whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Megafauna
Tiny Fingers
Megafauna
(Post-Rock)

Refractory Obdurate
Woven Hand
Refractory Obdurate
(Alternative Country)

Live At Montreux 2013
ZZ Top
Live At Montreux 2013
(Classic-Rock)

Origins
Eluveitie
Origins
(Metal)

You Can't Stop Me
Suicide Silence
You Can't Stop Me
(Metalcore)

Aftershock - Tour Edition
Motörhead
Aftershock - Tour Edition
(Rock'n Roll)

Vorstellungskraft
The Tidal Sleep
Vorstellungskraft
(Hardcore)

Raw Love
Rhonda
Raw Love
(Pop)

Desert Butterflies
Yossi Sassi
Desert Butterflies
(Folkrock)

Kraniche - Live in Hamburg
BOSSE
Kraniche - Live in Hamburg
(Indie-Rock)



Bush - Die neue Freiheit

Als sie Anfang der 90er Jahre mit 'Sixteen Stone' ihr Debüt Album veröffentlichten, ahnte keiner was für ein großes Ding Bush werden sollte. Die Generation Eins nach Nirvana und dem Seattle Boom ging in die Offensive. Über 'Razorblade Suitcase' und 'The Science Of Things' sind sie heute in dem Land in dem Milch und Honig fließen angekommen: Golden State.

Es ist ein verdammt kalter Tag heute. Der Atem scheint beim Verlassen des Mundes in kleinen Eiswolken zu erstarren. Nachdem man sich kurz, während des Soundcheck von Bush, in der Columbiahalle aufwärmen konnte, hieß es wieder warten. Draußen. Auf dem Parkplatz bei Minusgraden, warten auf Robin Goodridge, Drummer bei Bush.
Kurz bevor die finale Zitterwelle über mich herfallen konnte, war es dann soweit. Die Tür des Tourbusses sprang auf und ein wohlige Wärme empfing einen. Man konnte glatt vergessen weshalb man hier war. Na ja nicht ganz, nachdem sich Robin vor mich setzte und erstmal gedankenversunken die Songs des Konzertes studierte, fragte ich mich, ob man ihn gesagt hatte, dass hier einer jener Unwürdigen sitzt, der ihm ein paar Löcher in den Bauch fragen wollte. In meiner Phase des Zweifelns ertappt, schaute er auf und sagte auf freundlich britischer Weise: "Oh hello, I'm Robin. Nice to meet you."

Beeindruckend. Souverän beherrscht Robin die Lage, ein Spiegelbild der musikalischen Welt von Bush. Doch was steckt eigentlich hinter 'Golden State'. "Golden State ist ein Platz in deinem Kopf, der nur in deinen Gedanken oder Träumen existiert. Es ist der schönste, wunderbarste Platz den es gibt und er gehört nur dir allein."

 

Nachdem sie bereits alle Kontinente bereist haben und menschlich wie auch musikalisch durch Höhen und Tiefen geschritten sind, stellt sich die Frage, ob es für sie überhaupt noch etwas besonderes war, ein neues Album einzuspielen. Robin grinst: "Es ist immer eine Herausforderung ein neues Album aufzunehmen. Bei den Aufnahmen zu 'Golden State' hatten wir keinerlei Vorgaben oder Druck seitens der Plattenfirma, was zum ersten Mal so war.Das sind ganz andere Voraussetzungen, als früher. Deshalb ist 'Golden State etwas besonderes."
Den Wechsel zu Atlantic spürt man bereits beim ersten Durchhören. Bush besinnen sich auf die Basis der Gitarrenmusik, den sprichwörtlichen Rock. Sogleich beschleichen einen Vergleiche zum Debüt 'Sixteen Stone'. Wenn man sowas sagen kann, dann erscheint 'Golden State' als ein Schritt zurück zu den Wurzeln. "Es hat nichts damit zu tun, zu seinen Wurzeln zurückzukehren oder einen ähnlichen Sound wie auf 'Sixteen Stone' zu kreiren. Als wir die Aufnahmen für die neue Platte einspielten, hat es sich so ergeben. Die erdigen Gitarren und der solide Rocksound entstanden einfach und ich fühlte mich sehr wohl damit. Es ist sicherlich so, dass wir auf unseren Konzerten viele Stücke von der 'Sixteen Stone' spielen, vielleicht auch gerade deswegen, weil sie gut zu den Songs auf 'Golden State' passen."

Dem kann eigentlich nur entsprochen werden. Live sind Bush eine Augenweide und gerade die Kombination aus 'Sixteen Stone' und 'Golden State' impliziert einen grandiosen Rockerguß. Was auch immer die vier erreichen wollten, sie haben es wohl geschafft. Bleiben denn da noch Träume und Wünsche, die nicht erfüllt wurden. "Wir haben tausende von Träumen und Wünschen. Im Augenblick haben wir ein Album aufgenommen sind auf Tour und eigentlich nur im Stress. Das, was ich mir jetzt wünsche ist etwas Schlaf, etwas zu Essen und mit meiner Freundin zu telefonieren. Musikalisch gesehen, habe ich keine Ahnung. Mal sehen was sich ergibt. Vielleicht ein Soloprojekt, vielleicht etwas in Richtung Dance oder Pop. mal sehen und abwarten."
Nach einem langen Tag und dem anstehenden Konzert ist auch kaum eine andere Antwort zu erwarten. Im Gegesatz zum Support Vex Red, die ihr Glück mit Bush zu touren kaum realisieren können, treten Bush da eher in den Mühlen des Buisness As Usual. Bleibt aber die Frage, wie sie auf Vex Red aufmerksam geworden sind und sich entschlossen haben sie mit auf Tour zu nehmen. Robin erzählt sichtlich erfreut: "Sie sind eine gute Band und sehr nette Menschen mit einer gesunden Einstellungen zum Leben und zur Musik. Wir haben sie in London live gesehen und fanden, dass es niemand mehr verdient hätte auf Tour zu gehen als sie. Gute Menschen sollten erfolgreich sein, auch wenn dies leider nicht immer so ist."
Welch weise Worte. Bleibt die Hoffnung, das alle guten Menschen erfolgreich werden und alle erfolgreichen Menschen ein gutes Herz besitzen, so wie Bush.


 

Artikel empfehlen/mailen      Artikel drucken

Soda
© 12/2001 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Bush

Homepage:
- Bush

Artikel:
- Bush - Die neue Freiheit
- Anti-Flag - Deconstructing Bush
- Bush rocken Berlin

Rezensionen:
- The Science Of Things
- Golden State
- The Sea of Memories

Mediathek:
- Golden State
- Gavin Rossdale


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 07/14
Deleyaman - The Edge
Deleyaman - The Edge


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de