whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Colours Not Found In Nature
Steve Hogarth Isildurs Bane
Colours Not Found In Nature
(Progressive Rock)

Back For More
The Voodoo Fix
Back For More
(Rock)

Awaken The Guardian Live
Fates Warning
Awaken The Guardian Live
(Progressive Metal)

Instruction for Destruction
Comaniac
Instruction for Destruction
(Thrashmetal)

Outlive
Demon Hunter
Outlive
(Metalcore)

Vertigo
Sound Storm
Vertigo
(Powermetal)

Endure and Survive (Infinite Entanglement, Pt. II)
Blaze Bayley
Endure and Survive (Infinite Entanglement, Pt. II)
(Powermetal)

Windows
Jon Lord
Windows
(Progressive Rock)

Resolve
MindMaze
Resolve
(Progressive Metal)

Two Devils Will Talk
The Real McKenzies
Two Devils Will Talk
(Punk)



Adema & Soil - Live im Silverwings

Ein Mittwoch Abend, die Nacht hält langsam Einzug und ist noch angenehm warm. Die Pforten des Silverwings sind geöffnet, doch irgendetwas stimmt nicht an diesem Bild. Hmmm? Richtig, es fehlt die sprichwörtliche Menschenschlange.

Obwohl sich die derzeit angesagteste Band aus Süd-Kalifornien/USA als Headliner einer kleinen Club Tour präsentiert, die Rede ist von Adema, beschreibt das Silverwings eher eine Situation der ausgedehnten Ellenbogenfreiheit. Ebenfalls mit auf Tour sind Soil und Skindred. Nun ja, ehrlich gesagt hat unsereins bis zum gestrigen Tag auch nicht gewußt, dass die drei erwähnten Bands in Berlin spielen, was natürlich für unsere Branche eine kleine aber feine Schande bedeutet.
An der Tür des Silverwings sehen wir dann auch die ersten Tourplakate und denken uns: Was für 'ne miese Promotion!" Augestattet mit Digi-Cam und Aufnahmegerät betreten wir die heiligen Hallen, in der Hoffnung etwas brauchbares zu erhaschen. Verständlicherweise wurden diese Hoffnungen innerhalb der nächsten fünf Minuten zerstört, 'zu spät' und 'no permission' sind die entscheidenen Informationen. Aber es ist ja noch nicht aller Tage abend, immerhin bleibt uns noch der Gig.

 

Da wir eh' etwas spät waren, haben wir Skindred verpasst. Sorry, sie sollten aber wenigstens erwähnt bleiben. Nach einer kleinen Umbaupause, betreten Soil die gemütliche Bühne und beginnen mit einigen Songs aus ihrem am 15. April 2002 erscheinenden Album 'Scars'. Viele sehen 'Scars' als Debüt an, was aber hinlänglich falsch ist. Bereits vor einigen Jahren veröffentlichten Soil mit 'Throttle Junkies' ihr Debüt Album, doch leider meldete ihre damalige Plattenfirma Konkurs an und somit kam die anstehende Karriere erstmal zum Stillstand.
Das zwischen 'Scars' und 'Throttle Junkies' einige Zeit vergangen ist, bemerkt man sofort, jedenfalls in musikalischer Hinsicht. War 'Throttle Junkies' sehr durch die Post-Grunge Phase und die aufkommende New Rock Bewegung (Creed) geprägt, so misst sich 'Scars' an den heutigen zuweilen härten Klängen. Sänger Ryan McCombs, nimmt die harten und kraftvollen Rhythmus- und Riffangebot auf der Bühne perfekt an und zelebriert mit seiner langen blonden Mähne den Mittelpunkt aus einer durch Agression und Jähzorn pulsierenden Show. Tief, hart und kratzend erinnert er manchmal an Phil Anselmo (Pantera). Tim King, Bassist der Band ließ dazu verlauten: "Als ich Ryan's Stimme hörte, war mir alles klar. Ich habe den anderen Jungs sofort gesagt, wir haben unseren Sänger gefunden. Es ist mir egal was wir anstellen müssen, um ihn zu kriegen, er ist einfach der Richtige!"

Nachdem Soil sich alle Mühe gaben die etwa 50 bis 80 Gestalten anzuheizen und nach einer harten halben Stunde die Bühne verließen, öffnete sich der Vorhang für Adema. Eine Band, die bereits in den Staaten mehr als 500.000 Platten verkauft hat und die mit dem ständigen Vergleich zu Korn leben muß. Warum? Um es kurz zu machen, Sänger Mark Chavez ist der Halbbruder von Korn Frontman Jonathan Davis. Familäre Bindungen zwischen zwei Band, die sich musikalisch ähneln, sorgen stets für neugierige Fragen. Mark Chavez antwortet auf die Fragen bezüglich des Einflusses von Jonathan auf ihn: "Sein größter Einfluss und das Beste, was mir hätte passieren können, war die Tatsache, dass er mir ehrlich sagte, wenn ich ich nicht gut genug war."
Wo wir auch beim Thema wären. Adema, eine Band, die einen Plattenvertrag bekam ohne jemals einen Gig gespielt zu haben, hatten wohl das Glück, ihr Album veröffentlichet zu haben, in einer Zeit, da die großen Alben bereits abgegessen waren. Er herrschte nunmal Flaute und Adema waren so klug und machten Schlagzeilen. Denn musikalisch gesehen überzeugen die Jungs aus Kalifornien nicht. Sie spielen anständigen härteren New Metal, etwas was viele Bands spielen. Natürlich technisch einwandfrei und mit einer kraftvollen und arbeitsreichen Performance, jedoch nichts neues, nichts kreatives sondern nur etwas trendiges. Reicht das? Sicherlich nicht! Vorallem nicht, wenn sich Mark Chavez auf der Bühne darüber beschwert, dass sie, nachdem sie es in den Staaten geschafft haben, in Europa in kleinen Clubs spielen vor einer handvoll Fans. Dies ist kein guter Einstieg, wenn man sich in neuen Gefilden einen Namen machen möchte.

Im Nachhinein bleibt festzustellen, dass sich Soil, allein durch ihre harte Arbeit auf der Bühne hoffentlich ins Gedächnis einiger Besucher gesungen haben und Adema vielleicht in einer größeren Halle mehr Lust haben sich positiv darzustellen.


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Soda
© 04/2002 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Adema

Homepage:
- Adema

Artikel:
- Adema & Soil - Live im Silverwings

Rezensionen:
- Adema
- Unstable
- Kill The Headlights

Kurzinfos: SOiL

Homepage:
- SOil
- SOil Myspace Seite

Artikel:
- Adema & Soil - Live im Silverwings
- SOil - Bleiben auf dem Boden der Tatsachen
- Staind & SOiL - Im Postbahnhof geht die Post nicht ab
- SOiL - in Rock'n'Roll-Laune

Rezensionen:
- Scars
- Redefine
- True Self
- Picture Perfect


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 04/17
Fourteenseventysix - Our Season Draws Near

Fourteenseventysix - Our Season Draws Near


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de