whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Bad Gastein
Friedrich Liechtenstein
Bad Gastein
(Pop)

Symphony Of Light
The Dark Tenor
Symphony Of Light
(Pop)

Basement Session EP
Tim Vantol
Basement Session EP
(Folkrock)

Rose Ave.
You And Me
Rose Ave.
(Indie-Pop)

Salvation
Obey The Brave
Salvation
(Metalcore)

No Sound Without Silence
The Script
No Sound Without Silence
(Pop)

At War With Reality
At The Gates
At War With Reality
(Deathmetal)

Entity
Oscar And The Wolf
Entity
(Elektro-Pop)

Man On The Run
Bush
Man On The Run
(Alternative)

Adore (Re-Issue)
Smashing Pumpkins
Adore (Re-Issue)
(Alternative)



Burnt By The Sun - Holen zum Rundumschlag aus

Meine Freude hätte größer nicht sein können. Eine ganze Weile hatte ich es schon herbeigesehnt und nun ist es also endlich erschienen, das Debut-Album von BURNT BY THE SUN.

Natürlich ist das Quintett aus New Jersey seinem Verlag Relapse treu geblieben und “Soundtrack To The Personal Revolution” hält allen Erwartungen problemlos stand.

Doch der Reihe nach; im November ’99 gegründet, können BBTS bereits auf eine Split-CD mit Luddite Clone und eine selbstbetitelte EP auf Relapse zurückblicken. Ihre Sporen verdienten sich die Musiker zuvor in Bands wie Discordance Axis, Human Remains oder auch Endeavor. Grind, Noise, Mosh und Hardcore mischen sich zu schwerer, metallischer Musik mit deutlichem Prügelfaktor.

Das Debut gefällt mir im direkten Vergleich zur vorangegangenen EP deutlich besser. Die zehn Songs präsentieren sich deutlich vielfältiger; konnten sich aber dennoch ihre Intensität und Durchschlagskraft bewahren. In der Vergangenheit waren Passagen vereinzelt zu kompliziert und bewusst zu technisch angelegt, was oftmals nicht nötig schien. Komplexität geht ja nicht zwangsläufig mit übertriebenem Handwerk einher.

Meine Frage in diese Richtung traf scheinbar einen wunden Punkt von Shouter Mike Olender. Die Trennung vom alten Gitarristen Paul kam wohl vor allem aufgrund solcher Überlegungen zustande und scheint nicht unbedingt friedlich verlaufen zu sein. Nett formuliert hat ihn die Band vor die Tür gesetzt. Zusammenfassend sieht Mike in Paul den größten Bremsklotz der Entwicklung von BBTS. In den letzten Monaten mit ihm schrieb die Band gerade einen Song, was mit ein Grund für die lange Wartezeit auf das Debut ist.

 


Als Konsequenz steht nun mit Chris Rascio (ex- Times Up) ein neuer, zweiter Gitarrist in den Reihen der Band und dessen Einstieg war musikalisch gesehen gewissermaßen eine Initialzündung. In kurzer Zeit schrieb man viele neue Songs und im Ergebnis steht nun ein überzeugendes Album, das von Beginn bis Ende eine runde Sache ist. Bereits im August letzten Jahres waren die Aufnahmen unter der Regie von Matt Bayles (Botch, ISIS usw.) beendet, doch erst ein knappes halbes Jahr später erschien das Album dann Ende Januar. Wie auch immer, das Warten hat sich gelohnt. Die Songs sind noch immer technisch anspruchsvoll und interessant und ballern noch dazu ordentlich nach Vorne weg.

Das weiß auch Mike: „Wir lieben aggressive Musik und spielen sie auch. Ein wenig Chaos ist nie verkehrt und an einigen Stellen des Albums geht es schon chaotisch zur Sache. Wir haben aber bei aller Dynamik Wert darauf gelegt nicht zu technisch zu werden. Wenn alles chaotisch wäre, hätte die Musik als solche keine Chance. Die heftigen, chaotischen Parts springen den Hörer so förmlich an und genau so wollten wir das auch.“
Das Album ist direkt und heftig; eben so, wie man es von der Band auch erwartet hat. Zudem ist das neue Material aber auch eingängiger und das ist für mich die entscheidendste Weiterentwicklung. Ein gewisser Wiedererkennungswert hat einer Band noch nie geschadet. Nach den Aufnahmen tourten BBTS bereits mit Martyr AD (ex- Disembodied) durch die Staaten und spielten auch mehrere Gigs mit Today Is The Day. Im Spannungsfeld dieser beiden Bands kann man den Sound von BURNT BY THE SUN getrost ansiedeln. Wann man dieses Gebräu live in Europa erleben wird, wusste Mike leider nicht zu sagen.

“Soundtrack To The Personal Revolution” ist im Übrigen ein Konzeptalbum, das sich direkt und indirekt auf Filme bezieht. Filme wie American History X oder Fight Club werden vor dem Hintergrund einer persönlichen Revolution zitiert: „Veränderungen beginnen stets auf einer persönlichen Ebene. Wer sein Leben reflektiert und es verändert, um mit sich selbst und mit dem Leben in Einklang zu kommen, durchlebt seine persönliche Revolution. Gerade darum geht es bei uns und nicht um Konsum, der besonders in der amerikanischen Gesellschaft eine große Rolle spielt. Die Menschen bewerten ihr eigenes Leben anhand der Größe ihres Auto bzw. der ihres Hauses und darum geht es einfach nicht...“


 

Artikel empfehlen/mailen      Artikel drucken

Arne
© 02/2002 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: BURNT BY THE SUN

Homepage:
- Burnt By The Sun
- Burnt By The Sun bei Myspace

Artikel:
- Burnt By The Sun - Holen zum Rundumschlag aus
- Burnt By The Sun - Enttäuschung und Überraschung

Rezensionen:
- Soundtrack To The Personal Revolution
- The Perfect Is The Enemy Of The Good
- Heart of Darkness

Kurzinfos: Sun

Homepage:
- Burnt By The Sun

Artikel:
- Burnt By The Sun - Holen zum Rundumschlag aus

Rezensionen:
- Sub
- Sun
- Soundtrack To The Personal Revolution


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 10/14
At The Gates - At War With Reality
At The Gates - At War With Reality


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de