whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Die sonnigste Metalparty 2017: Das Rockharz Open Air!

Was bleibt nach dem Rockharz 2017? Nach anfänglich täglich wechselnden Wetterprognosen lag vielen Besuchern wohl insgeheim die Frage schwer im Magen, auf welche ihrer Lieblingsbands sie vielleicht verzichten müssten. Wer die Socialmedia Kanäle zum Rockharz verfolgte, fand immer wieder Screenshots aus Wetter-Apps. Zum Glück stellten sich alle Bedenken als überflüssig heraus: Beim Rockharz 2017 dominierte starker Sonnenschein mit Garantie auf einen Sonnenbrand.

Der letzte Festivaltag beginnt kurz vorm Mittag um 11:20 Uhr mit Down of Desease, denen Deserted Fear vor recht dünnem Publikum folgen. Auch wenn es sich zu Dew-Scented langsam vor den Bühnen füllt, merkt man doch den einsetzenden Lagerkoller, der sich nach vier oder fünf Tagen bei den Leuten breit macht. Auch wenn es niemand zugeben würde, die heimische Dusche in den nächsten 24 Stunden wird so langsam zu einem Sehnsuchtsort. Ohne Anstehen zu müssen, oder sich zu beeilen, weil der nächste schon hinter der Tür wartet, dass man fertig wird. Aber verdammt, die Dusche hat noch zu warten, denn zuerst spielen noch Tank, The Vintage Caravan und Mr. Irish Bastard für Ihre treuen Fans, die es sich auch nach Tagen der Anstrengung nehmen lassen, zu jeden Song wild zu feiern. Serum 114 beginnen Ihre Show mit einem Bengalo. Zum Glück auf der Bühne, werden wegen genau dieser Pyro an anderen Festival Bands die Stecker gezogen. Hier läuft alles glimpflich ab. Es folgen Asphyx, Moonspell und die sehr beliebten Insomnium im Nachmittagsprogramm ohne größere Probleme in den Shows. Ein ganz anderes Problem beginnt aber vermehrt aufzutreten: Soundaussetzer an den Bühnen. Mal fällt für Sekunden die linke oder rechte Seite der PA aus, manchmal sogar alles. Das lässt sich aber bis zum Abend hin auch nicht beheben und alle Bands müssen mit kleineren Aussetzern kämpfen. Grave Digger bleiben auch unauffällig. Richtig viel Spaß hat das Publikum bei Korpiklaani und hat die Grabenschlampen nochmal richtig ins Schwitzen gebracht. Da folgt ein Crowdsurfer dem nächsten und dürfte damit durchaus dem einen oder anderen in den vorderen Reihen die Show versaut haben. Crowdsurfen gehört nunmal einfach dazu, ist aber ganz klar eine Medaille mit zwei Seiten. Dark Tranquility locken nochmal so richtig viele Leute vor die Bühne, die so richtig abfeiern wollen. Immerhin wird es so langsam im musikalischen Programm entspannter, was die Genres angeht. Eluveitie hauen zwar nochmal richtig rein, sind aber gleichzeitig ein guter Ausgleich für die folgende Band. Zu Eluveitie muss dabei ganz klar festgestellt werden, dass das Tief, in dem die Band sich nach dem Weggehen von Anna Murphy, Merlin Sutter und Ivo Henzi befand, überwunden ist und die Shows wieder richtig viel Spaß machen.

 

Der Samstag Abend Headliner war genauso großartig wie vorhersehbar. Schon nach dem zweiten Songs kündigt Hansi Kirsch an, was dem geneigten Fan schon aufgefallen sein dürfte: "Wir spielen heute das komplette Imaginations From The Other Side Album". Da dies in der korrekten Reihenfolge geschieht und der Blick auf die Uhr nach neun Lieder verrät, dass noch ca 15 Minuten Spielzeit verbleiben, ist kein anderer Schluss möglich als: 'Mirror Mirror', 'The Bard's Song' und natürlich 'Valhalla'.

Sex! So, direkt vorweg haben wir es gesagt, worum es jetzt bei Feuerschwanz, insbesondere auf Ihrem letzten Album geht. Feuerschwanz nämlich spielen als vorletzte Band auf dem Rockharz und geben sich alle Mühe, noch einmal die letzten Reserven aus den noch anwesenden Fans herauszukitzeln. Das klappt ganz gut, den anschließend spielen Alcest, vor deutlich kleinerem Publikum, entspannenden Melodic Metal, zu dem man entspannt genießen kann. Nicht verwunderlich ist es da, dass einige scheinbar sogar schon schlafen.

Im Rückblick war das Rockharz Open Air auch 2017 wieder top. Auch setzt sich der Trend aus den vergangenen Jahren fort: Was im letzten Jahr noch weniger gut lief, wurde bestmöglich angepasst. Im Gegenzug mussten an anderen Stellen Abstriche gemacht werden. Für 2018 würden wir uns auf jeden Fall einen Duschcontainer, oder wie zuletzt auf einem anderen Festival gesehen, Gruppenduschen als Alternative, wünschen. Das Platzproblem lässt sich natürlich nicht einfach aus der Welt zaubern, da lassen wir uns für 2018 einfach überraschen. Weniger Karten zu verkaufen wird kaum eine Alternative sein. Das Wetter: Ja wir lieben es, uns darüber zu freuen, dass das Rockharz in den vergangenen Jahren mit strahlender Sonne zu kämpfen hatte, das darf im kommenden Jahr so bleiben. Bleibt uns nur noch, uns für dieses Großartige Festival zu bedanken und einen abschließenden Wunsch, den viele Besucher geäußert haben in den Raum zu stellen: Macht doch bitte in den Zaun unterhalb des Weges zur Teufelsmauer ein offizielles Tor. Wenn da, wie in diesem Jahr, eh schon eine Sanitätsstation ist, kann man das doch sicher zusammenlegen. Das würde auf jeden Fall verhindern, dass Besucher die Tore selber öffnen oder gar über den Zaun klettern.

Bis 2018, wenn Hammerfall, Eisbrecher, Knorkator, Amorphis, Paradise Lost und Equilibrium neben vielen anderen den Harz wieder erbeben lassen.

Fortsetzung Die sonnigste Metalparty 2017: Das Rockharz Open Air! Seiten 1 2 3 4

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Stahlmann
© 08/2017 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Rockharz Open Air

Artikel:
- Rockharz Open Air - Tag 3
- Die sonnigste Metalparty 2017: Das Rockharz Open Air!

Kurzinfos: Vlad In Tears

Rezensionen:
- Underskin

Kurzinfos: Varg

Homepage:
- Varg - offizielle Website
- Varg - MySpace-Seite

Kurzinfos: The Vintage Caravan

Homepage:
- Offizielle Facebookseite

Artikel:
- The Vintage Caravan - 'Es gibt keinen Plan B!'

Rezensionen:
- Arrival

Kurzinfos: Stahlmann

Rezensionen:
- Herzschlag


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de