whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)

InZENity
Jen Majura
InZENity
(Hardrock)

Within
Wiser Time
Within
(Rock)



Die sonnigste Metalparty 2017: Das Rockharz Open Air!

Was bleibt nach dem Rockharz 2017? Nach anfänglich täglich wechselnden Wetterprognosen lag vielen Besuchern wohl insgeheim die Frage schwer im Magen, auf welche ihrer Lieblingsbands sie vielleicht verzichten müssten. Wer die Socialmedia Kanäle zum Rockharz verfolgte, fand immer wieder Screenshots aus Wetter-Apps. Zum Glück stellten sich alle Bedenken als überflüssig heraus: Beim Rockharz 2017 dominierte starker Sonnenschein mit Garantie auf einen Sonnenbrand.

Wer den Absprung frühzeitig geschafft hat, bekommt am nächsten Morgen die Chance, um 11:50 frisch geduscht, vom Frühstück gesättigt und mit dem ersten Bier vernichtet zu Infected Rain vor der Bühne zu stehen. Um frisch geduscht zu sein, ist allerdings einige Leidensfähigkeit beim Aufstehen von Nöten, da ab spätestens 8 Uhr das Duschen ein sehr zeitintensives Unterfangen wird. Scheinbar ist dieses Jahr auch die Kapazität der Duschen am Maximum. Es macht keinen Unterschied, ob man die kühle, nasse Wohltat aus dem Duschkopf in den Morgenstunden oder bis in die Headlinerslots hinein genießen will: Anstehen ist "Pflicht".

 

Pünktlich um 12:25 betreten dann Apron die Bühne, um mit den Fans einen Kindergeburtstag-, Zirkus-, Konfetti-, Ponyhof-Auftritt zu feiern. Nicht nur außergewöhnlich musikalisch, hat die verhältnismäßig junge Band doch erstaunlich viele Besucher ins Infield gelockt. Wie wir im Interview mit der Band erfahren durften, haben Apron das Glück, hoch engagierte Anhänger zu haben, die den Mittwoch überwiegend nutzen, um Festivalbesucher mit Luftballons, Konfetti und natürlich leidenschaftlicher Begeisterung vor die Bühne zu bewegen. Durchaus gewöhnungsbedürftiger ist die nachfolgende Band Nachtblut, welche mit innovativen Lyrics ("Ich trinke Bluuuuuut") schon eher etwas für treue Anhänger, als Personen, die einfach mal reinhören wollten, ist. Durchaus solide ist die Show der finnischen Band Wolfheart, die seit Jahren konstant gute Liveshows liefert und verlässlich alle zwei Jahre ein neues Album produziert wie zuletzt Tyhjyys, zu dem wir zum Song 'Boneyard' im letzten Sommer am Offiziellen Livevideo mitgewirkt haben.

 

Da inzwischen die Temperaturen ins unerträgliche gestiegen sind - wer nach ewigem Warten frisch aus der Dusche kommt, kann sich direkt wieder hinten anstellen, da man sofort wieder zu schwitzen beginnt - improvisiert der Veranstalter einfach mal und baut neben der Dark Stage eine kostenfreie Wasserstelle in Form eines einfachen Wasserhahns auf. Wir untersuchen das gleich mal und können direkt den Daumen heben: Die gesamte Anlage ist trinkwassertauglich. Wir wären ja nicht in Deutschland, wenn es hier keine Verordnung gäbe, die sowas regelt und insbesondere die blauen Trinkwasserschläuche sind nicht gerade günstig zu haben. Darüber hinaus haben die Kameraden der Feuerwehr eine Wasserversorgung für beide Bühnen aufgebaut, um das Publikum von Vorne zu kühlen. Weiterhin wird ein weiterer Verteiler im Infield gesetzt, der den Boden zwar in eine Schlammgrube verwandelt, aber an einer zentralen Stelle für Abkühlung und schlammigen Badespaß sorgt.

