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

DanielF
© 06/2016 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Haken

Homepage:
- Haken bei Facebook

Artikel:
- Haken - Headbangen im 11/8-Takt
- Daniels Prog-Alben des Jahres - HAKEN & Co.
- Euroblast 2015 - Tag 1 mit BTBAM, Haken und Soen
- Haken - 'Prog ist zu einem schmutzigen Wort geworden!'
- Eine bunte Reise in die 80er mit HAKEN

Rezensionen:
- The Mountain
- Affinity

Kurzinfos: Night of the Prog Festival

Homepage:
- Night of the Prog Festival Webseite

Artikel:
- Night of the Prog Festival 2013 - Tag 1
- Night of the Prog Festival 2013 - Tag 2
- Night of the Prog Festival - Marillion und Transatlantic Headliner
- Night of the Prog Festival 2014 - Tag 1
- Night of the Prog Festival 2014 - Tag 2
- Night Of the Prog Festival 2016 - Gipfeltreffen am ersten Tag
- Night Of The Prog Festival 2016 - Samstag und Sonntag im Prog-Rausch
- Illustres Line-Up beim Night Of The Prog Festival 2017
- Night Of The Prog Festival 2017 - Progressives Wetter zum ersten Tag
- Night Of The Prog Festival 2017 - Zweiter Tag: Yes, we can!
- Night Of The Prog Festival 2017 - Überraschungen am dritten Tag

Kurzinfos: Leprous

Homepage:
- Offizielle Homepage

Artikel:
- LEPROUS - Von Kohle, Bergwerken und Diamanten
- Euroblast 2015 - Tag 3 mit Vola, Leprous und Cynic
- Leprous - Bodenständig, Progressiv, Ehrgeizig

Rezensionen:
- Bilateral
- Coal
- The Congregation
- Live At Rockefeller Music Hall
- Malina

Kurzinfos: Dream Theater

Homepage:
- Dream Theater

Artikel:
- Dream Theater - Das geheimnisvolle Album Octavarium
- Dream Theater - Progressive Gotteshuldigung des Homo Progmetallus
- Dream Theater - Alles Andere als ein progressives One-Hit-Wonder
- Dream Theater - Über den Grammy, die Liebe zum Metal und das Wagnis, sich auf etwas Neues einzulassen
- Großes Kino mit Dream Theater
- Dream Theater - Das große Erstaunen in Hannover
- Michaels Jahresrückblick mit Dream Theater und kleinen Bluesrock-Perlen

Rezensionen:
- Fallen into Infinity
- Scenes from a memory
- Six Degrees Of Inner Turbulence
- Train Of Thought
- Live at Budokan
- Octavarium
- Score
- Systematic Chaos
- Greatest Hit (... And 21 Other Pretty Cool Songs)
- Black Clouds And Silver Linings
- A Dramatic Turn Of Events
- Dream Theater
- Live At Luna Park
- Breaking The Fourth Wall - Live From The Boston Opera House
- The Astonishing

Mediathek:
-

Kurzinfos: Between The Buried And Me

Homepage:
- Between The Buried And Me bei Myspace

Artikel:
- Between The Buried And Me - Mehr als Zerstörung
- EUROBLAST Festival mit CYNIC, MONUMENTS und BETWEEN THE BURIED AND ME

Rezensionen:
- Selftitled
- Alaska
- The Great Misdirect
- The Parallax: Hypersleep Dialogue
- Coma Ecliptic


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de