whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Et Liber Eris
Adimiron
Et Liber Eris
(Progressive Metal)

Blues From Hell
Stray Train
Blues From Hell
(Rock)

For The Demented
Annihilator
For The Demented
(Metal)

Grounded
Jessica Wolff
Grounded
(Rock)

Full House - The Very Best Of
Madness
Full House - The Very Best Of
(Ska)

American Fall
Anti-Flag
American Fall
(Punk)

Into The Sun
Sons Of Sounds
Into The Sun
(Metal)

Exile & Grace
King King
Exile & Grace
(Rock)

Nocturnals
Stillborn
Nocturnals
(Doommetal)

Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
Metallica
Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
(Thrashmetal)



Helloween - Eine Bandhistory: Episode 3 - Michael Weikath über die Reunion

In wenigen Wochen ist es soweit - Helloween starten zwar nicht mit sieben Schlüsseln, aber mit sieben Mitgliedern auf ihre Pumpkins United Reunion-Tour. Urgestein Michael Weikath hat uns die Story der Wiedervereinigung mit den Ex-Mitgliedern ausführlich erzählt und dabei offen, unterhaltsam und durchaus selbstkritisch aus dem Nähkästchen geplaudert.


Dabei ist die Nachfrage weltweit extrem hoch, viele der Shows sind ausverkauft. Ein paar Beispiele: in Mexico City werden die Show über 10.000 Fans sehen, in São Paulo rocken insgesamt 16.000 Brasilianer, in Santiago de Chile haben 9.000 Zuschauer eingecheckt, in Stuttgart 6.000, in Mailand haben 8.000 Leute Bock und bei den Mega-Highlights in Prag mit 12.000 verkauften Tickets und Madrid mit sage und schreibe 14.000 (!) spanischen Pumpkinheads geht dann endgültig jede vorhandene Post ab.

Von der positiven Reaktion ist Weikath dabei selbst ein wenig geflasht. "Naja, ich muss dir sagen... ich hab da nicht mit gerechnet. Wir haben ja auch ein sehr gutes Management, wie du weißt, Bottom Row, und da wird natürlich gebucht und geguckt und so, aber daß das so läuft, da war glaub' ich schon jeder so ein bisschen überrascht." Überrascht waren die Fans vor allem davon, daß nach jahrelanger Uneinigkeit nun tatsächlich die Friedenspfeife geraucht wurde und die Überlebenden des "Keeper Of The Seven Keys"-Lineup wieder zusammen eine Bühne betreten. Tatsächlich war die Sache sehr, sehr lange in Planung...

"Der Hansen hatte ja als erstes diese Idee. Kannst Du zurückdenken an... es gab mal ein UFO-Konzert in Hamburg in der Fabrik, das war damals die Reunion-Tour von UFO mit Michael Schenker (müßte 2000 auf der "Sharks"-Tour gewesen sein, Anm. d. Verfassers). Da hab' ich den Hansen zu ersten Mal wieder gesprochen im Frieden - weil ich grad da war und er da war. Das hat sich vorher immer verschoben und nicht ergeben, weil er mit seinen Gamma Rays unterwegs war und ich mit meinen Helloweens... weißt du, man kam gar nicht zusammen. In der Medienlandschaft herrschte ja Krieg zwischen uns, weil es hieß eben immer "der Hansen hat über dich das und das gesagt und über Helloween...', dann hat der immer zurückerzählt gekriegt "weißt du, der Weikath...!", und das war ein bisschen schwierig alles." Aber, wie so oft, war ein persönliches Gespräch auch hier in der Lage, die Situation zu entspannen. "Er kam dann und sagte, weißt du, wir sollten unsere Streitigkeiten beilegen, weil, da haben wir nichts von. Da hat nur die sensationsgierige Meute der Medien was von, und die Fans ärgern sich auch, das ist für keine Seite dienlich - außer für mißgünstige Fratzen. Und da hab' ich gesagt, Alter, da hast du völlig recht. Wir standen da, haben uns unterhalten, und ich krieg' immer noch das Zittern, wenn ich daran zurückdenk'. Das war total spannend, die Leute standen da: 'guck mal da, der Hansen und der Weikath, gibt's ja wohl nicht!'"

