whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Summer Rain
Dudley Taft
Summer Rain
(Rock)

Automatic For The People - 25th Anniversary Edition
R.E.M.
Automatic For The People - 25th Anniversary Edition
(Alternative)

Diamonds
Elton John
Diamonds
(Pop)

Delicate Sound Of Thunder
Pink Floyd
Delicate Sound Of Thunder
(Progressive Rock)

A Collection Of Great Dance Songs - 2017 Vinyl Remaster
Pink Floyd
A Collection Of Great Dance Songs - 2017 Vinyl Remaster
(Progressive Rock)

Bohemian Boogie
Basement Saints
Bohemian Boogie
(Rock)

Et Liber Eris
Adimiron
Et Liber Eris
(Progressive Metal)

Blues From Hell
Stray Train
Blues From Hell
(Rock)

For The Demented
Annihilator
For The Demented
(Metal)

Grounded
Jessica Wolff
Grounded
(Rock)



Nirvana - Die Leiden des jungen Cobain

Zwischen Extravaganz, chaotischen Genius und tiefen Depression bewegte sich zu Lebzeiten der goethische Realismus namens Kurt Cobain. Ein Drittel eines Ganzen, welches sich fast elf Jahre nach dessen Freitod zu einem Mysterium... einer Legende entwickelt hat, die mit ihrem Namen eine ganze Generation beschreibt: Nirvana.


Gitarrist, Sänger und Songtexter Kurt Cobain wurde am 20.02.1967 in Aberdeen, Washington geboren und nahm sich am frühen Morgen des 05.04.1994 mit einem Kopfschuss in seinem Haus in Seattle, das er gemeinsam mit Ehefrau Courtney Love (Hole) und Tochter Frances Bean bewohnte, das Leben. Die Meldung über das Ableben von Kurt Cobain sorgte weltweit für ungläubiges Entsetzen und tiefe Trauer. Ein berechenbares Ende eines Menschen, der im Leben untriebig zwischen Gewalt, Chaos, Renitenz, Sex und Drogen sein eigenes Leben suchte?
Cobain wuchs als Sohn einer Hausfrau und eines Chevron-Automechanikers südwestlich von Seattle auf. Im Teeniealter lernte er Buzz Osborne der mittlerweile legendären Rockband Melvins kennen, der für ihn eine Art musikalischen Ziehvater darstellte. Bereits im Alter von zwei Jahren besaß Cobain seine erste Gitarre, fünf Jahre später verkündete er, einmal Rockstar werden zu wollen. - Durch die spätere Scheidung seiner Eltern gleichermaßen verwirrt, auf sich gestellt und auf tragische Art und Weise inspiriert bildeten diese Faktoren den Nährboden für sein späteres Schaffen.

 

Ende der 80er Jahre gründete er zusammen mit Bassist Krist Novoselic und Schlagzeuger Dave Grohl (Foo Fighters) die Band Nirvana. Im Herbst 1987 zog Cobain nach Olympia unweit von Seattle - der Stadt, die Anfang der 90er Jahre durch die Popularität des Grunge und die Heimat des richtungweisenden Labels Sub Pop in den Fokus des Musikbusiness rückte. Nirvana waren an dieser Entwicklung ungewollt am stärksten beteiligt und lösten eine Art Revolution innerhalb des Rock-Genres aus. Cobain, aus zerrüttetem Elternhaus stammend, sämtliche Formen von Autorität ablehnend und für eine für Rock-Musiker untypischen Anti-Macho-Haltung stehend, seinem sog. Flohmarkt-Chic, einem offensichtlichen Hang zu Drogen und Depression, schien nach "Flower Power" und "No Future" den Nerv der sog. "Generation X" Mitte der der 90er widerzuspiegeln.
Nachdem sich Heavy Metal Bands vom "enfant terrible" zu millionenschweren Zugpferden der Musikindustrie etabliert hatten, war die Zeit reif für eine neue Bewegung. Die Fusion aus Metal, Punk und Hardcore wurde durch die in Seattle lebenden Bands wie z. B. Mudhoney, Mother Love Bone, Screeming Trees, Pearl Jam und Nirvana mit Unterstützung des bereits genannten Sub Pop Labels populär.

Nirvana - Die Leiden des jungen Cobain Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Soda
© 11/2004 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Nirvana

Homepage:
- Nirvana
- offizielle deutsche Homepage

Artikel:
- Nirvana - Live in Cottbus
- Nirvana - Die Leiden des jungen Cobain

Rezensionen:
- With The Lights Out
- Story und Songs kompakt von Mark Paytress
- Live At Reading
- In Utero (20th Anniversary Edition)

Mediathek:
- skin

Kurzinfos: Mother Love Bone

Kurzinfos: Melvins

Homepage:
- Melvins

Rezensionen:
- 26 Songs
- Sieg Howdy
- Houdini Live 2005: A Live History Of Gluttony And Lust

Kurzinfos: Hole

Rezensionen:
- Nobody's Daughter

Kurzinfos: Foo Fighters

Homepage:
- Foo Fighters

Artikel:
- Roskilde 2005 - Foo Fighters, The Raveonettes, Duran Duran
- Foo Fighters - Confession to make, I'm your fool

Rezensionen:
- Everywhere But Home
- In Your Honor
- Skin And Bones
- Echoes, Silence, Patience & Grace
- Live At Wembley Stadium
- Greatest Hits
- Wasting Light
- Sonic Highways


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de