whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
David A. Gehlke
Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
(Metal)

Theme From A Perfect World
Andy Timmons Band
Theme From A Perfect World
(Progressive Rock)

Lower The Bar
Steel Panther
Lower The Bar
(Metal)

American Beauty
CJ Ramone
American Beauty
(Punk)

FACE
Markus Reuter Pat Mastelotto
FACE
(Progressive Rock)

Sunbound
Brother Firetribe
Sunbound
(Rock)

Glitter
Heavy Tiger
Glitter
(Rock'n Roll)

The Night Siren
Steve Hackett
The Night Siren
(Progressive Rock)

Morsefest 2015 Sola Scriptura & ? Live
Neal Morse
Morsefest 2015 Sola Scriptura & ? Live
(Progressive Rock)

Minor Sun - Live In Zürich
The Beauty Of Gemina
Minor Sun - Live In Zürich
(Gothic)



New Model Army - Immer zwischen A und B

'Winter' heißt das Album, dass New Model Army im Hochsommer veröffentlicht haben, im derzeitigen Herbst betouren und dessen Wirkung sich manchem Hörer womöglich erst in den anstehenden kalten und dunklen Monaten voll entfaltet. Denn, wie sollte es anders sein, es stellt die Fans wieder einmal vor eine Herausforderung. Das Vorgängeralbum 'Between Dog And Wolf' war das erfolgreichste seit 20 Jahren, war magisch, voller Hall und warmer Sounds. Dagegen ist 'Winter' so, wie es der Titel vermuten lässt: rau, spröde, angespannt. Wer wissen will, warum das so ist, der lese hier über unser Gespräch mit Sänger Justin Sullivan.

Journalisten wird bei der Veröffentlichung eines neuen Werkes ja gern erzählt, dass es alle bisherigen übertrifft. Also ist 'Winter' das besten Album, das New Model Army je aufgenommen haben? Sullivan überlegt. 'No.' Sagt er dann, lacht und belehrt uns, dass man das so nicht beurteilen könne. Sicher, man gehe mit dieser Attitüde an jede neue Platte heran, 'denn wenn du daran am Anfang nicht glaubst, dann hat es keinen Sinn, überhaupt eine aufzunehmen. Aber wenn es dem Ende entgegengeht, dann denkst du, es wäre das schlechteste Album, was du je aufgenommen hast. Ich persönlich habe immer diese schreckliche Krise. Wenn es dann im Kasten ist, höre ich es mir ein oder zwei Jahre lang nicht mehr an. Erst dann kann ich mir ein Urteil bilden.' Dann grübelt er wieder und meint abschließend über 'Winter': 'Doch, ich denke, es ist ein gutes Album.'

Vor allem ist es ein Album mit einer besonderen Atmosphäre. Keiner sehr fröhlichen, bemerkt Sullivan und fährt fort: 'Es hat so einen Vibe. Wenn du die Platte auflegst und du bist nicht in der Stimmung für den ersten Akkord - den mächtigen Bassanschlag -, dann bist du nicht in der Stimmung für das ganze Album. Obwohl es eine Menge musikalischer Ideen vereint, hat es doch eine Konsistenz, so ein Gefühl. Es ist ein bisschen verzweifelt.'

Unter anderem darin unterscheidet es sich deutlich vom Vorgänger 'Between Dog And Wolf'. Nicht nur die Kritiker waren von selbigem begeistert, auch die Verkaufszahlen bestätigten die positiven Rezeptionen. Fan-Reaktionen und Chart-Positionen in den Top 30 (UK und Deutschland) bezeugen die Klassiker-Qualitäten des 2013er Albums, die das Ergebnis einer aufwändigen Produktion waren. 'Bei Dog and Wolf hatten wir eine Vorstellung davon, was wir wollten', erklärt Sullivan. 'Wir wollten die mehrschichtigen Drums. Wir wollten etwas aufnehmen, was schön klingt, und sehr teuer. Und so haben wir das Album im Studio aufgebaut und gestaltet, viel über die Musik nachgedacht.'

 

Als er weiterspricht wird klar, was den magischen Sound des Albums ausmachte: 'Bei New Model Army ist es immer so, dass wir die hohen Töne vom Bass und die tiefen Töne der Gitarre mögen, außerdem die Tom Tom-Rhythmen. Dazu kommt meine recht tiefe Stimme. Alles prallt aufeinander und kämpft miteinander in der mitteltiefen Bassebene der Musik. Bei Dog and Wolf haben wir uns gedacht, dass wir mehrere Drum-Ebenen übereinanderlegen, sodass nicht mehr viel Raum für eine E-Gitarre bleibt. Manchmal haben wir auch den Bass weggelassen. Wir haben die Musik tatsächlich als eine Art Gebäude gedacht.'

Nun wären New Model Army nicht New Model Army, wenn sie sich fortan auf diesem Erfolgsrezept ausruhen würden. Der beste Beweis dafür ist 'Winter', für das sich die Band im Nachwirken von 'Between Dog And Wolf' gedacht hat: 'So, das haben wir durch - lass uns jetzt das Gegenteil machen!' Sullivan kommt ins Gestikulieren: 'Lass der Musik ihren Lauf! Wenn sie da unten kämpfen will, mit den ganzen Tom Toms und dem Bass - lass sie! Lass es eine Schlacht sein! Lass uns die Effekte weglassen, das Echo, den Hall! Machen wir alles trocken und frei heraus! Damit sich jeder fühlt, als wäre er in einem Raum mit einer sehr lauten Band.'

In mittlerweile 36 Jahren Bandgeschichte ist es nicht das erste Mal, dass Sullivan bei einem Album auf einen ursprünglichen, raueren Sound setzt. 'Eight' aus dem Jahre 2000 etwa war im Prinzip eine Ansammlung von Demos, die er mit Drummer Michael Dean eingespielt hat. Später prägte 'High' (2007) und 'Today Is A Good Day' (2009) ein markanter Rock-Sound.

New Model Army - Immer zwischen A und B Seiten 1 2 3

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

betty blue
© 10/2016 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: New Model Army

Homepage:
- New Model Army

Artikel:
- New Model Army - Amerika, Solokarriere und Bandtraditionen
- New Model Army - Die Welt steht ihnen offen
- New Model Army - An guten wie an schlechten Tagen
- New Model Army und Levellers - Die Geschichte im Nacken
- New Model Army - Bringing fury and redemption since 1980
- New Model Army - Wenn der Funke überspringt
- New Model Army und der verdutzte Blick auf die Landkarte
- Konzerte zur Seelenrettung: Danielas eingeschränktes Musikjahr 2015
- New Model Army - Immer zwischen A und B

Rezensionen:
- Lost Songs
- High
- Fuck Texas, Sing For Us
- Today Is A Good Day
- Anthology
- Between Dog And Wolf
- Between Wine And Blood
- Winter

Kurzinfos: Justin Sullivan

Homepage:
- Justin Sullivan

Artikel:
- Justin Sullivan - Ruhe und Sturm


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 03/17
Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist

Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de