 

Die erste Idee zur Reunion erschien hingegen noch wenig praktikabel. Als Kai Michael seine Idee unterbreitete, stand der dem Ganzen nicht allzu positiv gegenüber. "Ich meinte, Alter, das wird doch am Arsch nix! Weißt du, mit unserer Planung und eurer Planung und so weiter - wie soll das gehen, wir haben verschiedene Managements - Alter, ich weiß nicht, ich weiß nicht... Und auch Markus stand der Sache relativ kritisch gegenüber, weil der ja auch weiß, was für ein Rattenschwanz da hintendran hängt, wenn man sowas planen möchte und das ordentlich laufen soll. Dann frustet auch, wie's läuft, wenn nicht genug Mittel da sind und du unter Low Budget-Bedingungen touren musst. Deshalb war das Anfangs auch, daß ich dachte, ja, wer will das überhaupt? Vielleicht war's auch zu früh. Vielleicht waren die Gemüter noch so beleidigt oder, keine Ahnung, was, das musste ausgestanden werden. Und dann hatten wir diese "Hellish Rock"-Touren, wo dann Gamma Ray mit dabei waren. Also, dann auch so diverse Events, wo der Hansen mit dabei war, wie Rock in Rio oder Wacken, und so nahm das langsam seinen Lauf."

Freilich ist ein über Jahre antrainierte Musikerparanoia nicht so einfach loszuwerden - man frage nur die Herren von Pink Floyd. "Man hat natürlich immer Angst gehabt, daß der Eine dem Anderen vielleicht einen auswischen will auf irgendeine Weise - und das hat natürlich nicht stattgefunden. Ja, und dann hat er gesagt, ach, weißt du, man müßte nur echt noch den Kiske dazukriegen - weißt du, der ist so so sauer, der hat soviel, was ihn nervt, und das hängt so in der Luft - den müßte man doch mal dazubekommen. Da hab' ich gesagt, Bitte, kannst ja probieren, wenn du das hinkrigst.. ihr habt ja ein gutes Verhältnis. Sieh doch zu, guck halt, was sich da ergibt." Die Begeisterung hielt sich damals noch in Grenzen. Nicht nur aus verletzten Gefühlen, auch die geschäftliche Seite schien damals noch, wie oben erwähnt, recht kompliziert. "Naja, dann sammelte sich das alles so unter Bottom Row. Dann hat Kosta Zafirou, der Ex-Trommler von Pink Cream 69 und unser Tourmanager, sich ein bisschen drum bemüht. Und dann kam diese Unisonic-Geschichte, da ist der Hansen ja noch eingestiegen, und da hatten die Redestoff. Die hatten da auch Zeit, sich auseinanderzusetzen, und so kam das.

Und dann kam das Management auf uns zu und hat gesagt, ja Jungs, hier, mal Nägel mit Köpfen machen. Was meint ihr, machen wir das, machen wir das nicht? Hättet ihr was dagegen, wär das ne Idee? Auf jeden Fall, woran es zuletzt hing, war ja, daß der Kiske und ich auch mal reden. Ich hatte immer mal vor, den einfach mal anzurufen. Das hab' ich ihm auch erzählt, da wo wir uns getroffen haben, auf'm Metalfest in Frankreich - frag mich jetzt nicht wann, letztes oder vorletztes Jahr. Ja, das war eigentlich ne recht ersprießliche Unterredung, weil er sagte auch recht schnell, ach, weißt du, vielleicht ist ja auch schon wieder alles okay, wichtig ist, das wir uns überhaupt mal gesehen und geredet haben - vielleicht machen wir das ein anderes Mal, wenn du wieder nüchtern bist - und ich muss mich für Avantasia vorbereiten!" Oha. "Ja, ich hatte da gerade zwei Jack Daniels in der Hand, und unsere Show war auch demnächst, und, damit ich nicht völlig logisch und nerdy und analysierend auf die Bühne komme, was so meine Art ist, muss ich ein bisschen 'anschickern' vorher. Und der legte das dann aus, ich sei wohl schon ziemlich breit und meinte, wir reden dann, wenn ich wieder nüchtern bin. Und dann hatten wir halt diverse Treffen. So kam das zustande."

