whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)

InZENity
Jen Majura
InZENity
(Hardrock)



Live Aid / Band Aid 20 - Do They Know It's Christmas

Im Jahr 1984 saß Bob Geldof in seiner Wohnung und schaute sich eine BBC-Nachrichtensendung über das Hungerleiden in Äthiopien an. Diese vier Minuten über die Essensausgabe-Stellen in Korem und Makele riefen in Geldof Entsetzen hervor; und das Bedürfnis etwas ändern zu müssen bzw. es wenigstens zu versuchen. Der Gedanke von Band Aid war geboren, der Gedanke mit denjenigen, die ihren Lebensunterhalt mit Gitarren und Songs verdienten, auf diese Katastrophe aufmerksam zu machen. Zusammen mit Midge Ure schrieb er den Song "Do They Know It's Christmas", wobei er versuchte möglichst viele Popstars an seine Seite zu holen. Nach nur wenigen Tagen hatten sich 40 berühmte Musiker zum Mitmachen bereit erklärt. Anfang Dezember 1984 erschien die Single, sie wurde in den UK zur meistverkauften Single aller Zeiten (3 Millionen verkaufte Exemplare) und ging auch in zwölf weiteren Ländern an die Spitze der Charts.

Die Platte war einzigartig, sie verkaufte sich sogar in Läden, die noch nie zuvor Platten verkauft hatten, sie wurde in Gebieten veröffentlicht, in denen sonst kein Mensch an Singles interessiert ist - sie wurde verkauft, weil die Käufer etwas Gutes tun wollten; sie wollten helfen!

Seit Kurzem steht ein Remake der Single in den Läden. Zwanzig Jahre nach dem von Bob Geldof und Midge Ure initiierten und komponierten Original kamen auch diesmal wieder unzählige hochkarätige Künstler für einen guten Zweck zusammen. Band Aid 20 wartet u.a. mit Stars wie Robbie Williams, Chris Martin (Coldplay), Fran Healy (Travis), Ms Dynamite, Dido, Justin Hawkins (The Darkness) oder Will Young auf. Der Tonträger umfasst neben dem neuen Remake von Band Aid 20 natürlich auch die Originalversion sowie die Live-Aufnahme vom Live-Aid Konzert aus dem Jahre 1985.

Produziert wurde die neue Version von Nigel Godrich, wobei der ausführende Produzent kein anderer als Midge Ure war. Alle Einnahmen der Single kommen dem "The Band Aid Trust" zugute, welcher dieses Jahr den Fokus auf Afrika legt und das Geld für die Opfer der Hungersnot in Darfur (Sudan) spenden wird.

Laut der SUN (einer der "glaubhaftesten" Tageszeitungen Englands) gab es bezüglich einer der zentralen Textzeilen sogar etwas Gerangel. Bono, U2-Frontamnn, sang damals "And tonight thank God it's them, instead of you" und meinte während der Aufnahmen gegenüber den jüngeren Popstars: "Das ist meine Zeile und ich übernehme sie - und der Rest von euch kann sich verpissen". Naja, nicht ganz die feine englische Art, aber man sieht auch Stars der Musikszene sind mit dem Herzen dabei, wenn es um eine gute Sache geht.

Band Aid fungierte als Katalysator und Bob Geldof schloss daraus, dass man genau dort weitermachen sollte. Ein Konzert war der nächste Schritt. Geldof damals: "Wir haben Millionen von Leuten das Leben gerettet. Jetzt müssen wir ihnen auch beim Aufbau ihres Lebens helfen. Wir brauchen also noch mehr Mittel, um sie in Langzeitprojekte zu stecken, die die Gegebenheiten in den betroffenen Regionen auf Dauer verbessern."

"Live Aid" fesselte am 13. Juli 1985 weltweit 1,5 Milliarden Zuschauer vor dem Fernseher, es lief auf 98% aller TV-Geräte weltweit. Bob Geldof organisierte das 16-Stunden-Spektakel damals unter dem Motto "Feed The World". In zwei Städten auf zwei Kontinenten (im Londoner Wembley-Stadion und im JFK-Stadion in Philadelphia) standen zur gleichen Zeit mehr als 40 Musiker (Solokünstler und auch Bands) auf den Bühnen.

Nachdem sich Bob Geldof lange gegen eine Veröffentlichung, selbst gegen eine erneute Ausstrahlung des Spektakels, wehrte ist seit Anfang November 2004 das komplette Konzert auf einer Vierer-DVD-Box mit mehr als zehn Stunden (von ursprünglich 16) Festivalmitschnitt erhältlich. Seine späte Einwilligung in die Veröffentlichung des Festivals begründete Bob Geldof gegenüber CNN mit der steigenden Zahl an Raubkopien, die in Fankreisen kursieren. Geldof zu CNN: "Ich kann nicht glauben, wie viele Bootlegs verkauft wurden. Sie haben den Hungernden buchstäblich das Essen weggenommen. Das mussten wir beenden.". Der Erlös aus dem Verkauf der DVD-Box soll nun erneut den ärmsten Ländern Afrikas zugute kommen.

Live Aid / Band Aid 20 - Do They Know It's Christmas Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Braveheart
© 12/2004 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Live Aid

Artikel:
- Live Aid / Band Aid 20 - Do They Know It's Christmas

Kurzinfos: Tom Petty

Rezensionen:
- Highway Companion
- Mojo

Kurzinfos: Tina Turner

Kurzinfos: The Who

Homepage:
- The Who

Rezensionen:
- Live At The Royal Albert Hall
- At Kilburn 1977

Kurzinfos: sting


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de