whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

1987 - 30th Anniversary Deluxe Edition 2-CD
Whitesnake
1987 - 30th Anniversary Deluxe Edition 2-CD
(Hardrock)



April Daze - Nachwuchs in Sachen Rock

'Suck My Energy' hieß ihre erste Single und stieß auf Begeisterung in der Clubszene und bei vielen Radiostationen. Der Erfolg war eine Plazierung in den DAC (wie der ein oder andere auf unserer Site vielleicht mitbekommen hat). Aber wer sind eigentlich APRIL DAZE ?

Man stelle sich Remscheid vor, eine mittelgroße Stadt in einer nebligen, grauen und meist verregneten Industriegegend Deutschlands in der Nähe des allseits bekannten Ruhrpotts. Nun, und da es meist in kleinen Städten langweilig ist, entschlossen sich Carsten Böcker, Oliver Mühlbauer und Tobias Kaps, eine Band zu gründen. Fehlte nur noch ein zweiter Gitarrist. Nachdem man schon geraume Zeit für die Suche nach einem geeigneten Kandidaten aufgewendet hatte, wurde man doch noch in einer etwas älteren Ausgabe vom "Visions"-Magazin fündig. Der Musikjournalist Stefan Orth hatte seine Suche nach einer passenden Band schon fast aufgegeben, als Carsten, Oliver und Tobias auf sein Inserat antworteten - APRIL DAZE waren komplett.
Man spielte in verschiedenen kleineren Locations und ausgerechnet beim Soundcheck für einen Auftritt war der A&R Manager von Midan Records, Daniel Klein, zufällig in der entsprechenden Kneipe beim Mittagessen. Dermaßen vom APRIL DAZE-Sound begeistert, ließ der gute Mann Messer und Gabel fallen und nahm die Band sofort unter Vertrag, um erste Demos zu produzieren. Wie der Zufall es halt manchmal so will.....

Wer sich ein wenig mit dem Genre Brit-Rock-Pop beschäftigt, wird schnell erkennen, dass die Band ihre Wurzeln genau dort hat. Es ließ sich für mich auch leider nicht vermeiden, Ähnlichkeiten mit Placebo oder Radiohead festzustellen. "Den Vergleich mit Radiohead sehen wir viel eher als großes Kompliment an. Nur distanzieren wir uns von Vorwürfen, wir würden die Musik kopieren, weil wir in unseren Songs sehr viele verschiedene Einflüsse verarbeiten und uns niemals an einem einzigen Vorbild orientieren."


 

Die Single 'Suck My Energy' wurde vom deutschen Label 'Lautstark' produziert. Es folgten "Specials" in diversen Radioshows, man ging auf Tour zusammen mit Liquido, Catatonia, Grandaddy, Phantoms Of Future und [li]Dog Eat Dog[li], deren Sänger John Connor sie als "eine der beste deutschen Gruppen, die wir je gesehen haben" bezeichnet hatte. Aber das Label reagierte nicht und...APRIL DAZE mussten sich was Neues einfallen lassen.

Alles fing von vorne an: "Wir haben uns bei sämtlichen Majors beworben, aber wahrscheinlich war denen unsere Musik zu melancholisch für die Charts. Und ohne Chartsaussichten läuft ja bekanntlich bei den Majors nichts." Tja und das lässt sich nicht bestreiten. Wen wundert es da, dass Newcomerplattformen mehr und mehr an Akzeptanz unter professionellen Musikern gewinnen. Netmusiczone.com hat eigens für solche Fälle sein eigenes Label gegründet und APRIL DAZE unter Vertrag genommen. "Wir haben uns riesig gefreut, aber als erste Band auf einem neugegründeten Label...da gab es schon Ungewissheiten. Aber dennoch waren wir sehr zuversichtlich, denn wir wussten, dass diese Leute ihren Job aus Leidenschaft machen und vorallem weil es ihnen Spaß bereitet. Und dass alles geklappt hat sieht man ja nun."


Dass es geklappt hat soll heißen, dass wir das APRIL DAZE Album 'Soma' seit dem 09.04.2001in den Plattenläden finden können. Insgesamt drei Monate saß die Band im Studio. Obwohl viele der Songs schon an die zwei Jahre alt sind verbrachte die Band anfangs ziemlich viel Zeit mit der Arbeit an den Arrangements. "Wir mussten am Ende sogar in zwei Studios gleichzeitig arbeiten, um den Abgabetermin einzuhalten."

Doch was erwartet uns denn auf 'Soma' und vom APRIL-DAZE-Sound? Als ich mir die Platte das erste Mal anhörte, konnte ich damit nicht wirklich was anfangen. Es bedarf schon des mehrmaligen Hörens und der geeigneten Stimmung. Wer viel Freude an Melancholie hat, der kann ungehindert APRIL DAZE auf sich wirken lassen. Einzig Track 2 des Albums 'Any Distance' ragt aus dem doch recht "ruhigen" Album raus und motiviert zum Abfeiern à la Brit-Pop-Manie. Aber warum diese "düstere" Stimmung ? ]"Wir wollen damit der heutzutage allgegenwärtigen Spaßgesellschaft etwas entgegensetzen, denn es ist schon deprimierend, auf allen Kanälen nur noch diese niveaulosen Comedy-Produktionen zu sehen. Man kann doch auch Spaß haben ohne dauernd mit blöden Gags vollgelullt zu werden."

Sicherlich ist es richtig zu behaupten, wir kämen auch ohne niveaulose Comedy-Produktionen aus, aber brauchen wir melancholische Musik in einer Welt, die schon so traurig genug ist? Wollen wir nicht am Wochenende "abfeiern", wenn wir in die Disko oder in den Club gehen? Wollen wir nicht vom Alltag abschalten, wenn wir nach Hause kommen und uns dann genüsslich ein "Blondes" die Kehle runterlaufen lassen? Das Erfolgspotential bei APRIL DAZE ist vorhanden und ich wage sogar zu behaupten, dass in Deutschland keine vergleichbare Brit-Rock-Formation existiert, die an APRIL DAZE heranreichet, aber bitte: mehr von


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Jack_D
© 05/2001 whiskey-soda.de
 



whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de