Mit Sicherheit hilft bei der erneuten Zusammenarbeit auch, daß man die Macken der Anderen mittlerweile kennt und toleriert. "Ja! Selbstverständlich. Und jeder ist auch, glaube ich, entweder vorsichtig - oder, es ist ein Zustand des gegenseitigen, wie soll man sagen... Vertrauens, erst mal. Es ist ja auch jeder älter. Unterschwellig wird auch quasi verlangt, 'ey, Alter, verhalt' dich bloß vernünftig, sonst brauchen wir das hier gar nicht zu machen.' Einerseits rumalbern und blödsinnig sein, wie wir nun mal sind - und das sind wir ja alle! - und ansonsten, sich auch ein bisschen erwachsen aufzuführen in der ganzen Hinsicht. Auch wenn wir das nicht sind und nicht sein wollen. Du kennst ja diese Geschichten: 'Habt ihr mit eurem letzten Album unter Beweis gestellt, daß ihr erwachsen geworden seid?'. Dann sagen die meist, 'aaaah ja, wir sind jetzt völlig, total erwachsen und so' - und wir sagen das ja immer nich'. Wir weigern uns auch schwerstens. Wir sind auch nun nicht der Meinung, daß das erstrebenswert sei, erwachsen zu sein." Die "Albernheit" und die Selbstironie der Band ist ja auch Teil des Erfolgsrezeptes von Helloween. "Wenn wir nicht so albern wären wie wir sind, dann würdest du das gar nicht durchstehen. Du musst die ganze Sache ein bißchen auf die Schippe nehmen, denn sonst bricht alles über dir zusammen. Wenn du das auch noch Ernst nehmen willst - oh, Gott, oh Gott, das möcht' ich gar nicht überlegen. Aber weißt du, es ist so: sowohl Gamma Ray als auch Helloween als auch Kiske solo oder Helloween haben sich einen Teil Ernsthaftigkeit annehmen müssen, gegen die Bewegung der Zeit und was es sonst im Musikbereich so gibt. Man muss schon sehen, daß die Produktionen ordentlich sind, daß die ablaufen, geplant sind, man sich nicht verzettelt das is' schon anstrengend genug. Da sind wir alle auch nicht sonderlich stolz drauf, daß wir die letzten Jahrzehnte so ordentliche Platten herausgebracht haben - aber es muss sein, sonst kannste dich begraben."

Helloween - Eine Bandhistory: Episode 3 - Michael Weikath über die Reunion Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

SaschaG
© 10/2017 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Helloween

Homepage:
- Helloween
- Helloween

Artikel:
- Helloween - The Gods Of Powermetal
- Helloween - Von markigen Worten und Kunststücken
- Helloween - Sympathisch krank
- Helloween - Topfit in Berlin
- Helloween - Beim ersten Mal da tut es noch weh...
- Helloween - 'Er dachte schon, dass ich nicht Gitarre spielen kann...'
- Helloween - ''Unarmed' hat '7 Sinners' erst möglich gemacht'
- Helloween - 'Geil, aber Scheiße!'
- Helloween - Eine Bandhistory: Episode 1
- Helloween - Eine Bandhistory: Episode 2 - The Pumpkin Strikes Back
- Helloween - Eine Bandhistory: Episode 3 - Michael Weikath über die Reunion

Rezensionen:
- The Dark Ride
- Better than Raw
- Rabbit Don´t Come Easy
- Mrs. God
- Keeper Of The Seven Keys - The Legacy
- The Legacy World Tour 2005/2006
- Gambling With The Devil
- Unarmed: Best of 25th Anniversary
- 7 Sinners
- Straight Out Of Hell
- My God-Given Right
- Ride The Sky - The Very Best Of The Noise Years 1985-1998

Kurzinfos: Unisonic

Homepage:
- Offizielle Homepage

Rezensionen:
- Unisonic
- Light Of Dawn
- Live In Wacken

Kurzinfos: UFO

Homepage:
- Ufo

Artikel:
- UFO - Eine Band zum Anfassen

Rezensionen:
- Walk on water
- Sharks
- You Are Here
- Showtime
- The Monkey Puzzle
- Rockpalast: Hardrock Legends Vol. 1
- The Chrysalis Years (1980-1986)

Kurzinfos: Pink Floyd

Homepage:
- Pink Floyd

Rezensionen:
- The Dark Side Of The Moon
- The Story Of Wish You Were Here
- The Endless River
- The Final Cut (Vinyl Remaster Reissue)
- A Momentary Lapse Of Reason (Vinyl Remaster Reissue)
- Pink Floyd - Die definitive Biographie

Kurzinfos: Pink Cream 69

Homepage:
- Pink Cream 69

Artikel:
- Pussy Sisster, Dezperadoz, Pink Cream 69 - Bitte recht freundlich, Karlsruhe!

Rezensionen:
- LIVE
- Electrified
- Endangered
- Thunderdome
- Food For Thought (Re-Release)
- In10sity
- Live In Karlsruhe


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de