Gut abgekühlt schmeckt auch das Bier und der Schnaps wieder besser. Ins Schwitzen wird man vor der Bühne dennoch gebracht. Immerhin reichen sich mit CIVIL WAR, MANTAR, RAGE und DEATH ANGEL einige beliebte Bands auf den Bühnen die Klinke in die Hand. Eine Belastungsprobe für die Bühne, und deren PA, auf die wir später zu sprechen kommen, gibt es dann zu HAGGARD. Nicht nur, dass es das bekannte, sehr gute Liveprogramm der Münchener für die Masse vor der Bühne gibt: In diesem Jahr stehen bei keiner Band mehr Musiker auf der Bühne als hier. Anschließend spielen Lacuna Coil eine mäßige Performance.

Wir stecken schon in der Vorbereitung für unsere nächste Mission: Nach zwei Jahren ein neues Luftbild vom Rockharz machen. Natürlich könnten wir uns hierbei auf den Veranstalter verlassen, der schon immer zuverlässig Material für das beliebte Rockharz-Luftbild-Poster liefert, dessen Aufnahmewinkel immer der selbe ist, nur möchten wir das Rockharz auch gerne mal aus einer anderen Perspektive betrachten.

Pünktlich zu ARCH ENEMY wieder gelandet stehen wir im Bühnengraben und lichten nochmal das aktuelle Programm ab. Nach drei Jahren "WAR ETERNAL"-Tour müssen wir uns leider noch bis September gedulden ehe es endlich neue Songs um die bekannteste Female-Fronted-Death-Metal-Formation gibt. Ein Tipp gibt Michael Amott während der Show noch mit auf den Weg: Wer hier einmal stehen will, muss lieben was er tut und sollte sich nicht in Schubladen stecken lassen. Solide, aber eben nach drei Jahren auch bekannte Show, an der es absolut nichts zu Meckern gibt.

Damit wären wir beim letzten Headliner des Donnerstages angekommen: In Extremo. Extrem ist die Show dieses mal definitiv. Pyro, Effekte und CO2 in solchen Mengen, dass die Besucher fast die ganze Show Ruhe vor uns (Fotografen) haben, da bis zum elften Lied so viel Feuerwerk abgefackelt wird, dass es uns verboten ist, vorne im Fotograben zu stehen. Zwei Lieder gewährt man uns dann, ehe wir von der Security in absoluter Eile aus dem Graben geschickt werden, da es dann wieder mit Effekten weitergeht. Bei so viel Geknalle und Feuershow lässt sich eben gut darüber hinwegtäuschen, dass die Show diesmal nicht die allerbeste der Formation um "das letzte Einhorn" gewesen ist.

Tagesabschluss machen dann im After-Headliner-Slot mit entspannten 55 Minuten Länge Fiddlers Green, die dann die Besucher endgültig alle Kraftreservern wegtanzen lassen. Und auch für Fiddlers Green gilt, was schon den ganzen Tag auf alle Bands zutrifft: Würden wir meckern wollen, müssten wir uns anstrengen, etwas zu finden, oder tatsächlich etwas ausdenken. Aber da das nur Nerven kostet und wir jetzt Feierabend haben, trinkenw wir mit Freunden in gemütlicher Runde einen und genießen die kühle Luft unter fast vollständigem Vollmond. Prost!

Fortsetzung Die sonnigste Metalparty 2017: Das Rockharz Open Air! Seiten 1 2 3 4

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Stahlmann
© 08/2017 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Rockharz Open Air

Artikel:
- Rockharz Open Air - Tag 3
- Die sonnigste Metalparty 2017: Das Rockharz Open Air!

Kurzinfos: Vlad In Tears

Rezensionen:
- Underskin

Kurzinfos: Varg

Homepage:
- Varg - offizielle Website
- Varg - MySpace-Seite

Kurzinfos: The Vintage Caravan

Homepage:
- Offizielle Facebookseite

Artikel:
- The Vintage Caravan - 'Es gibt keinen Plan B!'

Rezensionen:
- Arrival

Kurzinfos: Stahlmann

Rezensionen:
- Herzschlag


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de