whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Three Piece Suite
Gentle Giant
Three Piece Suite
(Progressive Rock)

Reap The Storm
Wucan
Reap The Storm
(Stoner Rock)

Children Of The Sounds
Kaipa
Children Of The Sounds
(Progressive Rock)

Light It Up
Hot Water Music
Light It Up
(Emo)

BCCIV
Black Country Communion
BCCIV
(Classic-Rock)

Freedom Machine
Hard Driver
Freedom Machine
(Hardrock)

Two Paths
Ensiferum
Two Paths
(Deathmetal)

Dreaming In The House Of Blues
Ulrich Ellison
Dreaming In The House Of Blues
(Rock)

Into The Great Unknown
H.e.a.t
Into The Great Unknown
(Rock)

Cold Dark Place
Mastodon
Cold Dark Place
(Progressive Rock)



Bad Religion - Grumpy Old Men Live In Berlin

Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren beehrten Bad Religion das letzte Mal die Haupstadt und der damalige Auftritt im SO36 war geprägt von hohen spielerischen Niveau, aber auch von einer gewissen Gleichgültigkeit der Band, die wohl selbst an ihrem damaligen neuen Output 'The New America' zweifelte. Heute, zwei Jahre, später hatte die Band ihre wohl beste Platte seit 'Against The Grain' vorgelegt und dementsprechend war meine Erwartungshaltung an das bevorstehende Konzert schon ziemlich hoch.

Als ich an der Columbiahalle eintraf, befand sich der größte Teil der rund 2000 Zuschauer schon in der Halle, was seinen Grund hatte, denn Kettcar, das neue Projekt von Ex- But Alive Protagonisten, stand schon auf der Bühne. Es ist doch immer wieder erstaunlich, wenn ein Konzert in der Columbiahalle um 21 Uhr beginnen soll, immer damit zu rechnen ist, das zu diesem Zeitpunkt die erste Band bereits ihren Arbeitstag beendet hat, so dass ich natürlich von Kettcar auch nur den allerletzten Schlussakkord mitbekam. Kacke.Wieder einmal spielten die allseits bekannten Brainless Wankers einen Support, die wiederum, wie vor zwei Wochen vor Millencolin, einen soliden Auftritt boten, der aber vom Großteil der doch etwas älteren BR – Fans mehr durch Ignoranz als durch Euphorie begleitet wurde. Die Kids in den ersten Reihen hatten aber ihren Spaß, so dass die Band durchaus mit ihrem Gig zufrieden sein konnte. Doch das Highlight sollte ja erst folgen.Nach über 40minütiger Umbaupause enterten die Mannen um Greg Graffin die Bühne und eröffneten ein furioses Set mit 'Suffer' und 'Punkrock Song'. Ab dem ersten Akkord schien das bis dahin doch etwas langweilige Publikum wie ausgewechselt und feierten die Band ab, als sei dies das aller erste Konzert nach eine 10jährigen Pause und dies mit Recht. Die Zuhörerschaft sollte ein Konzert erleben, dass von Minute zu Minute besser und besser werden sollte. Die Band zeigte eine Spielfreude, wie ich sie eigentlich

nur von jungschen Newcomer-Acts erwarte und feuerten Hit nach Hit in Richtung Pit ( dummer Reim nicht beabsichtigt, der Verfasser). Greg Graffin war gut gelaunt und zeigte sein ganzes humoristisches Talent, dass nicht zuletzt durch seine Bandkollegen herausgefordert wurde, die ihm immer wieder einen Streich spielten, wenn ihr Sänger während des Sets die Bühne verließ. Was er dort tat, blieb unklar, wurde aber von Greg Hetson mit einem trockenen "I think he’s drinking" kommentiert. Auch der neue BR – Drummer Brooks Wackermann unterstrich seinen Ruf als Ausnahmetalent und spielte präzise wie ein Uhrwerk. Leider war der jüngst wieder in die Band gekommen Brett Gurewitz, der nicht ganz unbeteiligt an der Stärke von 'The Process Of Belief' ist, nicht anwesend, denn er muss sich ja schließlich auch noch um sein Label Epitaph kümmern und hatte schon im Vorfeld angekündigt, dass er die Band nur in Ausnahmefällen live unterstützen würde. Greg Graffin meinte, man solle, wenn man ihn sehen wollte einfach mal in L.A. an seine Tür klopfen. Doch das Fehlen von Brett wirkte sich keineswegs negativ auf

 

das Set aus, das nach unzähligen Höhepunkten schließlich mit '21st Digital Boy' beschlossen wurde. Der Sound war am ganzen Abend zwar nicht der allerbeste, doch wurde dies von der Spielfreude und der Songauswahl von alter Klassiker bis neuer Gassenhauer, die wirklich keinen entäuscht haben dürfte, allemal wieder wettgemacht wurde.Wären Bad Religion nicht schon lebende Legenden, ich würde ihnen nach diesen Abend eine große Zukunft attestieren doch stattdessen begnüge ich mich mit der Feststellung, dass Bad Religion nun endlich komplett wieder da sind und bei weitem nicht so alt wirken, wie sie es ja eigentlich sind. Hier ist noch eine ganze Menge Dampf im Strumpf und das ist großartig.


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Sendt
© 05/2002 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Bad Religion

Homepage:
- With Full Force Festival 2004
- Bad Religion

Artikel:
- Bad Religion - Interview mit Greg Hetson
- Bad Religion - (Re-) United State Of Mind
- Bad Religion - Grumpy Old Men Live In Berlin
- ROCK AM SEE 30 - MUSE top, BAD RELIGION flop

Rezensionen:
- The New America
- The Process Of Belief
- Punk Rock Songs (The Epic Years)
- The Empire Strikes First
- The Dissent Of Man
- True North
- Christmas Songs

Mediathek:
-


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de